Moin Moin bin ganz neu hier

Moin,
mein Name ist Paul und möchte mich mit der Materie beschäftigen.
Ich habe ein Lernpaket von Franzis und habe eine Frage dazu.
Der Microcontoller der da dabeiist ist ein ATMEGA 168PA-PU. Kann ich nur diesen verwenden oder
gibt es noch andere Modelle die Kompatibel dazu sind.

Gruß Paul

merlin1963:
...Ich habe ein Lernpaket von Franzis und habe eine Frage dazu.
Der Microcontoller der da dabeiist ist ein ATMEGA 168PA-PU. Kann ich nur diesen verwenden oder
gibt es noch andere Modelle die Kompatibel dazu sind...

Herzlich willkommen, Paul.

Deine Frage wirft weitere Fragen auf. Was ist das für "ein Lernpaket" ?

Wofür willst Du "diesen" verwenden ?

Grundsätzlich lassen sich mit den "gängigen" Microcontrollern alles Mögliche verwirklichen. Einige Modelle sind Pinkompatibel und unterscheiden sich in der Menge des Rams, Flaschs und der Register. Das ist aber nicht weiter problematisch, denn es gibt zu jedem Problem eine Lösung. Die Community muss nur wissen, was genau Du mit welchem Board vor hast :wink:

Ich bin auch nicht der Crack, aber hier gibt es haufenweise Spezialisten. Konkretisiere deine Anfrage bis in`s Detail oder formuliere es irgendwie anders :wink:

Ist das Franzisprojekt ein Arduino, ein Entwicklungsboard oder gar ein nackicher (;)) Controller ?
Was hast Du vor, damit zu machen ?
Wie gut kennst Du dich bereits mit der Materie aus ?

Moin,
erst mal Dankefür die Antworten.
Ja genau dieses Lernpaket ist es.
Wasmöchte ich machen ? Zb. wäre da, das unsere Treppenbeleuchtung (jede einzelne Stufe mir Leds) nicht mehr über
einen gekauften Dämmerungsschalter geschaltet wird sondern über lichtschranken die die Leds einschalten und nach einer noch zubestimmender Zeit herunter dimmen und dann aus schalten.
Mein Kenntniss stand ist gegen null, Leider.
Meine Frage nach den Microcontrollern ist deswegen, weilich mir etwas an Bauteilen bevorraten möchte bzw möchte ich dieses http://www.erik-bartmann.de//download/BuildYourOwnArduino.pdf nachbauen.

Gruß Paul

Als Elektronik-Anfänger würd ich mich nicht sofort an den Bau eines Arduino-Nachbaus machen. Es gibt zuviele Fallstricke dessen man als Anfänger sich nicht bewußt ist. Ich rate Dir auf fertige Controllerplatinen zurückzugreifen. Grüße Uwe

Moin uwefed,
verstehe deine bedenken schon. es ist halt so das ich, wenn es auch nur ein kleines Projekt oder Versuch ist, auf eine eigenständige Platine bringen möchte.Es soll ja zu anfang nicht großartiges sein, soll halt dann nur Funktionieren und eigenständig laufen.
Gruß Paul

In der Regel werden auf Arduino-Boards Atmega328 eingesetzt, daher spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, den jetzigen Atmega168 für das Projekt auf einer separaten Platine zu verwenden und das Arduino-Board für spätere, größere Projekte "upzugraden". Dieser 328er muss dann natürlich mit einem Arduino-Bootloader ausgestattet werden, aber das sollte ja auch machbar sein.
Zur Projektumsetzung für das Treppenlicht würde ich die gesamte Entwicklung auf dem Arduino durchführen und erst wenn alles hundertprozentig läuft auf die eigene Platine umschwenken.
Viel Spaß bei der Umsetzung, wir helfen bei Fragen natürlich gern weiter.