Mosfet IRFZ 44N

Hallo zusammen, ich habe nur eine kurze Frage. Ich habe hier ein Mosfet IRFZ44N und verwende den mit Arduino. Soweit funktioniert er auch und schaltet bei 5V , ohne Probleme. Ich brauche in einer neuen Schaltung ein Gate Spannung von max 15V (Solaranlage), verträgt der Mosfet das? Im Datenblatt steht

Gate Threshold Voltage V
GS(th)
V
DS
= V
GS
, I
D
= 250
μ
A 2.0
–
4.0 V

oder benötige ich einen anderen? ( ich habe hier noch ein paar von denen rum liegen und möchte nicht unbedingt andere kaufen)

MfG Marco

Naja,
ist ein TTL-Logik-Schalter wie gebaut für den Arduino.
Aber ebend auch nur für 5V am Eingang...

Die maximale Gate-Source-Spannung steht unter den "maximum ratings" gleich am Anfang: +/-20V

Hallo,

Du wirst sicherlich bis jetzt mit dem Teil keine großen Ströme geschalten haben. Deswegen hat er mit 5V Gatespannung funktioniert. Gedacht ist er nicht dafür. Ist kein Logic-Level Typ. Für Deine 15V Solaranlage kannste den aber ganz geruhigt verwenden, wie schon gesagt wurde.

wie Doc schon gesagt hat, ist der IRFZ eigentlich kein Logik-Level MOSFET. Zum vollständigen Durchschalten braucht er eigentlich 10V Gatespannung.

Der korrespondierende Logik-Level MOSFET wäre der IRLZ. Dieser schaltet auch bei 5V vollständig durch. Bei kleineren Strömen merkt man das ggf. nicht, aber wenn ein paar A drüber fließen, erwärmt sich der IRFZ deutlich stärker, wenn er nur mit 5V Gatespannung betrieben wird. Sowohl der IRLZ44 als auch der IRFZ44 sind jeweils bis 60V Drain-Source Spannung ausgelegt (das ist die Spannung, die geschalten wird)

Zum Thema max. Gate-Source Spannung wurde oben ja schon richtig auf das Datenblatt und die +/- 20 V hingewiesen.

ja ganz klar mein Fehler ! sorry
mgcss hat es super klargestellt (in meinem Kopf schwebte der IRLZ).
Fehler passieren...aber zum Glück gibt es ja Euch :slight_smile:

Der IRLZ44 verträgt übrigens nur +/-10V !

Serenifly:
Der IRLZ44 verträgt übrigens nur +/-10V !

sorry ... das hatte ich noch vergessen zu erwähnen :wink: ... danke!

wobei die gesamt Schaltung auch mal interessant wäre und die Antwort auf die Frage, wie die 15V überhaupt ans Gate kommen :wink: