Mit Transistor 12 V Schalten

hallo ich möchte mit einem Transitor 12 V schalten jetzt hab ich den verkabelt wie immer 1,1kOhm widerstand und halt 12 gnd dranne

naja und jetzt läuft mein Motor aber schon ohne das ein arduino drann hängt auch wenn ich die base auf gnd lege scheint der Transistor doch noch was zu schalten aber auch nicht komplett 12V

das kann an Deinem Transitor liegen der arbeitet in Deiner Schaltung als Verstärker und nicht als Schalter
Silizium Transistoren fangen an ab 0,7V durchzusteuern, das heißt ab 0,7 V und höher an der Basis wird die Spannung zwischen Kollektor und Emitter höher je mehr Du über 0,7V gehst

stell mal ein Bild Deiner Schaltung und gibt den Transistor Typ mal an

So hier einmal ein Bild meiner Schaltung das ganze ist auf einer selbst geätzten Platine

Uploaded with ImageShack.us

und auf dem Transistor steht BC 547 BK 124

Das ist nun ein bisschen schwierig, aus dem Layout den Schaltplan zu extrahieren.

Kannst du nicht den Schaltplan einstellen?

ich kanns versuchen aber sieht immer sehr unaufgeräumt für mich aus
die bradboard ansicht und die leiterplatte reichen mir persönlich ja meistens

Ich hoffe man erkennt da was ich erkenne nichts :wink:

und damit wir nicht den rahmen sprengen
nur ein link http://imageshack.us/a/img715/352/tempfhler2schaltplan.jpg

Ich sehe... einen gefrorenen Frosch :slight_smile:

und wenn du dem geneigten Leser vielleicht noch verraten könntest, wo dein Motor angeschlossen ist???

Und welche Transistoren die Typen Q2 und Q3 sind?

Bisher ist das ganze eher ein lustiges Bildersuchrätsel denn eine technisch fundierte Anfrage. Wenn du konkrete Antworten haben willst, solltest du dir vielleicht die Mühe machen, konkrete Angaben zu machen.

Aufgrund der Analyse der bisher verfügbaren Daten kann ich schonmal klar sagen: “da scheint was nicht zu funktionieren” . :cold_sweat:

BC547, steht im Posting mit der Leiterplatte. Das sind NPN-Transistoren. Von vorn (flache Seite) betrachtet sind die 3 Pins wie folgt belegt: Kollektor, Basis, Emitter. Sieht also aus meiner Sicht richtig beschaltet aus. Ein 6poliger Wannenstecker ist zwar denkbar ungünstig als Motoranschluss, aber wenn es aus deiner Sicht vertretbar ist, aolls mir auch Recht sein. :wink: Da ist man doch glatt geneigt, seinen ISP dranzuhängen.

sth77:
Da ist man doch glatt geneigt, seinen ISP dranzuhängen.

[EDIT] Teil vom Moderator gelöscht[/EDIT

zurück zum Thema ja genau an dem 6 er Stecker kommen 2. PC Lüfter

Und genau es sind 2 NPN Transistoren

sind das die Falschen ?

habe bevor ich den AT Mega dranne geklemmt hatte die Base auf GND gelegt und trozdem fließt anscheinend ein schwacher Strom der die Lüfter zum Rotieren und den Transistor zum "Glühen" bringt

In Deinem Schaltbild versteht man nicht was Masse und was Versorgungspannung ist.
Am Display hast Du Masse und +5V zusammengeschaltet. Welche Funktion hat die Diode D1? Du kannst keine Diode in die Masseleitung schalten. Da wird der Transistor immer durchgeschaltet da der Emittor immer 0,7V tiefer liegt als ein L-Signal an der Basis.
Der BC547 ist heillos unterdimensioniert. Ein Lüfter zieht leicht mal mehr als 100mA.

Grüße Uwe

Die Diode ist laut einer beispilschaltung für die 5 v Spannung
Das mit dem Display ist das ein Fehler im Schaltplan oder auch auf der Platine weil dort funktioniert der tadellos?
Was für einen Transistor benötige ich denn?
Kann ich die Diode weg lassen?

melmann:
Die Diode ist laut einer beispilschaltung für die 5 v Spannung
Das mit dem Display ist das ein Fehler im Schaltplan oder auch auf der Platine weil dort funktioniert der tadellos?
Was für einen Transistor benötige ich denn?
Kann ich die Diode weg lassen?

