Mac startet neu sobald Arduino Nano angeschlossen

Hey Leute,

ich bin neu hier und habe ein Problem mit meinem Mac und Arduino Nano.
Sobald ich den Arduino Nano (Nachbau mit CH340 Chip) an meinem Macbook anschließe, hab ich sofort ein schwarzes Bild mit der Fehlermeldung "Ihr Computer wurde aufgrund eines Problems neu gestartet. Drücken Sie zum Fortfahren eine Taste oder warten Sie einige Sekunden." und dann startet mein Mac erst neu sobald ich den Nano abziehe. Es hat wohl mit den USB Treibern zu tun wegen dem Chip aber ich habe schon auf etlichen Seiten Treiber runtergeladen und installiert und versucht die Codes über den Terminal einzugeben aber alles Ohne Erfolg.... ich weiß nicht mehr weiter. Gefühlt bin ich der einzige auf diesem Planeten mit genau diesem Problem. Bei den meisten wird der Arduino nämlich nur nicht erkannt ohne Treiber. Bei mir stützt der Mac ja aber immer ab ohne das ich vorher was machen kann.... :frowning:
Ich habe hier und auch bei Google schon nach einer Lösung gesucht aber nicht genau das gefunden, was mein Problem betrifft :frowning:
Ich habe auch schon Meinen Mac geupdatet, einen anderen Arduino Nano genommen, eine andere USB Buchse an meinem Mac verwendet. Wie gesagt alles ohne Erfolg :frowning:
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, würde endlich gerne anfangen mal mit dem Arduino zu arbeiten...

Liebe Grüße Flo

Ein elektrisches Problem der USB Schnittstelle ? (Kurzschluss im Nano ...)

... oder defektes Kabel ?

1 Like

Hi Michael,

danke für deine Hilfe/Lösungsvorschläge :slight_smile:
Ich bin durch Zufall schon etwas weiter gekommen. Es gibt für den USB CH340 Chip keine aktuellen Treiber für das Mac Big Sur Betriebssystem.
Ich habe jetzt einfach mal etwas mehr Geld ausgegeben und mir 2 originale Arduinos gekauft (1x Uno und 1x Nano).

Bist du ein Erfahrener Arduino Nutzer bzw Programmierer? Ich bin wirklich noch komplett bei 0 und auf der suche nach jemanden mit dem Ich mich austauschen kann. Auch bei Problemen und Fragen :slight_smile:

Liebe Grüße Flo

Hallo Flo,
Das macht nichts, jeder hat mal so angefangen. Wenn du hier im Forum oder im Web suchst findest du zig Anleitungen und Beispiele um den Einstieg in die Materie zu machen. Wenn dann konkrete Probleme auftauchen kannst du jederzeit hier Fragen stellen bei denen wir helfen.
Viel Spass mit deinen Arduinos!

Gruß

1 Like

Ich hatte unter Windows auch mal ein Problem mit den Treibern für den CH340. An einem anderen Rechner ließ sich zwar ein Treiber installieren, aber der meldete nur Kommunikationsprobleme, letztlich ein defekter Chip.

1 Like

Ah okay also meinst du könnte es vielleicht doch sein, das auch der Chip defekt ist? :confused: Ich hatte mir 2 Stück bestellt bei eBay für ein paar Euro. Kann auch sein das die einfach nicht gut sind/waren.
Hab ich am falschen Ende gespart. Jetzt kommen in den nächsten Tagen ja aber meine Originalen und dann gehts richtig los :slight_smile:

Haben du, @Scherheinz und @michael_x vielleicht ein paar Tipps für mich um am einfachsten in die Welt der Arduinos einzusteigen? Also wie gesagt ich bin absolut neu und bei null. Ich habe noch nicht eine Codezeile geschrieben. Das einzige was ich bis jetzt gemacht habe ist die Arduino IDE auf meinem Mac zu installieren und dann die Arduinos anzuschließen (was ja nicht funktionierte).
Also ein paar Seiten, direkte YouTube videos oder sowas. Ich schaue natürlich viel und lese auch viel aber alles so querbeet ohne System. Was hat es z.B. mit den MHz Takt der eigenen Boards auf sich? Warum gibt es so viele und was kann man mit den einzelnen machen?

Liebe Grüße, Flo

Einfach mal die Beispiele der IDE durchprobieren, da kann man schon einiges lernen.
Auch im Web gibt es reichlich Beispiele zum Testen.

1 Like

Ich habe mit dem Arduino Starter Kit angefangen, da ist alles dabei was man für grundlegende Schaltungen braucht. Nicht ganz billig, aber mir war es die Sache wert. Zusätzlich gibt es in der IDE viele Beispiele, die man ausprobieren und dann nach eigenen Vorstellungen abändern kann. Dann merkt man gleich, wenn man etwas falsch gemacht hat.

Von YouTube halte ich nicht viel, da kommen zu viele Fragen im Forum, weil nichts so funktioniert wie vorgeführt.

1 Like

Die Treiber taugen nicht.
Da gabs mal nen Artikel:

1 Like

Worauf bezieht sich deine Frage ?
Auf die Boards oder die Taktfrequenz ?

Zum Anfangen ist der Arduino UNO die richtige Wahl, weil in den meisten Tutorials bzw Beispielen bzw Anleitungen verwendet wird.

Da Arduino ein Open Source Projekt kann jeder seinen Arduino bauen. DIe Pinbelegung des Arduino UNO wird oft als Referenz für Erweiterungsplatinen und somit auch für andere Platinen mit anderen Controlern / Prozessoren.

Da die Elektronik seit 2006 sich weiterentwickelt hat, gibt es immer wieder neue Controller, die billiger / leistunsstärker sind. Darum gibt es immer neue Platinen.

Da die IDE von Arduino weit verbreitet ist wurde Erweiterungen für Arduino-fremde Hardware geschrieben um zB mit der IDE den ESP8266 bzw ESP32 zu programmieren.

Grüße Uwe

1 Like

Was mir bei dieser Fehlebeschreibung noch einfällt ist ein Kurzschluß der Versorgungsspannung auf dem NANO Nachbau.
Ich weiß nicht wie ein Mac reagiert. Ein Windowsrechner müßte eine Überstrom melden und die Spannungsversorgung der entsprechenden USB-Schnittstelle abschalten.

Wenn der NANO-Nachbau eingesteckt war haben da LED auf dem Nachbau geleuchtet? Wenn nicht wäre das ein Indiz für einen Kurtschluß.

Grüße Uwe

1 Like

Ich vergas:
Noch ein Grund mit dem UNO anzufangen ist seine Robustheit. Ein UNO überlebt einen Kurzschluß eines Ausgangs. Auch ist der zulässige Strom hoch genug um viele Teile wie zB LED direkt anzusteuern. Er funktioniert mit 5V.
Ich meine da Platinen mit Controllern wie den ATmega 328, 168, 32U4, 1280, 2560.

Andere Hardware haben empfindlichere Ausgänge die bei einer falschen Beschaltung bzw beim ziehen von zuviel Strom kaputtgehen. zB der SAM auf dem Arduino DUE, Zero ecc.

Grüße Uwe

1 Like

Wenn man bei dem Arduino Uno auf die Technischen Details geht steht da 16 MHz. Was ist das für ein Wert bzw was machen diese MHz? :slight_smile:

Das ist die Taktfrequenz für den Atmega 328. Der Takt ist notwendig, damit dieser funktioniert. Davon sind alle internen Funktionen abhängig.

1 Like

@uwefed Kurzschluss hatte ich auch schon vermutet, aber dann hätte der Mac vermutlich auch schaden genommen? Weiß ich nicht so Technik affin bin ich noch nicht.
Und das es bei beiden passiert also beide fehlerhaft sind ist ja auch relativ unwahrscheinlich oder?:confused:
Ich habe ein Foto davon gemacht was er mir anzeigt sobald ich den Nano an meinem Mac anschließe und er abstürzt. Kann ich hier aber noch nicht Posten da ich noch zu neu bin und nicht die Berechtigung habe.
Was ich dir sagen kann ist das der Nano dauerhaft rot leuchtet wenn ich ihn an den Mac anschließe. und sobald das Kabel ab ist geht er aus, klar ist ja auch kein Strom mehr da... und der Mac fährt wieder hoch/Neustart

Liebe Grüße Flo

PS: Danke das du dir so viel Zeit nimmst und dir solche Mühe gibst und dir Gedanken machst mir zu helfen :slight_smile:

Bedeutet das sozusagen wie viele "Funktionen" er gleichzeitig ausführen kann oder wie schnell? Ich glaube dann muss ich mal nach Taktfrequenzen googeln um diese zu verstehen, bzw wofür sie da sind
Danke dir auf jeden Fall dann hab ich schonmal einen Anhaltspunkt :slight_smile:

16 MHz bedeuten daß der Controller bis zu 16 Befehle pro Mikrosekunde ausführen kann. Im Gegensatz zu PC (CISC) Prozessoren sind die meisten RISC Befehle in 1 Takt ausführbar.

1 Like

Das ist eine gute Idee.
Google ist immer dein Freund und Helfer.

1 Like

Das Wesentliche aus der zitierten Seite ist:

Starting with macOS 10.14 Mojave, macOS provides suitable drivers out of the box, implemented by Apple itself. So no additional software is needed.

Main issues

There are three main issues:

[1. Most boards only work for upload speeds / data rates up to 460,800 bps.]
2. Many users have additional drivers from WCH or Repleo installed, either from earlier macOS versions or because of obsolete tips and instructions on the internet. With the additional drivers, two serial ports will be created and one of them will be non-functional. Furthermore PlatformIO will no longer be able to automatically select the port.
3. There are many forums and web pages with instructions how to install the WCH driver. Unfortunately, they are obsolete. While they were helpful back then, they now cause additional trouble.

Setup

Do not install any additional software for the CH340G if you are using the macOS 10.14 Mojave or later (including macOS Big Sur). macOS includes all the required components. Additional software will cause additional problems.

  1. Stell sicher, dass es nicht schon das leere USB-Kabel ist
  2. Was passiert mit deinem Nano an einem USB-Netzteil? Kannst du da zwischen GND und 5V-Pin 5V messen? Oder wird das Netzteil heiß?
  3. Evtl. kennst du jemand mit einem "normalen" PC ( ,der bereit ist, einen USB-Port zu riskieren) ?

Wenn du beide Nanos gemeinsam gekauft hast, ist es gut möglich, dass beide die gleiche Macke haben. Das nennt man übrigens Qualität. :slight_smile:

Deine erste Vermutung, dass du mit deinem Problem weltweit der einzige bist, ist leider nicht widerlegt.

Um die "16 MHz"-Frage brauchst du dich erstmal eigentlich nicht zu kümmern, solange der erste Blink Sketch noch nicht läuft...

2 Likes