Mega vs. Due ?

Hallo zusammen, ich möchte mal langsam anfangen mich mit dem Due zu befassen… die Projekte werden größer und anspruchsvoller :wink:

Ich hab mich schon etwas reingelesen, mir sind die wie 3,3V statt 5V an den PINs schon mal bewußt…

Frage wäre was ich darüber hinaus wissen und beachten sollte, wenn ich Projekte die ich bisher mit einem Mega realisiert habe, nun mit einem Due machen will…

typische Anwendungen bei mir sind nrf24, TFT, SD- Karte und alles was sich sonst um Licht und Musik dreht… wie gesagt, dass ich möglicherweise Pegelshifter brauche ist mir bewußt.

Ich denke der Due ist mittlerweile nur noch was für echte Fans. Er ist ja mittlerweile ein reines Arduino.org Produkt, hier unter .cc wird er nur noch in der IDE mitgeschleift. Auch bei .org hat er wohl keine hohe Priorität, die wechseln ja wohl bei den großen Controllern von Atmel zu ST.

Anspruchsvolle Licht- und Musikanwendungen mit der Arduino IDE sind heute wohl hauptsächlich die Domäne des Teensy. (Vom Nutzer Paul Stoffregen oben aus dem englischen Forum.) Der hat auch den Vorteil 5 V tolerant zu sein. Die Chance, dass eine Arduino Lib läuft, ist beim Teensy wahrscheinlich viel höher als beim Due.

Technisch ist der Controller auf dem Due schon etwas veraltet, bei den 32 Bittern tut sich noch richtig was. Wenn es auch ohne die Arduino IDE geht, sind z.B. ST Nucleos viel billiger und die schnellsten Varianten ein vielfaches schneller als ein Due.

Mein Vorschlag ist auch der Teensy. Da werden viele kompatible Bibliotheken mitgeliefert. Größter "Stolperstein" sind die 32 Bit anstelle 8 Bit. Aber das bekommt man schnell in den Griff.

Außerdem hat man dann noch Luft nach oben, die Kickstarter Kampange für das neue Board erreicht ja ordentliche Höhen. Das zeugt von einer großen Community. https://www.kickstarter.com/projects/paulstoffregen/teensy-35-and-36

OK... na bloß gut, dass ich gefragt habe... einer der interessanten Punkte am DUE war für mich die 2 internen DAC... und für große Displays die 32bit...

hat der Teensy auch 2 DAC an Bord?

MaHa76: hat der Teensy auch 2 DAC an Bord?

Leider nein, siehe Technical Specifications. Beim 3.6 könntest Du fündig werden (siehe Link in #3).

Oder suchst du sowas http://pjrc.com/store/teensy3_audio.html

Wie sieht es eigentlich mit MAX32 oder 86Duino aus?

die Teensys haben alle so wenige PINs.... oder gibt es da auch größere?

Wieviele Pins brauchst du denn? Die Teensy haben an der Unterseite immer noch zusätzliche Pads, an die man ein paar Kabel für mehr I/O anlöten kann.

MaHa76: Wie sieht es eigentlich mit MAX32 oder 86Duino aus?

Da spielt Arduino dann eigentlich keine große Rolle mehr. Man braucht ganz andere Libs, eventuell eine andere IDE usw.

Bei Boards wie 86Duino läuft dann ein Betriebssystem drauf, das Programm dann nicht mehr auf nackter Hardware. Das geht dann eher in Richtung Raspberry Pi oder Beaglebone Black (letzterer wäre ja immerhin fast der Arduino Tre geworden).

Wenn Arduino IDE und Libs keine Rolle spielen, ist bei den ARM Controllern dann natürlich auch mbed eine Option. Da gäbe es dann Boards wie z.B. diese https://developer.mbed.org/platforms/FRDM-K64F/ https://developer.mbed.org/platforms/ST-Nucleo-F411RE/ https://developer.mbed.org/platforms/ST-Nucleo-F746ZG/

Ich hab mit nem Mega ein Projekt gebaut mit einem 7" Display- da sind schon mal 16Pins + SPI… dann noch Touch, nrf24, weiter soll dann noch SD- Card, FM- Radio, WiFi- shield und eine Audio-shield dran… etwas Sesnorik für Lage und Umgebungshelligkeit, IR- Sensor und eventl. Näherungssensor hab ich auch noch im Hinterkopf…

grad die 16 fürs Display könnten ne Herausforderung werden… die meisten anderen können ja über einen SPI laufen… die paar analogen Sensoren reißen es nicht raus…

ein paar Kleinigkeiten könnten man vielleicht auch über einen nano sammeln und via SPI weiter geben…