Im Arduino ist die Diode auf auf dem Plus-Pol der Netzteilbuchse um vor verkehrt gepolten Netzteilen zu schützen.
In Deiner Schaltung brauchst Du keine.
Als Transistor kann ich Dir den BC337/40 raten.
Grüße Uwe

uwefed:
Als Transistor kann ich Dir den BC337/40 raten.
Grüße Uwe

Okay ist bestellt und Morgen bei mir :wink:

aber löst das schon das Problem das der Lüfter ohne Signal läuft??

und würde die diode jetzt stören ja oder nein okay habe gerade nochmal auf
http://www.arduino-tutorial.de/2010/08/spannungsregler-2/
geschaut dort hat der Stefan das genau so geschaltet mhh

aber löst das schon das Problem das der Lüfter ohne Signal läuft??

Ja.

und würde die diode jetzt stören ja oder nein okay habe gerade nochmal auf

Ja, stört

http://www.arduino-tutorial.de/2010/08/spannungsregler-2/
geschaut dort hat der Stefan das genau so geschaltet mhh

Hat er nicht. Stefan verbindet nicht einen Teil der Schaltung mit der Masse vor der Diode und einen Teil nach der Diode wie Du es machst.
Ich habe Dir eine Lösung aufgezeigt. Ob Du sie annehmen willst oder nicht ist Deine Sache. Ich werde Dir aber keine 2. Antwort geben da ich die Lösung bereits gegeben haben.

Grüße Uwe

okay werde das ganze dann ,so Gott will das mein Paket kommt, morgen nochmal ausprobieren und berichten ob es geklappt hat aber davon gehe ich ja einfach mal aus;)

Hallo leider funktioniert das ganze immer noch nicht :frowning:

habe jetzt den Transistor ausgetauscht und auch die diode entfernt leider immer noch das selbe ergebnis ein langsamm laufender Lüfter und ein "Glühender" Transistor

edit

Sind die Transistoren so richtig herrum?

Collector an GND und Emitter an den Lüfter
??

melmann:
Collector an GND und Emitter an den Lüfter
??

Nein umgekehrt

Okay So langsamm weiß ich wo mein Problem war bei frizzing war die pin-benennung der Transistoren verkehrt herum ob meine wohl was besonderes waren oder ob das ein Bug in frizzing ist naja nächstes mal besser ins datenblatt schauen

eine frage hätte ich da noch wenn ich jetzt so einen Lüfter stoppe dreht der sich ja langsamm aus kann dabei durch ?induktion? ein Strom bilden und sollte man dann nicht besser noch jeweils eine Diode vor den Lüfter setzen und wenn ja wie rum und wo drann - oder plus vom Lüfter das mit den Dioden habe ich immer noch nicht so ganz verstanden. :disappointed_relieved:

melmann:
Okay So langsamm weiß ich wo mein Problem war bei frizzing war die pin-benennung der Transistoren verkehrt herum ob meine wohl was besonderes waren oder ob das ein Bug in frizzing ist naja nächstes mal besser ins datenblatt schauen.

Es gibt keine einheitliche Pinbelegung für Transistoren. Du mußt jedesmal das Datenblatt bemühen.

melmann:
eine frage hätte ich da noch wenn ich jetzt so einen Lüfter stoppe dreht der sich ja langsamm aus kann dabei durch ?induktion? ein Strom bilden und sollte man dann nicht besser noch jeweils eine Diode vor den Lüfter setzen und wenn ja wie rum und wo drann - oder plus vom Lüfter das mit den Dioden habe ich immer noch nicht so ganz verstanden. :disappointed_relieved:

Ein Motor hat nicht soviel Induktivität, daß das groß ein Problem ist.
Die Dioden werden immer Umgekehrt angeschlossen: Anode auf - und Katode auf +. Schließ die Diode antiparalell zum Motor.

Grüße Uwe