Manche "Mega2560" mögen wohl keine Sketche?

Hallo liebe Arduino-Fan-Gemeinde. Ich habe als langjähriger Siemens-LOGO! und S7-200-Nutzer, Visual Basic-Programmierer (für MS-Windows-Excel-Anwendungen) vor einiger Zeit mit einem "Uno" und einem Sensor-Kit meine ersten Arduino-Erfahrungen gesammelt und mich recht schnell in C++ eingefunden, weil es doch die "gleiche Mathematik" hat wie alle anderen Programmiersprachen auch. Und der Syntax ist eben sowas wie bayrisch oder berlinerisch oder sächsisch... mit ein wenig Übung versteht man sie dann doch irgendwie alle... :)

Nun habe ich mir für ein Modellbauprojekt (Modellbahn Spur TT) "einen Sack voll" Arduinos MEGA 2560 R3 gekauft. Exakt 10 Stück. Ich verwende auf meinem Rechner MS [u]Windows[/u] und die [u]IDE 1.8.5.[/u] und lade via USB-Port normalerweise die Sketche problemlos auf die Arduinos. Im Ausschlußverfahren habe ich schon einiges probiert. Unter Werkzeuge / Prozessor ist der Arduino Mega 2560 eingestellt. Der Port COM 10 ist mit einem Häckchen angewählt. Als "Programmer" ist der ArduinoISP ausgesucht - (aber brauche ich den wirklich? oder ist es der Falsche? Woher weiß ich welcher richtig ist?...) Als "Boardinformationen" kommt immer "unbekanntes Board" VID 1A86 PID: 7523 und die Aufforderung irgendeinen Sketch hochzuladen um die infos zu erhalten... Jetzt mit dem einfachsten Sketch den ich als Beispiel bekommen konnte "Blink" für die interne LED, wollte ich den Sketch selbst als Ursache ausschließen. Der Sketch ist also garantiert nicht das Problem. Beim Anstecken an den USB-Port leuchten bei allen boards zwei LED die Eine ist mit "ON", die Andere mit "L" beschriftet. Die der internen LED entspricht. Ich meine auch bei den rumzickenden boards beim Hochladen "RX" kurz aufflackern gesehen zu haben.

Ich habe folgendes technisches Problem (aber eben nur mit einigen der Arduino Mega2560):

Der simple Sketch lässt sich nicht in jeden Arduino laden. Bei einigen klappt das mit diesen Einstellungen sofort, aber etwa 7 der 10 Arduinos weigern sich die Sketche anzunehmen. Sporadisch klappte es bei zweien mit einem anderen "Programmer" aber das verstehe ich nicht und es ist nicht replizierbar. Die restlichen 5 streiken noch immer. Dort dauert das "Hochladen" auffällig lange, der grüne Balken erreicht aber jedes Mal die 100% Position und nach einiger Zeit wird wegen "timeout" abgebrochen. Nur einer ist mit einer Fehlermeldung: "avrdude: verification error; content mismatch" auffällig. "first mismatch at byte 0x0000" und nachfolgend: "0xff != 0x06"

In den auch englischsprachigen topics habe ich schon gesucht - aber a) weiß ich nicht so richtig wie man hier genau sucht - denn ich lande immer auf "google" und mit den Ergebnis-Links in zumeist nicht sehr hilfreichen, ewig langen Threads, wenn ich die Lupe benutze. Ich würde ja gern eine Bibliothek mit Themen nach Schlagworten durchsuchen, bin aber offensichtlich zu blöd dafür so etwas zu finden und in den FAQ finde ich nicht die Lösung dessen, was ich suche. b) vermute ich mein Fehler liegt vielleicht in einem Bereich den ich aus meiner Erfahrung mit den "SPS" nicht kenne... Also entschuldige ich mich schon mal für diese wahrscheinlich ganz blöde Frage und freue mich aber umso mehr, wenn es eine simple und effiziente Lösung gibt - auch, wenn ich die doch hätte selber finden müssen - Danke schon mal im Voraus!

Hast Du mal geschaut, ob bei den "nicht wollenden" evtl. ein anderer Port unter Werkzeuge steht?

Wenn sie ansonsten nicht mal den einfachen Blink-Sketch annehmen, würde ich sie beim Händler reklamieren. Die anderen zeigen ja, dass Deine Anordnung grundlegend ok ist.

Gruß Tommy

Willkommen im Forum! Wo hast du denn deine MEGAs her? Poste doch mal einen Link zu deiner Bezugsquelle.

Normalerweise kostet ein MEGA so etwa €35. Wenn du gleich 10 gekauft hast, dann sind das wahrscheinlich "Nachbauten". Die sind wesentlich preisgünstiger und hin und wieder ist die Qualität auch etwas schlechter. Oft haben sie auch andere USB-to-Serial verbaut, dafür braucht es einen eigenen Treiber.

Beim Anstecken an den USB-Port leuchten bei allen boards zwei LED die Eine ist mit “ON”, die Andere mit “L” beschriftet. Die der internen LED entspricht. Ich meine auch bei den rumzickenden boards beim Hochladen “RX” kurz aufflackern gesehen zu haben.

Bei neuen Boards sollte eigentlich die Onboard LED im sekundentakt blinken, ist das nicht der Fall, fehlt warscheinlich der Bootloader. Versuch mal mit einem funktionierenden Arduino den Bootloader zu brennen.

