NEO Pixel - Treppenlauflicht

Hey Leute ,

ich habe ein 5 Meter WS2812B Strip und möchte einzelne Streifen davon unter Treppenstufen kleben

z.B. http://www.instructables.com/id/LED-Stair-Lighting/?ALLSTEPS

da habe ich auch das Sketch her und mir so abgewandelt, wie ich das brauche.

Ich habe nur ein kleines Problem, ich möchte dass jede Stufe einzeln beim einschalten die Helligkeit von 0 auf 255 in 2 Sekunden erhöht, also sanft hochfährt und nicht gleich mit höchster Helligkeit angeht. Und beim ausschalten anders herum, also in 2 Sek von 255 auf 0 .

Kann mir da jemand helfen?

Danke schonmal!

In deinem "Instructable" steht doch

... please reference other instructables or youtube videos on this process).

NeoPixel Library

Und ausserdem : Learn about NeoPixel Library Da werden Sie geholfen.

Das Thema Treppenbeleuchtung kommt hier in Forum immer mal wieder vor.

>>klick1<<
>>klick2<<
>>klick3<<

Möglicherweise ist ja was für Dich dabei.

Wenn Du Deinen Sketch hier reinstellst, können wir was dazu schreiben. Den kritischen Teil sehe ich nicht in der Ansteuerung der LEDs sondern in einer sicheren Logik. Also jemand löst die Animation von unten aus, kurz danach betritt jemand von oben die Treppe. Dann muß gewährleistet sein, daß beide rechtzeitig eine helle Treppenstufe vorfinden. Eine Treppe ist schließlich ein gefährlicher Teil der menschlichen Behausung :slight_smile:

agmue: Möglicherweise ist ja was für Dich dabei.

Sehr, sehr gut ! danke

Ja das stimmt, zur Not habe ich noch eine Notbeleuchtung als Schalter.

Noch eine Anmerkung: Gerne wird der Strombedarf dieser LED-Bänder unterschätzt. Wieviele Lichtpunkte hast Du?

Beispiel: 60 Lichtpunkte/Meter * 5 Meter * 60 mA/Lichtpunkt = 18 A

Das bedeutet eine leistungsfähige Stromversorgung mit genügend dicken Kabeln :)

agmue: Noch eine Anmerkung: Gerne wird der Strombedarf dieser LED-Bänder unterschätzt. Wieviele Lichtpunkte hast Du?

Beispiel: 60 Lichtpunkte/Meter * 5 Meter * 60 mA/Lichtpunkt = 18 A

Das bedeutet eine leistungsfähige Stromversorgung mit genügend dicken Kabeln :)

Danke für die Info ;) Ich habe 60 LEDs pro Meter Und möchte 15 Stufen mit jeweils 1 Meter verlegen.

Ich habe ein 40 A Netzteil und ziehe zwischen den Streifen 1,5mm"2"

Ja das unterschätzt man wirklich.

Viel wichtiger wäre es, den Fade bei jeder Stufe hinzubekommen :D Ich muss mich da erstmal belesen, aber das ist gar nicht so leicht wie ich gedacht habe. :/

Danke nochmal ;)

Ich komme auf 60 Lichtpunkte/Meter * 15 Meter * 60 mA/Lichtpunkt = 54 A also mehr als 40 A

Mein Bauchgefühl findet 1,5 mm2 zu wenig, ziehe mal Rechner für den Querschnitt zu Rate. Du willst ja nicht Deine Bude abfackeln. Oder Du reduzierst die Helligkeit, damit auch den Strom, denn 900 Lichtpunkte könnten zu hell sein.

Wobei 900 Lichtpunkte in 2700 Bytes gespeichert werden müssen, was die Frage aufwirft, ob das Dein Arduino kann.

Das Programm von Serge Niko finde ich keine gute Vorlage für Dein Vorhaben, da mir fade mit delay auf mehreren Stufen als Konzept nicht so ideal erscheint. Willst Du die Stufen gemeinsam faden oder wie ein Lauflicht nacheinander starten?

agmue:
Ich komme auf 60 Lichtpunkte/Meter * 15 Meter * 60 mA/Lichtpunkt = 54 A also mehr als 40 A

Mein Bauchgefühl findet 1,5 mm2 zu wenig, ziehe mal Rechner für den Querschnitt zu Rate. Du willst ja nicht Deine Bude abfackeln. Oder Du reduzierst die Helligkeit, damit auch den Strom, denn 900 Lichtpunkte könnten zu hell sein.

Wobei 900 Lichtpunkte in 2700 Bytes gespeichert werden müssen, was die Frage aufwirft, ob das Dein Arduino kann.

