Mikrocontroller: Strom weg = Reset?

Hallo Zusammen, hat das Trennen der Stromversorgung gleichzeitig den Effekt eines Reset? Dabei spreche ich von einem Arduino als auch einem ESP8266.

Grund der Frage ist, dass ich gerne den Reset Button in einer Schaltung sparen würde. Ist ein Reset also auch über Trennen der Stromversorgung möglich, wenn sich das Programm einmal aufhängen sollte?

Guten Rutsch allen :)

Das Trennen der Betriebspannung löst indirekt einen Reset aus. Das bedeutet, der Controller startet neu und ich vermute, das ist, was du brauchst.

Ich würd's mal so formulieren: nicht das Trennen löst den Reset aus, sondern das Anlegen der Betriensspannung. Aber das passt für Dich vermutlich.

Okay, danke euch :)

Klaus_ww: Ich würd's mal so formulieren: nicht das Trennen löst den Reset aus, sondern das Anlegen der Betriensspannung. Aber das passt für Dich vermutlich.

Genau, so ist es richtig.

Auch das Anlegen der Versorgungsspannung löst direkt keinen Reset aus sondern nach Anlegen der Versorgungsspannung (bzw wenn die Versorgungsspannung größer als der BUR-Wert ist wird einige Zeit gewartet damit der Taktgenerator angelaufen ist und dann ein Start-Up Reset durchgführt.

Praktisch aber, Ja durch ausschalten erreicht man einen Reset.

Grüße Uwe

Beim AVR hat man den BOD zu nutzen! Bei allen Arduino AVR ist dieser auch konfiguriert. Und dieser löst bei Unterspannung einen Reset aus.

Also Ja! Der Reset wird beim Stromausfall ausgelöst.

Der ESP hat auch sowas, muss nur nicht extra konfiguriert werden. Der kommt aus einer Unterspannung mit einem "Power on Reset" wieder raus.