Mit MEGA 240 LEDs ansteuern

Hallo,
Ich möchte mit einem MEGA auf 48 Pins je 5 LEDs (in Reihe geschaltet 12V) ansteuern.
Teilweise sollen alle 240 LEDs leuchten.

Ich habe 6 ULN2003 zum verstärken benutzt.

Zwischen jedem Pin und ULN2003 sind je 25mA.
Also zusammen 1200mA. Das ist ja Zuviel.

Ein MEGA ist leider schon abgeraucht

Was kann ich machen?

Danke

Was meinst du mit "zwischen jedem Pin und ULN2003 sind 25 mA" ?

Du kannst hinter den ULN noch Mosfets schalten, die dann die Leds mit Strom versorgen.

Warum nimmst du keine 4x MAX7219?
Jeder davon kann 64 LEDs als 8x8 matrix ansteuern. Jede einzeln. Und die LEDs müssen nur elektrisch als 8x8 verschaltet werden. Wie du sie mechanisch anordnest, bleibt dir überlassen :wink:
Und den MAX kannst du kaskadieren und locker mit einem Uno oder Nano ansteuern.

GerhardImker:
Ein MEGA ist leider schon abgeraucht

Was kann ich machen?

Laut Datenblatt möchte der ULN2003 um 1 mA Strom vom Mega haben, also 48 mA Gesamtstrom, das läßt den Mega nicht rauchen. Und die LEDs werden mit eigenem 12 V Netzteil versorgt und nicht vom Mega, das kann es auch nicht sein. Also ein Bock im Schaltplan? Vergessene Masseverbindungen?

Zeige doch mal Deinen Schaltplan.

GerhardImker:
Zwischen jedem Pin und ULN2003 sind je 25mA.
Also zusammen 1200mA. Das ist ja Zuviel.

Ja, da fehlen wohl die Basis-Vorwiderstände :frowning:

Ja, da fehlen wohl die Basis-Vorwiderstände :frowning:

Kann nicht sein, der ULN2003 hat sie eingebaut.

[EDIT] Bild gegen ein korrektes ersetzt[/EDIT]

uwefed:
Kann nicht sein, der ULN2003 hat sie eingebaut.

Stimmt, nur die Diode am Eingang sollte umgekehrt gepolt sein :wink:

Dann muß der Fehler wohl anderswo in der Schaltung liegen.

Danke erstmal für die Hilfe.

Ich habe mit einem Messgerät den Strom gemessen.
Wenn ich zusätzlich einen 26 K Widerstand als Basis-Vorwiderstand anschließe zeigt das Messgerät 15mA an.

DrDiettrich:
Stimmt, nur die Diode am Eingang sollte umgekehrt gepolt sein :wink:

Danke, Hab ein anderes Bild eingebaut.

GerhardImker:
Danke erstmal für die Hilfe.

Ich habe mit einem Messgerät den Strom gemessen.
Wenn ich zusätzlich einen 26 K Widerstand als Basis-Vorwiderstand anschließe zeigt das Messgerät 15mA an.

Hatte ich mit meinem falschen Schaltbild nicht so unrecht? :wink: :wink:

@GerhardImker
Gib uns mal den genauen Schaltplan und detailierte Fotos.

Grüße Uwe

Selbst wenn der 26k- Widerstand dirket auf Masse geht würden da nur Pi mal Daumen 0,2mA fließen...

Bei den 40mA die der Mega max. pro Pin kann wäre das Limit an Last bei 125Ohm.

Heut Abend

15mA an 26k entspricht 390V - so viel kommt nicht mal aus der Steckdose :frowning:

Außerdem liegt 26k nicht in der E24 Reihe, ich würde den Widerstand vorsichtshalber erst mal nachmessen.

oder ist es einer mit 27 Ohm? (gemessene 26 aber in der falschen Einstellung am Multimeter)

Also ich hab nochmal alles auseinander gelötet und wieder neu gemacht.

Und was soll ich sagen, es geht!

Irgendwo muss ich wohl eine Brücke oder sonnst was drin gehabt haben.

Nochmal Danke Euch allen!

sehr hübsch :slight_smile: