Newbie Projekt - Lüftersteuerung

Hi,

mein Projekt sieht vor, 1 Arduino, 2 Lüfter und 3 Temperatursensoren zu einer Luft-Umwälzanlage zusammenzuschalten. Die Umwälzung soll die warme Luft des Holzofens im Wohnzimmer in die anderen Räume verteilen. Der 2. Lüfter muss die kalte Bodenluft zum Ofen leiten. Die Lüfter sollen einschalten, wenn das Ofenrohr eine gewisse Temperatur erreicht hat (http://www.watterott.com/de/Infrared-Thermometer-MLX90614) und später natürlich auch wieder abschalten. die Leistung der Lüfter soll von der Temperaturdifferenz zwischen Warm und Kaltluft abhängen. Entsprechend wird noch an jedem Lüfter mit einem http://www.watterott.com/de/LM35-CZ die Lufttemperatur gemessen. Als Lüfter sollen 2xhttp://de.rs-online.com/web/p/products/0482027/ zum Einsatz kommen.

  1. Frage, sind die Lüfter über PWM regelbar?
  2. Frage, wie sieht die Schaltung für die Lüfter aus und welchen Transistor/MosFET brauch ich, um je einen Lüfter über einen Analogausgang des UNO zu steuern?
  3. Frage, brauch ich für den IR-Sensor was spezielles? Wie ich die Doku verstanden habe, kann ich den PWM Ausgang am Analogeingang des UNO direkt verwenden. Nachdem ich aber keine Ahnung habe - was brauch ich?

Vielen Dank für eure Unterstützung

cu markus

Antworten:

  1. schlecht. Da die Lüfter mit einer elektronischen Steuerung arbeiten ist das dauernde Ein/Ausschalten alles andere als ideal. Da ist es besser Du nimmst einen Lüfter mit PWM Eingang wie sie in PCs verwendet werden. Bei RS hab ich leider nur 50W Typen mit PWM Eingang gefunden.
  2. Mit einem PWM Eingang kannst Du den direkt mit einem PWM (analog) Ausgang des Arduino ansteuern.
  3. der LM35 gibt eine Gleichspannung aus und kann mit einem Analog-Eingang gemessen werden. Zur Erhöhung der Auflösung Kannst Du einen Operatonsverstärker, als nicht invertierender Verstärker geschalten, verwenden. Wenn Du die Sensorspannung bis max 3V verstärkst, kannst Du einen LM358 verwenden. Bzw bis max 1,1V und die interne Referenz auf 1,1V setzen.
    Der MLX90614 hat einen Digitalausgang. beispielsketch: bildr Is it hot? Arduino + MLX90614 IR Thermometer - bildr http://interface.khm.de/index.php/lab/experiments/infrared-thermometer-mlx90614/ oder http://www.peuss.de/node/310

Grüße Uwe

Hallo Leute,

mal ein kleines Update von mir. Der Grundaufbau steht. Das Programm funktioniert. Jetzt fehlen mir noch die Lüfter. Und da steh ich mittlerweile echt auf dem Schlauch. Ich möchte einen Axiallüfter ca. 120mm bis 160mm Durchmesser (bzw. Eckmaß) der min. 240 m³/h Luftdurchsatz schaft und noch mit PWM angesteuert werden kann. 12V wär Prima, andere Spannung ghet auch. Habt ihr Vorschläge?

cu markus

240 m³/h ist ne ordentliche Hausnummer. :wink: Bei 12V-Ventilatoren denke ich ja zuerst an PC-Lüfter, aber die liegen eher im Bereich von 100-150 m³/h. Dieser hier käme deinen Anforderungen schon recht nahe:
http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/140mm-Luefter/Prolimatech-Aluminium-Vortex-Silver-Wings-Red-LED-140mm::17690.html

Die haben über 40W Leistungsaufnahme, 384m³/h und sind etwas teuer, sind aber PWM fähig.
Grüße Uwe

Danke Uwe, du bist echt der Beste.

:blush: :blush: Danke

Mal ein kleines Update

die Lüfter werden (hoffentlich) heute geliefert und ich kann mit dem physikalischen Einbau beginnen. Hierzu ne Frage:

Ich habe ja insgesamt 3 Temp. Sensoren. Diese sind aber an unterschiedlichen Stellen anzubringen (einer hinter dem Ofen, einer im oberen Lüftungskanal, einer im unteren Lüftungskanal. Der AVR wird im unteren Kanal untergebracht. zu dem oberen Temp-Sensor hätte ich jetzt eine Kabellänge von ca. 2,5m. Da ich ja nur die Spannung des Sensor's über den analogen Eingang messe, kann ich doch den "Kabelwiderstand" über eine Konstante kompensieren?

oder soll ich lieber i2C breakouts basteln und den Fühler darüber ansprechen? bzw. was ist den bei den Entfernungen (bis 5m - für das nächste Projekt) die empfohlene (und praxiserprobte) Kommunikationsstrecke?

cu markus