max. Kabellänge bei Hitachi-compatible LCD's ?

Hallo,
Bei meinem Lasercutter Projekt geht es langsam an den mechanischen Endaufbau.

Da die gesamte Steuerung (Servoendsufen,Netzteile…)
unter dem Tisch vorgesehen war ist auch der Due mit auf einer Steckkarte dort verbaut.

Es wäre aber von der Bedienung optimaler wenn das Display oberhalb des Tisches ist.
Das wären dann ca. 60cm Kabel zum Lcd.
Die Übertragung ist 8 Bit Mode und mit Busy Bit Auswertung (habe die Lib etwas gepimpt)

Meine Frage also, würde mit 60cm Kabellänge (Flachband) ein Problem bekommen ?

Ansonsten müsste ich den Due oben rein bauen, und den Rest neu verkabeln
Wäre aber ein großer Aufwand den ich nicht zwingend haben will. :wink:

Ich muss raten: geht, denke ich. Aber nimm doch einfach mal ne Strippe in der Länge, stöpsele die zwischen, und guck nach....

Nimm eine I2C Huckepackplatine und steuere das Display per I2C an. Hab ich mit 2 Meter LAN-Kabel abgesetzt montiert - funktioniert ohne irgendwelche Handstände :wink:

Danke vorab für die Antworten,
Also doch Testen, dachte es gibt Leute die sowas schon versucht haben.

Ich habe bewußt die parallele Datenverbindung zwischen Display und Controller gewählt. (und 8 Bit Mode)
Das Display soll möglichst schnell das aktuelle anzeigen, und den restlichen Code möglichst wenig blockieren.

Habe auch deshalb die LCD Lib geändert, dort wird mit einem Delay gewartet bis der LCD Controller fertig ist.
Das Delay ist natürlich länger gewählt wie der Controller wirklich braucht, deshalb werte ich das Busy Bit aus.
Das Funktioniert soweit sehr gut, deshalb möchte jetzt nicht auf I2C umbauen.
Vor allem auch weil ich denke, das es via I2C langsamer ist.

Ich besorge mir ein passendes Flachbandkabel in dieser Länge und Teste es einfach. :slight_smile: