Motorrad Steuergerät mit Arduino auslesen

Ein Pin hat drei Zustände: HIGH, LOW und hochohmig.

pinMode(ausgang[j], OUTPUT);
digitalWrite(ausgang[j], HIGH);  // 5V

pinMode(ausgang[j], OUTPUT);
digitalWrite(ausgang[j], LOW);   // 0V

pinMode(ausgang[j], INPUT);      // hochohmig
digitalWrite(ausgang[j], LOW);   // ohne PullUp-Widerstand

Anders als üblich mußt Du den pinMode des Pins innerhalb von loop() verändern.

for(byte j=0; j<ausgaenge; j++){
  pinMode(ausgang[j], INPUT);      // hochohmig
  digitalWrite(ausgang[j], LOW);   // ohne PullUp-Widerstand
}
pinMode(ausgang[3], OUTPUT);
digitalWrite(ausgang[3], HIGH);    // 5V

Viel mehr Kombinationen erhältst Du, wenn Du den rechten 1kOhm Widerstand nicht mit GND sondern Pin 9 verbindest. Wenn Du den auf LOW stellst, ist alles wie gehabt. Du kannst dann aber auch Pin2 auf LOW setzen, ergibt eine neue Spannung. Grundsätzlich kannst Du jeden Pin auf LOW oder HIGH setzen oder auch mehrere Pins auf HIGH oder LOW. Das ergibt eine Menge Kombinationen, wobei nicht alle sinnvoll sein müssen, da man ja auch den fliueßenden Strom berücksichtigen muß.

Sollte Dich nun die Frage beschäftigen, welche Widerstandskombination die besten Spannungen liefert, so kann ich die leider nicht beantworten. Möglicherweise gibt es hier im Forum aber einen mathematisch Versierten, der das ausrechnen kann. Meine Lieblingsmathematikerin ist leider gerade im Urlaub.

Hallo zusammen, an der "einfachen" Widerstands Methode habe ich mir die Zähne ausgebissen, sogar wenn ich bis knappe 100kOhm hoch gehe, beeinflussen sich die Widerstände durch die Parallelschaltung alle gegenseitig. Das Ergebnis ist nicht brauchbar gewesen. Ich hab jetzt vor jeden Widerstand eine Diode gesetzt, dadurch gehen mir zwar 0,6V ab, die kann ich ja später mit dem OPV einfach kompensieren. Das Ergebis sieht schon mal recht gut aus.

|500x378

Jetzt die Frage an Euch Profis, wie kann ich 22 mal das Signal widerholen und dann zwei mal Pause machen? Ich würde den "HIGH/delay/LOW Ausgang 2 bis 9" Code jetzt 22mal hintereinander schreiben und dann eine Pause machen, aber das geht doch sicher einfacher.

Der nächste Schritt ist dann das Signal an das Steuergerät anzulegen und mit Batterie zu sehen ob die Zündkerzen funken :)

funkendoc:
… an der “einfachen” Widerstands Methode habe ich mir die Zähne ausgebissen, …

Es würde mich interessieren, was Du gemacht hast. Die Dioden als Oder-Verknüfung sind durchaus clever, aber auch überflüssig.