Mehrere Lichtschranken (TEMIC K153P) an einen Analog Port

Hallo zusammen,

ich würde hier gerne 3 Lichtschranken (TEMIC K153P) Paare an einen Analog Port anschliesen. Wie man ein Paar anschliest steht auf dieser Seite ganz gut erklärt: http://popovic.info/html/arduino/arduinoUno_1.html#Lichtschranke_mittels_TEMIC_K153P_kurze

Das funktioniert auch soweit der Wert verändert sich sobald die Schranke unterbrochen wird.

Meine Frage ist nun wie krieg ich diese Schaltung soweit erweitert das ich 3 Schranken an einen Port legen kann und anhand des Wertes erkennen kann welche bzw. wieviele Schranken geschlossen sind?

Meinst du analogen Port oder Pin?

Wenn du mit Port Pin meinst, dann geht das nicht. Wenn du aber mit Port den Port (PORTC) meinst, kannst du doch einfach einen anderen Pin, zB A1 nehmen.

Du kannst die an einen Multiplexer anschließen, so kannst du meherere davon an einem Pin auslesen.
Das geht allerdings nicht gleichzeitig sondern nur hintereinander, da man zwischen den Kanälen wechseln muss.
Dafür brauchst du dann aber trotzdem noch Zusatzpins zum Einstellen des Kanals

Ja ich meinte Pin.

Komisch das ihr das sagt ich hab mal ein wenig experimentiert und bekomme bei 2 Lichtschranken zumindest unterschiedliche Werte allerdings kann ich nicht erkennen welche nun geschlossen ist .... das wäre aber nicht weiter schlimm.

Du hast 6 analoge Eingänge auf dem UNO. 4 wenn I2C verwendet wird. Was spricht dagegen die alle zu verwenden?

Man kann die Lichtschranken auch an digitale I/Os anschließen. Die habe eine gewisse Hysterese drin, so dass der Pegel erst ab einem bestimmten Wert als High erkannt wird. Oder man macht es sauber über Schmitttrigger-Puffer (74HC14).

Weil es zu wenige sind ;)

Habe vor meinen Looping Louie zu modifizieren und brauche min. 12 Analoge Pins dann.

Digital Pins brauche ich auch min. 4 zusätzlich für Adafruit NeoPixels.

Hier im Forum gibts einen recht alten Thread zum diesen Thema wollte den nicht wieder aufwärmen. Da hat jemand auch genau diese Schranken an Analoge Pins angeschlossen auch mehrere soweit das aus den Post hervor ging.

Der Post von Jomelo http://forum.arduino.cc/index.php?topic=153123.msg1427133#msg1427133

Aus dem Post:

habe ich jeweils 3 Lichtschranken mit Widerständen auf einen analogen Eingang geschaltet. Sprich, je nachdem welche Lichtschranken gerade betätigt sind, verändert sich der Spannungswert.

Das ist wohl so ähnlich wie wenn man Taster analog abfragt (praktisch ein D/A-Wandler) http://www.instructables.com/id/How-to-access-5-buttons-through-1-Arduino-input/step3/The-theory-Multiple-buttons-on-one-pin/

Alternativ: Auswertung einfach digital machen (siehe oben). Das geht auch schneller, wobei das hier weniger relevant ist.

Oder besorge dir das: http://www.exp-tech.de/Shields/Analog-Digital-MUX-Breakout-BOB-09056.html Das ist ein 16 Bit Multiplexer. Der braucht noch 4 I/Os für alle 16 Kanäle, oder 3 I/Os für 8

Oder ein oder zwei 74HC4051. Das ist ein 8 Bit Multiplexer den man kaskadieren kann

Ich vertehe jetzt mal nicht wieso Du 4 Pins für die WS2812 brauchst. Ein Pin alleine kann ja schon einige hundert ordentlcih ansteuern.

Habe vor meinen Looping Louie zu modifizieren und brauche min. 12 Analoge Pins dann.

Was fragst Du alles ab? Du könntest eine analogmultiplexer nehmen.

Grüße Uwe

uwefed: Ich vertehe jetzt mal nicht wieso Du 4 Pins für die WS2812 brauchst. Ein Pin alleine kann ja schon einige hundert ordentlcih ansteuern. Grüße Uwe

Vermutlich weil die Funktionsweise von den WS212 und deren Controller nicht bekannt ist. Sicher soll jeder einzelne Spieler einen eigenen "String"(Ledkette) bekommen. Was hier komplett falsch ist.

Wie sieht dein KnowHow in Sachen Arduino aus? Kann es sein, dass du noch vorher die Basics durcharbeiten musst?

sschultewolter: Vermutlich weil die Funktionsweise von den WS212 und deren Controller nicht bekannt ist. Sicher soll jeder einzelne Spieler einen eigenen "String"(Ledkette) bekommen. Was hier komplett falsch ist.

Wie sieht dein KnowHow in Sachen Arduino aus? Kann es sein, dass du noch vorher die Basics durcharbeiten musst?

Sicher könnte man alle Spieler auch an einen PIN anschliesen aber es sind ja mehr als genug Digitale Pins da. Aber das ist nicht teil der Frage...und hört evl. in ein anderes Topic

Serenifly: Oder besorge dir das: http://www.exp-tech.de/Shields/Analog-Digital-MUX-Breakout-BOB-09056.html Das ist ein 16 Bit Multiplexer. Der braucht noch 4 I/Os für alle 16 Kanäle, oder 3 I/Os für 8

Das sieht nicht verkehrt aus danke.

Gehört schon wohl hier rein, da du so 3 Pins mehr frei hättest, um die Lösung von Serenfly zu realisieren. Dir reicht ja lediglich, "es liegt noch ein Chip drin" oder "keine Chips mehr".

Ihr sagt alle das sei ohne Multiplexer oder Digitale Pins nicht möglich.

Hier ein Zitat aus den Thread woher die Idee stammt

Jomelo: Da das auslesen der Lichtschranken ein langsamer Prozess ist, habe ich jeweils 3 Lichtschranken mit Widerständen auf einen analogen Eingang geschaltet.

Ich frage mich dann wirklich wieso er sowas hinbekommen hat...

Geht der Thread jetzt in diese Richtung? dann bitte schliesen