Oh, da sind schon Antworten da... Das freut mich! Danke! Der Link zu "meiner Bezugsquelle" :

https://www.amazon.de/gp/product/B01MA5BLQI/ref=oh_aui_detailpage_o06_s00?ie=UTF8&psc=1

Preis 10,39 €

Aber ich würde die auch bei "Aliexpress" kaufen, wenn es da nicht so lange dauern würde... Made in China sind die allemal! (Und klar - wer mag schon billigware... (ich.) - denn auch die super-Siemens-SPS'n kommen von da, mit denen unsere Kraftwerke laufen.)

Das mit dem anderen USB-to-Serial-Treiber - das klingt auch nach einem Plan. Was muss ich tun?

Bei neuen Boards sollte eigentlich die Onboard LED im sekundentakt blinken, ist das nicht der Fall, fehlt warscheinlich der Bootloader. Versuch mal mit einem funktionierenden Arduino den Bootloader zu brennen.

-->Oder die RX-LED blinkt ein paar mal kurz auf, wenn man den Reset-Taster betätigt. Bootloader hätte ich auch getippt, den hochzuladen würde auch nicht schaden. Allerdings passt es nicht dazu, dass sich bei manchen Boards der Sketch sporadisch hochladen lässt. Ich tippe mal auf das Kabel, eventuell ein Kabelbruch/ Wackelkontakt?

Tommy56: Hast Du mal geschaut, ob bei den "nicht wollenden" evtl. ein anderer Port unter Werkzeuge steht? ...

Der Port ist identisch. Wenn ich an einem anderen Port anstecke, taucht unter Werkzeuge Ports auch eine andere Nummer auf, die ich dann aktivieren muss. Aber ja, den Fehler habe ich auch schon gemacht und draus gelernt.

DerLehmi: ... Ich tippe mal auf das Kabel, eventuell ein Kabelbruch/ Wackelkontakt?

Okay, USB-Kabel getauscht. Check... ...gleiches Problem.

ardubu: Bei neuen Boards sollte eigentlich die Onboard LED im sekundentakt blinken, ist das nicht der Fall, fehlt warscheinlich der Bootloader. Versuch mal mit einem funktionierenden Arduino den Bootloader zu brennen.

Blinken... drei blinken nach 6x schnellem aufblinken im Sekundentakt. bei einem geht die "L"-Led aus und bei einem bleibt sie dauernd an.

Wie geht das mit dem Bootloader? Mit einem funktionierenden Arduino... wie muss ich das anstellen?

Schau mal hier.

Wobei ich bei Amazon eher zur Rückgabe tendieren würde.

Andere Variante: Die sollen ja einen 16u2 als USB-Controller haben. Schau mal, ob an dieser Stelle evtl. ein CH340 oder ein CP2104 sitzt.

Gruß Tommy

OldRabbit: ... "einen Sack voll" Arduinos MEGA 2560 R3 gekauft.

Du hast einen Elegoo Mega2560, der zum Original Arduino kompatibel sein soll. Dieses Forum wird von den Originalen finanziert. Nur zur Info.

Bei der Fehlersuche hast Du schon viel richtig gemacht, weshalb mein Rat ist: Schick den Schrott zurück, denn dafür sind auch 10,39€ zu viel.

Wenn Du aber mal Bootloader brennen möchtest, dann nur zu, Hilfe wird Dir zuteil werden.

Und solltest du selbst nicht erkennen können, welchen Treiberchip das Board verwendet, dann poste einfach ein Foto von deinem Board.

Hi

Mich stört irgendwie 'Arduino as ISP' - sollte Da nicht eher 'AVRISP mkII' stehen? Dazu muß ich aber gestehen, daß ich noch nicht versucht habe, einen Arduino (Nano, Uno, Mega - aber Alles Nachbauten) per 'Arduino as ISP' zu programmieren.

MfG

Werkzeuge->Programmer->AVR ISP
Werkzeuge->Bootloader brennen

Foto von den Arduinos. Sind alle gleich?

postmaster-ino: Mich stört irgendwie 'Arduino as ISP' - sollte Da nicht eher 'AVRISP mkII' stehen? Dazu muß ich aber gestehen, daß ich noch nicht versucht habe, einen Arduino (Nano, Uno, Mega - aber Alles Nachbauten) per 'Arduino as ISP' zu programmieren.

Wenn nur der Sketch per IDE über USB geflasht wird, ist der eingestellte Programmer nicht wichtig. Da ist es egal, was da steht.

Beim flashen über ISP ist der Programmer dann schon wichtig.

skorpi080: Werkzeuge->Programmer->AVR ISP Werkzeuge->Bootloader brennen

Foto von den Arduinos. Sind alle gleich?

Bootloader brennen geht nicht über USB. Dazu braucht es einen ISP Programmiere oder einen (funktionierenden) Arduino (nachbau), den ISP Sketch auf diesem und Eine Kabelverbindung auf die ICSP Pins.

Ansonsten Foto damit wir kontrollieren können ob der USB Adapter ein ATmega16U2 ist. Sonst Teile zurückgeben und zumindest mal einen orginalen Arduino MEGA328 Arduino MEGA 2560 kaufen, damit man sicher ist daß er funktioniert.

Grüße Uwe.

uwefed: .... Sonst Teile zurückgeben und zumindest mal einen orginalen Arduino MEGA328 kaufen, damit man sicher ist daß er funktioniert.

Bei MEGA328 hast du dich sicher vertippt.

HotSystems: Bei MEGA328 hast du dich sicher vertippt.

Er ist möglicherweise in Rom und genießt den Rotwein bei 9°C und leichtem Regen ;) :-[

9° ist das nicht zu kalt für einen Rotwein ? ;)

Mit Sicherheit.

Gruß Tommy

Ich wewrde erst mit Rom, Rotwein, 20 Grad neidig :) Aber dann richtig :confused:

Aber Uwe sieht das ganz gelassen.