Motor und LED gleichzeitig mit TIP122 einschalten ?

Gibt es hier im Bild die Möglichkeit, den LED so anzuschließen dass sie auch angeht wenn der Motor dreht ? Bei mir klappt es nicht. Der Motor geht an, das Licht jedoch nicht, weil vermutlich der ganze Strom über die Spulen gehen.

Schließe ich - vom LED mit GND und + vom LED mit Orange, dann geht Licht aus wenn Motor angeht.

Ähm sorry, es gibt ein Fehler mit Bild anhängen? Die anderen 2 Doppelpost bitte löschen.

Hier ist das Bild: https://ibb.co/ZKQFWb4

Hänge das Bild bitte als Attachment direkt hier an Deinen Beitrag an. Danach kannst Du den Link darauf als Image-Tag einbinden.

ruß Tommy

|397x500

Die Spannung reicht dann nicht für die Led. Warum verwendest du für die Led nicht einen eigenen Pin ?

weil für mein Projekt schon alle Pins und Timer (Mega2560) belegt sind

HotSystems: Die Spannung reicht dann nicht für die Led.

Für blaue, wie im Bild nicht. Ausgesuchte rote, gelbe oder grüne LEDs sollten mit den 3V leuchten.

… oder am gleichen Pin (wie Mosfet) über einen Basiswidertand einen weiteren Transistor dranhängen, und die LED gegen 5V oder GND schalten lassen. Den Widerstand zur Stronbegrenzung nicht vergessen.

Gruß André

Hi

Doppelpost mit: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=581483.0

Bitte den Doppel-Post (auf den bisher nur ich geantwortet habe) entfernen.

MfG

PS: Soeben an Moderator gemeldet

forgoden: weil für mein Projekt schon alle Pins und Timer (Mega2560) belegt sind

Beim Mega.....wow...was für ein Projekt.

Dann mach es wie SpaghettiCode beschrieben hat.

Hallo,

wie ich das sehe schaltet der Mosfet nach 0V den Motor ein. Wenn Du die LED mit einer Seite an Masse anschliesst und die andere an den Mosfet Ausgang muss sie ja aus gehen.

warum hast Du denn nicht eingezeichnet wie Du die LED angeschlossen hast.

schliess die LED richtig herrum paralell zum Motor an. eine Seite an Plus wie der Motor

Heinz

Rentner: Hallo,

wie ich das sehe schaltet der Mosfet nach 0V den Motor ein......

Der TIP122 ist kein Mosfet, sondern ein NPN-Darlington. An dem fällt im eingeschalteten Zustand ca. 1,4 Volt ab. Da kommen am Motor niemals 3 Volt an und 1,6 Volt sind dann für eine Led deutlichzu wenig.

@TO

Und warum liefert du uns ein unfertiges und absolut falsches Schaltbild.

Führst du uns gern in die Irre ?

Hallo,

@Dieter sorry hab nicht nachgesehen was das für ein Teil ist, aber auch egal im Prinzip ist meine Aussage bei seinem Schaltbild und den gelieferten Angaben richtig.

er hat die LED mit einer Seite an 0V angeschlossen, die andere Seite an den oragen Draht , vermutlich Collector dann kann die nicht angehen wenn der Tranststor duchschaltet, dann geht sie aus.

wenn der Transistor gesperrt ist kann die LED an sein weil sie Plus über den Motor bekommt , ist eigendlich richtig was der TO schreibt.

PS lese gerade noch mal in der Glaskugel , stimmt er hat das vermutlich auch anders angeschlossen und dann trifft der von Dir beschriebene Fall ein. Spannnung für die LED zu klein, weil Spannungsabfall im Transistor zu hoch. :)

Gruß Heinz

Egal wie er es geschaltet hat, sicher ist, er muss uns richtige Informationen liefern und nicht irgendwelche falsche Angaben, die zu keinem Ergebnis führen.

Daher wundert es mich nicht mehr, das es nicht funktioniert. Bei derartigen Projekten sollte man sich schon ein wenig mit der Elektronik auskennen.

HotSystems: @TO

Und warum liefert du uns ein unfertiges und absolut falsches Schaltbild.

Führst du uns gern in die Irre ?

weil ich nicht weiss wie ich die LED verkabeln soll und ich andere Newbies nicht in die Irre führen will indem sie diese falsche Schaltung nachbauen. Warum ist es falsch? Mit Motor funktioniert die Schaltung und sie dürfte richtig sein, nur die Sache mit LED ist eben unklar.

Dass 1,4V Spannung abfällt habe ich daran nicht gedacht und es soviel ausmacht weshalb die LED erst gar nicht angeht. Tatsächlich wenn ich am Labornetzteil auf 4V gehe, dann geht auch LED an.

Bin es leider mit MOSFETs gewohnt und dieser TIP122 sieht aus wie ein MOSFET. Wo gehen denn die 1,4 Volt eigentlich hin ? Kann man das irgendwo in Datenblättern ablesen? Aus Figure 11. “On” Voltages ? https://www.onsemi.cn/pub/Collateral/TIP120-D.PDF

forgoden: weil ich nicht weiss wie ich die LED verkabeln soll

Dann solltest du dich mal um die elektronischen Grundlagen bemühen.

Warum ist es falsch? Mit Motor funktioniert die Schaltung und sie dürfte richtig sein, nur die Sache mit LED ist eben unklar.

Weil sich ein Motor und eine Led schon etwas unterscheiden.

Bin es leider mit MOSFETs gewohnt und dieser TIP122 sieht aus wie ein MOSFET. Wo gehen denn die 1,4 Volt eigentlich hin ? Kann man das irgendwo in Datenblättern ablesen? Aus Figure 11. "On" Voltages ? https://www.onsemi.cn/pub/Collateral/TIP120-D.PDF

Was bist du mit Mosfet gewohnt ? Was sieht denn aus wie ein Mosfet ? Das Gehäuse ?

Du erkennst ja nicht mal, das es keiner ist. Im Datenblatt steht groß in der 2. Zeile NPN

Und Datenblätter lesen, scheint nicht deine Stärke zu sein, dann würdest du ja sehen, dass es kein Mosfet ist.

In Figure 10 deines Datenblattes kannst du das Verhalten sehr gut erkennen. die 1,4 Volt gehen nirgens hin, die fallen einfach nur über die "Kollektor-Emitter-Strecke" ab, wie bei einem Widerstand.

forgoden:
Bin es leider mit MOSFETs gewohnt und dieser TIP122 sieht aus wie ein MOSFET. Wo gehen denn die 1,4 Volt eigentlich hin ? Kann man das irgendwo in Datenblättern ablesen? Aus Figure 11. “On” Voltages ? https://www.onsemi.cn/pub/Collateral/TIP120-D.PDF

Die 1,4V mal dem Collektorstrom werden im TIP122 in Hitze umgewandelt. Dort gehen sie hin.

im ersten Absatz links:

Low Collector − Emitter Saturation Voltage -
VCE(sat)
= 2.0 Vdc (Max) @ IC = 3.0 Adc
= 4.0 Vdc (Max) @ IC = 5.0 Adc

und Grafiken 10 und 11

Grüße Uwe

Ich würde die Aufgabe umformulieren: Motor mit TIP122 und LED gleichzeitig einschalten ?

Ein Arduino Pin kann locker eine LED mit 2 .. 10 mA und zusätzlich parallel den Basisstrom eines Darlington-Transistors versorgen.

Wobei hier der TIP122 eine schlechte Lösung ist, da nur noch die Hälfte der Spannung von 3 Volt übrig bleibt. Da ist ein Mosfet schon eher angebracht.