Maximale Stromstärke vom VCC (5V) Pin

Hallo,

ich habe nun einiges gelesen und bin nicht so ganz schlüssig geworden.

Ich habe das Setup im Screenshot. Nun frage ich mich, ob ich den Arduino damit beschädigen werde. Ich habe gelesen, dass derlei Relays so um die 70mA ziehen.

Nun liest man aber vollkommen unterschiedliche Angaben darüber, wie viel der Arduino liefern kann. Scheinbar ist das auch abhängig von der Spannungsquelle. Ich wandle den Strom in 5V um, bevor er in RAW rein geht wie aufgezeichnet.

Werde ich unter diesen Umständen meinen Arduino beschädigen, wenn alle 4 Relays dauerhaft aktiviert sind? Ich weiß, es wäre besser, direkt von RAW rein zu fahren in die Relays. Aber ich habe leider schon eine Leiterplatte für dieses Design hier.

Vielen Dank für eure Meinungen
Timmorn

2018-10-30 13_52_42-relay.fzz_ - Fritzing - [Steckplatinenansicht].png

Deine Ausdrucksweise ist leider nicht sehr fachorientiert.

Einen Strom kann man nicht in 5 Volt wandeln.
Und RAW braucht mehr als 5 Volt, da hier noch ein Spannungsregler eingebaut ist, der wiederum am 5 Volt regelt. da braucht es min. 6,5 Volt.
Was du mit "rein zu fahren in die Relais" meinst, solltest du noch mal erklären.

Wenn du 5 Volt schon extern erzeugt hast, kannst du die auf die Relais und auf den 5 Volt-Pin vom Arduino schalten.

Zuletzt ist dein Bild sehr unübersichtlich. Da solltest du die Leitungen deutlicher zeichnen und mehr Farben verwenden. Dann sind die auch besser zu erkennen.

timmorn:
Hallo,

ich habe nun einiges gelesen und bin nicht so ganz schlüssig geworden.

Ich habe das Setup im Screenshot. Nun frage ich mich, ob ich den Arduino damit beschädigen werde. Ich habe gelesen, dass derlei Relays so um die 70mA ziehen.

Nun da wird es dir nicht erspart bleiben doch einige Grundlagen zu lernen. Von welchem Relais hast du gelesen dass es 70mA benötigt?
Am Datenblatt von deinen oder irgendwelchen?
Es stimmt schon es gibt Relais die 70mA benötigen aber auch welche die deutlich weniger oder deutlich mehr benötigen.
Deine Aussage ist so sinnig wie "Ein Auto braucht 7l/100km Sprit" ohne Autotyp und Motorleistung ist das völlig sinnlos.

Also "deine" 4 fach Relais Platine benötigt wie viel Strom/Kanal ? Damit lässt sich das dann leicht beurteilen.
Wenn das nicht nur irgendein Foto ist sondern genau die Relaisplatine die du verwendest Google mal was ein Optokoppler und ein Treibertransistor ist.
Kann sehr leicht sein, dass deine Relaisplatine nur ein paar mA /Kanal benötigt.

Nun liest man aber vollkommen unterschiedliche Angaben darüber, wie viel der Arduino liefern kann. Scheinbar ist das auch abhängig von der Spannungsquelle. Ich wandle den Strom in 5V um, bevor er in RAW rein geht wie aufgezeichnet.

Wo liest du und bitte was liest du? Ja es gibt Unterschiede von Arduino zu Arduino aber du wirst ja hoffentlich nur das lesen für den Arduino den du verwendest. Unterschiede gibt's weil es unterschiedliche Prozessoren gibt. Also welchen Arduino (einen micro?) mit welchen Prozessor verwendest du?

Vorsicht Falle:
In den Datenblättern steht einmal der zulässige Strom / Kanal und auch der zulässige Gesamtstrom. Beides darfst du nicht überschreiten.

Werde ich unter diesen Umständen meinen Arduino beschädigen, wenn alle 4 Relays dauerhaft aktiviert sind? Ich weiß, es wäre besser, direkt von RAW rein zu fahren in die Relays. Aber ich habe leider schon eine Leiterplatte für dieses Design hier.

Vielen Dank für eure Meinungen
Timmorn

Wenn der Aufbau wirklich so ist wie im Bild nein weil du Relais mit Treiber verwendest. Allerdings benötigt die Relaisplatine eine Spannungsversorgung. Da gibt es ja auch Jumper.

Allerdings wenn du Strom in 5V umwandelst und die Kinderzeichnung ein Schaltplan sein soll dann doch eher ja - du wirst den Arduino damit zerstören. (also die Pins grillen)
Hast schon mal in das Datenblatt vom 74HC595 gesehen? Der treibt ja die Relaisplatine

Von welchem Relais hast du gelesen dass es 70mA benötigt?

Habe gehofft, dass die alle recht ähnlich sind im Verbrauch. Zu meinem habe ich leider kein Datenblatt. Diese hier sind das.

Hast du eine Idee wie ich die Daten dazu finde?

Ja es gibt Unterschiede von Arduino zu Arduino aber du wirst ja hoffentlich nur das lesen für den Arduino den du verwendest.

Ich meinte damit, dass es scheinbar einen Unterschied macht, ob beim RAW Input 9V oder 6V rein gehen.

Allerdings wenn du Strom in 5V umwandelst und die Kinderzeichnung ein Schaltplan sein soll dann doch eher ja - du wirst den Arduino damit zerstören. (also die Pins grillen)
Hast schon mal in das Datenblatt vom 74HC595 gesehen? Der treibt ja die Relaisplatine

Oh, da ist auf dem Bild, welches ich in Fritzing importiert habe ein Fehler. VCC auf der Relais Platine ist ganz rechts. Also da, wo VCC vom Arduino angeschlossen ist.

Ich habe gerade gesehen, dass ich auf meiner Platine auch die Möglichkeit hätte mit den 5 V, welche ich von diesem Step Down Modul bekomme auch direkt an den VCC vom Arduino anzuschließen. Dann sollte es eigentlich keine Probleme geben oder? Das mit RAW war blöd von mir... simmt, hätte ich wissen sollen. Ich war verwirrt, weil ich auch Pro Mini mit 3,3V im Einsatz hatte. Da sind 5V am RAW glaube ich ok?

Vielen Dank für die bereitwillige Hilfe an einen Laien wie mich!

timmorn:
Vielen Dank für die bereitwillige Hilfe an einen Laien wie mich!

Umso mehr ist es für dich wichtig, die Grundlagen genau zu lesen und lernen.
Und bitte lass es mit den Fritzing-Dingern, das sind keine Schaltbilder, sondern großer Mist.

Zeichne lieber ein richtiges Schaltbild mit Bleistift, das ist deutlich übersichtlicher und für uns besser zu erkennen.
Auch lernst du selbst mehr daraus.

Und wenn man einen falschen Pin als Anschluss nimmt, hat es nichts mit "verwirrt" zu tun, sondern da fehlen einfach Grundlagen.
Und was der HC595 da machen soll, verstehe ich immer noch nicht.

Hi

HotSystems:
Und was der HC595 da machen soll, verstehe ich immer noch nicht.

Schon Mal Knight-Rider gesehen?
DAS geht damit (zumindest in eine Richtung)

... duck und weg ...

MfG

PS: (HC595 ist ein Schieberegister, denke, hier ist die Nummer falsch)

postmaster-ino:
HiSchon Mal Knight-Rider gesehen?
DAS geht damit (zumindest in eine Richtung)

... duck und weg ...

MfG

PS: (HC595 ist ein Schieberegister, denke, hier ist die Nummer falsch)

Ach....nee.

Was macht der TO eigentlich richtig ?

Die Spannungsversorgung hängt vom Modell des Arduino's ab.
Wenn ich annehme daß Du einen Arduino hast der dem auf der Zeichnung entspricht dann ist das ein Arduino PRO MINI.

Bestätige mit das und ich erklähre Dir die Gegebenheiten seiner Spannungsversorgung.
Es gibt nämich wirklich Modelle, die man mit 5V an RAV versorgen kann. Der Arduino PRO MINI ist ein solcher. Er hat einen mic5205 Spannungsstabilisator der wirklich fast gar keine Verlustspannung (Drop OUT) hat, kann aber nur 150mA liefern. Ein 5V Arduino PRO MINI hat aber keinen 3,3V Spannungsstabilisator.

Wenn Du ein 5V Netzteil Hast ist es besser alle 5V Verbraucher direkt von diesem zu versorgen, ohne Umweg über den Arduino.

Grüße Uwe