Das Programm von Serge Niko finde ich keine gute Vorlage für Dein Vorhaben, da mir fade mit delay auf mehreren Stufen als Konzept nicht so ideal erscheint. Willst Du die Stufen gemeinsam faden oder wie ein Lauflicht nacheinander starten?

Wenn ich die gesamte Helligkeit auf 50% stelle dachte ich, das die Stromaufnahme nicht so hoch ist.

Denn muss ich mir noch etwas größeres besorgen, das ist nicht das Problem, ich rechne das alles nochmal genau durch, wenn ich wirklich alles aufbaue und das mit dem Effekt funktioniert :smiley:

Ja ich habe schon in vielen Foren geschaut und mir das Arduino Programmierhandbuch verinnerlicht, aber das ist vielleicht ein bisschen zu groß als erstes Projekt von mir, ich steige da noch nicht so durch…

Als Lauflicht jede Stufe einzeln langsam “hochfaden” und denn als lauflicht langsam “runterfaden”

Plink:
Als Lauflicht jede Stufe einzeln langsam “hochfaden” und denn als lauflicht langsam “runterfaden”

Meine 60 Stück APA102 machen das “hochfaden” als Lampentest:

// getestet mit Nano und Hardware SPI
#include "FastLED.h"
FASTLED_USING_NAMESPACE
//#define DATA_PIN    4      // MOSI Pin11
//#define CLK_PIN     5      // ACK  Pin13
#define LED_TYPE    APA102
#define COLOR_ORDER BGR
//#define SPI_HZ      96
#define BRIGHTNESS  64
#define NUM_LEDS    60

CRGB leds[NUM_LEDS];

#define serialRate 9600

#define LEDHUE 50
#define LEDSAT 255

#define FADE_STEPS 15

const byte nAnzahlStufen = 15;
const byte nAnzahlLEDjeStufe = 4;
const uint16_t nAnzahlLEDsGesamt = nAnzahlStufen * nAnzahlLEDjeStufe;
const uint32_t fadeIntervall = 20;
uint32_t aktMillis, fadeMillis;

void setup() {
  Serial.begin(serialRate);
  FastLED.addLeds<LED_TYPE, COLOR_ORDER>(leds, NUM_LEDS);
  FastLED.setBrightness(BRIGHTNESS);
  LEDS.showColor(CRGB(0, 0, 0));

  alleLEDsDurchfaden();
}

void alleLEDsDurchfaden() {
  uint16_t j = 0;
  uint16_t fade = 0;
  while (j < nAnzahlLEDsGesamt) {
    aktMillis = millis();
    if (aktMillis - fadeMillis >= fadeIntervall) {
      fadeMillis = aktMillis;
      for (byte k = 0; k < nAnzahlLEDjeStufe; k++) {
        leds[j + k].setHSV(LEDHUE, LEDSAT, fade);
      }
      FastLED.show();
      fade += FADE_STEPS;
      if (fade >= 255) {
        j += nAnzahlLEDjeStufe;
        fade = 0;
      }
    }
  }
  for (int j = nAnzahlLEDsGesamt - 1; j >= 0; j--) {
    leds[j].setHSV(LEDHUE, LEDSAT, 0);
  }
  FastLED.show();
}

void loop() {}

Ich sehe immer mal so Zahlen wie 50 A. Wenn eine LED 3V braucht und der allermeiste Strom nach Vorwiderständen usw. auch durch die LED fliesst, gäben die LED ca. 150W ab. Ist das nicht ein bisschen hell ?

Ich würde zur Beleuchtung einer Treppe mit 7 bis 10 Watt LED Licht rechnen. Von mir aus auch 15, weil versteckt und indirekt. Das sind nur 10% von eurem Wert.

Sind RGB LED so miserabel im Vergleich zu Weissen ?

Wo liegt mein Denkfehler?

Eine RGB-Led LED besteht aus 3 LED und hat bei voller Helligkeit (20 mA): rot (1,6V...2,2V) 2,2V * 20 mA = 44 mW grün (1,9V...2,5V) 2,5 V = 20 mA = 50 mW blau/weiß (3V...4V typ. 3,4V) 3,4 V * 20 mA 68 mW

Das ergibt 162 mW pro LED, der Rest wird über den Vorwiderständen verbraten.

Dein Beispiel Weiß ist dagegen nur 1 LED mit typisch 68 mW.

Gruß Tommy

Ja, ich habe mehr Erfahrung mit weissen LED die bei 300 mA (3.3V = 1W) ca.90 … 100 Lumen ergeben.
Mit 10 LED (2 * 5
1W) per Konstantstromquelle wird damit ein ganzer Wohnraum ordentlich hell.

Sind RGB LED so miserabel [in Bezug auf Energieeffizienz] im Vergleich zu Weissen ?

Oder werden sie üblicherweise nur auf 20% gedimmt ?