Neueinsteiger - Dringendes Projekt - Wiegen

Hallo Zusammen,

bin grad erst angefangen und die letzten Bauteile kommen auch erst am Donnerstag. Suche jemanden, super wäre Großraum Hamburg / Bremen / Norden der mich bei meinem ersten Projekt Unterstützt, da dies Zeitnah umgesetzt werden muss.

Es geht um eine Plattform die bei einem bestimmten überschrittenen Gewicht, einen elektrischen Motor aktivieren soll.
Ich habe Wägezelle / Wägeschnittstelle / Board / Relais - wäre super wenn sich jemand melden würde.

Viele Grüße

(deleted)

Hallo Peter,

danke für das schnelle Feedback.

kurze Vorgeschichte, warum und wieso.

Ich habe 3 Katzen, eine Katze die kleinste hatte vor einigen Wochen einen kleinen Schlaganfall und hat sehr viel Gewicht verloren und muss unbedingt wieder zulegen. Daneben habe ich einen Kater, der nicht zunehmen darf.

Im Grunde ziemlich Simple. Also es wird eine Plattform geben, ca. DINA 3 groß. Vor dieser Plattform ist ein Aufbau mit einem Fressnapf drin, der im normalen Zustand immer geöffnet sein soll. Wenn jetzt die kleine Kaatze zum Fressnapf will, soll sie ohne Probleme fressen können, also es soll nichts passieren. Sie wiegt ca. 2,4 Kg.
Wenn jetzt eine der Kater kommt: 5,5Kg / 8KG soll über die Wägezelle/ Wägeschnittstelle ein Impulse ausgehen über das Board. Dieser Impulus soll ein Relai steuern, welcher einen Stromkreis schließt der wiederum an einen kleinen Elektromotor gekoppelt ist.
Der Motor wird dann über eine Mechanik eine Abdeckung über die Futterschale ziehen, so das der Kater nicht dran kommt. Wenn der Kater dann die Plattform wieder verlässt, soll der Stromkreis wieder unterbrochen werden und die Abdeckung wird über einen Feder oder Gummizug Mechanismus wieder zurück gezogen.

So die Idee für den Prototyp. Ob ich dann in weiteren Versionen einen zweiten Motor einbaue der den Deckel wieder schließt muss ich mal schauen.

Viele Grüße

Peter

Hi,
aber was machst Du, wenn der Kater sich dann einfach wartend auf die Plattform legt, in der Hoffnung, dass der deckel irgendwann verschwindet? Schliesslich weiss/riecht er ja, dass es da Futter hat. Auf Mausfang können Katzen Stundenlang vor nem Mäuseloch hocken und warten, bis die Maus rauskommt.

Denn dann kommt die Kleine auch nicht ans Futter ran, oder wird vlt. von den Grösseren , die schon länger aufs Futter warten, gar verjagd.

Da must Du aufpassen, nicht dass Dir da die 'Katzenlogik' nen Strich durch die Rechnung macht, und die Kleine noch mehr an Gewicht verliert.

8Kg, ja das ist ein ordentliches Gewicht, für so nen Stubentieger. Hab auech eine, die 8,5KG auf die Waage bringt.

Eventuell musst Du Dir gedanken machen, wie Du die Kleine ,die Krank war, unter Deiner Aufsicht/persönlicher Betreuung seperat (mit Zusatzfutter/Futterzusätzen) zufütterst und wieder aufpäppelst.
Bedenke, im Tierreich gilt noch immer das Gesetz des Stärkeren. Wie sozial sich Deine Katzen untereinander verhalten, wenns ums Futter geht, weiss ich natürlich nicht.

LG Stefan
p.s: Ich wünsche Dir , dass Deiner Kleinen wieder zu Kräften kommt.
Ich kann Dir leider nicht direkt helfen, dafür wohne ich zuweit weg (Schweiz).
LG Stefan

Hallo Stefan,
vielen Dank für Dein Feedback, aber die Punkte die Du ansprichst sind alle schon abgedeckt. Das mit dem Zu füttern und Spezial Futter mache ich schon seit einiger Zeit. Die Katzen sind unter einander auch sehr sozial, sie sind 17 und 18 und ich hab Sie von klein auf.
Der geplante Futterautomat soll auch überwiegend die Zeit abdecken, wo keiner Zuhause ist. Arbeit / Urlaub etc. Klar das einfachste wäre mit einem Chip, entweder in der Katze oder am Halsband. Aber beides will ich Ihr mit Ihren 18 Jahren nicht mehr zumuten.

Viele Grüße
Peter

Hi

Sofern Deine Tiger Halsband tragen, ist ein RFID-Tag kein Hexenwerk.
Bei dem veranschlagtem Preis ist's auch egal, wenn Dieser in der Natur verbleibt, wenn der Tiger ohne Halsband heim kommt.

Warum das Spiel nicht anders herum aufziehen?
Futternapf ist IMMER geschlossen.
Wenn eines der Katzenviechers kommt, kannst Du Diese durch das Gewicht unterscheiden.
Bei den Schwereren könnte man anteilige Futter-Zeiten einbauen - oder eine Art Futter-Zeit-Kontingent.
Wenn die Kleine kommt, erkennst Du Diese ebenfalls sicher und der Napf öffnet sich.
Wenn jetzt schwerere Geschütze den Napf stürmen, bekommt Das der Arduino ebenfalls mit und kann entsprechend reagieren.

Katzen sind nicht blöd - man könnte mit Piepstönen signalisieren, was ist - z.B., wenn die Fastenzeit für den Schweren vorbei ist - glaube mir - Das hat Er in zwei Tagen heraus, was welches Gepiepse bedeutet.
Auch kann man so dem Tier klar machen, daß Es JETZT Nichts bekommt.

Viel Erfolg mit Deinen Katzenbiestern - die Meinen halten Sich gewichtsmäßig in Grenzen - bringen auch regelmäßig eigenes 'Spielzeug' mit ...

MfG

Sofern Deine Tiger Halsband tragen, ist ein RFID-Tag kein Hexenwerk.

Sind Deine Katzen nicht gechipt? Da kannst Du Deine Katzen direkt unterscheiden.
Grüße Uwe

Hi

Die Unterscheidung ist mit der Wägebrücke ja auch möglich - mindestens die Kleine lässt Sich damit recht eindeutig ermitteln.
Auch musst Du dann sehen, daß Du an den Nacken der Katze kommst, um den Chip auslesen zu können.

MfG