MySmartUSB light und OSX - SpannungsVersorgung für ISP

Weil ich hier massive Probleme habe den Arduino Mega als ISP-Programmer für einen Mega 2560
zu nutzen habe ich mir den „MySmartUSB light“ als ISP-Programmer besorgt.

Etwas ist mir da aber nicht ganz geheuer…
Das Ding hat u.a 2 LED´s- eine für 5v ProgrammierSpannung und eine für 3v ProgrammierSpannung.
D.h. der gibt mir eine „Fremdspannung“ auf den zu programmierenden Chip.

Meine Spannungsversorgung sieht folgendermaßen aus:
MacMini -> USB -> Arduino Mega 2560
7,5v Netzteil immer am Arduino 2560
Das ist mein Standard.

Dann nehme ich am VIn des Arduino 2560 die 7,5v ab, um sie auf 5v für externe Chips´s
(hier 328P und Mega 2560) bringen.
Das ist die Versorgungsspanung für die externen Chip´s. Wenn ich den Mega als ISP-Programmer
nutze,dann funktioniert das auch.

Wenn ich den „MySmartUSB light“ als Programmer nutze, werden die externen Chip´s ja weiterhin
vom Arduino versorgt, der „MySmartUSB light“ gibt aber auch eine Spannung aus.

Muss ich die ProgrammierSpannung vom „MySmartUSB light“ ausschalten oder „kappen“-
oder kann das alles ohne Probleme so verdrahtet bleiben?
Gruß und Dank
Andreas

Hi Andreas,

dass der Progger keinen Ausschalter hat, ist etwas suboptimal. Bei meinem Diamex habe ich An - Aus (für Vcc) sowie (3.3V - 5.0V). Was du machen kannst, dass Flachbandkabel scheint nur gesteckt zu sein.

Nutzte Jumperwire und verbinde 1:1 die Pins. Es gibt auch 2x3 oder 2x5 Gehäuse. Alternativ die Leitung ausfindig machen und die 5V kappen!

SkobyMobil:
Muss ich die ProgrammierSpannung vom „MySmartUSB light“ ausschalten oder „kappen“-

Ja, eine “doppelte Spannungsversorgung” kann zu erheblichen Ausgleichsströmen führen, wodurch Bauteile schmoren oder durchbrennen können.

Mal kurz in die Anleitung Deines Programmers reingeschaut:

Die Spannungsversorgung wird offenbar nur beim Brennen eingeschaltet, so dass Du den Programmer gefahrlos an ein mit Spannung versorgtes Board anschließen kannst, ohne dass etwas passiert, solange Du keinen Brennvorgang startest.

Und vor dem Starten eines Brennvorgangs müßtest Du unbedingt die Spannungsversorgung über den ISP abschalten, wenn das Board bereits anderweitig mit Spannung versorgt wird. In der Anleitung wird das als “aktiv” bzw. “inaktiv” bezeichnet und Du kannst im PDF nach diesen beiden Begriffen suchen.

Hallo,
also ohne "Programmierspannung" das ist es, das ich wissen wollte.

Arduino und "mehrere Spannungsversorgungen" ist immer ein wenig kitzelig, deshalb meine vorsorgliche Frage.
Die Programmierspannung läßt sich an der "DOSe" über Software ausschalten.
Ich werde aber die 5v einfach nicht abgreifen.
Gruß und Dank
Andreas