Newbe sucht Rat. Zum Thema: Arduino-Sketch auf ATMega8

Hallo liebe Community!

Ich habe in der Suche nicht gefunden, was ich konkret an Infos suche.. ;(

Folgendes Problem stellt sich für mich ein:

Ich habe ein Arduino Uno und habe mit diesem eine kleine Temperaturregelung mit LM335 aufgebaut.

Nun habe ich vor, dieses Programm auf ein ATMega8 zu flashen, welcher dann als stand alone Anwendung läuft.

Ich würde den Uno gern als Programmer benutzen um den Sketch zu laden.

Der ATMega8 soll dann mit internem Takt laufen, da ich momentan kein Quartz rumliegen habe.

Meine Fragen an die Experten, da ich etwas überfordert bin:

Kann ich einen ATMega8 ohne Quartz flashen? Wie müsste ich verschalten? Was muss ich vorbereiten? (Bootloader)

Der ATMega8 sollte am ende nicht fähig sein mit dem PC zu kommunizieren. Er soll einfach sein Programm abspulen und einen PIN auf HIGH schalten wenn am ADC eine Spannungsschwelle erreichet wird ( vom LM335 ).

Gibt es dafür bereits ein Torturial?

Ich danke Euch im Voraus..

1) ATMega8 kannst du ohne Quarz flashen. Jedoch müssen die Fuses angepasst werden. 2) Google -> Arduino als ISP 3) Bootloader? Den brauchst da überhaupt nicht

Nehm einen Standalone Atmega328P mit Zusatzbeschaltung von Quarz und Reset. Oder lese dich in die Materie ein. Google weiß fast alles-

Feuersteg: einen PIN auf HIGH schalten wenn am ADC eine Spannungsschwelle erreichet wird ( vom LM335 ).

Wenn er wirklich nur das machen soll, könntest du auch den "Simple Temperature Controller" aus dem Datenblatt nachbauen. Das geht vermutlich schneller und einfacher als sich in Fuses und Nutzbarmachung des Atmega8 einzuarbeiten.

sschultewolter:
Google weiß fast alles-

Ganz genau, da hab ich nämlich kürzlich erst gelesen dass es eine Maschine gibt die mehr weiß.