Über den Tellerrand (Arduino) mag ich mal noch nicht schauen... ich hab mich da schon ganz gut rein gefuchst... muss ja nebenbei noch arbeiten, was mit den Kindern machen, Möbel schreibern, Umzug steht bald an, Bass und Gitarre lerne ich auch noch, mein Oldtimer warte auf die Überholung der Hinterachse, mein Motorrad will nen neuen Regler... :-D

Bei Arduino mache ich inzwischen vieles recht locker nebenbei... da geht mehr Zeit fürs Löten und Gehäuse basteln drauf... bei Arduino spiele ich inzwischen und kämpfe nicht mehr so mit den Grundlagen- auch wenn ich da riesige Lücken in meinem Wissen habe...

Das nun angedachte Projekt ist ein Radiowecker für meine Tochter- mit 7" Touch, für Webradio, FM und Hörspiele und Music von SD in wav und mp3 Format... via nrf24 soll die Deckenlampe noch das Signal für Sonnen-auf bzw. -untergang bekommen... außer die Audiofunktionen habe ich alles andere schon problemlos realisiert bekommen...

Also wird es ein Mega :)

Würd ich ja eher zu raten, als zum Due. Und selbst auf der anderen Seite vom Tellerrand ist es besser als beim Due.

Der Teensy hat den Tellerrand übrigens eingebaut, er ist beides ein Arduino und ein mbed https://developer.mbed.org/platforms/Teensy-3-1/

Ich werd mich heute abend mal etwas mit den Teensy auseinander setzen... wenn ich bei Asiaten günstig welche bekomme, kann ich ja mal etwas spielen...

Das Risiko beim Due ist "nur" der dass möglicherweise nicht die benötigten libs laufen? Kann man das ohne Hardware durchs compilieren sehen? Ein betroffenes Projekt hab ich fertig zum testen...

Richtige Teensys wirds beim Asiaten nicht geben. Werden dann nicht funktionierende Fälschungen sein: http://pjrc.com/teensy/counterfeit.html

Beim Due ist es ganz einfach:

  • normales Arduino ohne zusätzliche Libs wird, bis auf 32 Bit und 3,3 Volt Problematik, laufen

  • wenn die Lib läuft übersetzt wird, läuft sie meist => Glück gehabt

  • wenn die Lib nicht übersetzt wird oder läuft, wirst du hier fragen und ans englische Forum oben verwiesen werden

  • du wirst im englisch Forum fragen und meist wenig Hilfe erhalten

  • du passt die Lib dann selber an, oder fängst mit einer anderen wieder oben an

Wenn das ok ist, nimm den Due.

Bei exp-tech gibt es derzeit 10% auf den Teensy 3.2: http://www.exp-tech.de/teensy-3-2 Für knapp über 20 Euro finde ich den schon sehr attraktiv, da kommt weder ein (originaler) Due oder Mega2560 mit.

Das stimmt allerdings… dann setz ich mich heute mal hin, mache mich mal etwas vertraut damit und hoffe, dass das große Display geht und ich eine schöne Audio- Lösung finde…

vielen Dank für die zahlreichen Tipps und vor allem, dass ihr mich rechtzeitig vom Due weggeholt habt… :slight_smile:

Lade Dir die Teensy-Erweiterung für die Arduino-IDE runter und probiere, was der Compiler zu Deinem Sketch meint. Da hast Du schon mal einen ersten Eindruck, was auf Dich zukommt. Möglicherweise hast Du manche Libs mehrfach, eine alte, eine für den Teensy. Der Compiler sagt Dir, welche er nimmt, muß dann die vom Teensy sein.

Für mehr I/Os gibt es Porterweiterungen (z. B. MCP23017) und schöne Libs dazu.

Der Due wurde immer sehr stiefmütterlich behandelt. Viele der Hardware Features des Prozessors werden von den Libraries gar nicht unterstützt. Abgesehen von ein paar Dingen wie dem ADC ist das einzig attraktive damit die Geschwindigkeit.

hm… kann der DUE mit der UTFT, NRF24 und RTC3232? Dann würde vielleicht doch wieder in den Fokus rücken…