Nicht linearer Temperaturfühler

Hallo zusammen,

Ich habe hier einen Temperaturfühler der seinen Widerstand bei Temperatur ändert.
Leider ist die Kurve nicht linear.

Entsprechend wollte ich mal nachfragen was die geschickteste Art wäre diesen Sensor auszulesen...

Momentan habe ich ein risiges Array mit 130 Werten (für jedes Grad), durch das ich per "for" durchlaufe und meinen Wert vergleiche.

Das verschlingt leider viel Speicher. Gibt es da keine schönere Lösung?

Bin auf Eure Vorschläge bespannt.

Wenn die Nichtlinearität einem mathematischen Modell entspricht, könnte man das nachbilden oder weniger Stützpunkte nutzen und dazwischen linear interpolieren.

Dazu müsste man aber wesentlich mehr zu Deinem Sensor wissen.

Gruß Tommy

Die Kennlinie ist logarithmisch und es gibt dafür fertige Formeln:

Siehe auch hier:

Wenn du den genauen Typ hast kannst du die Materialkonstante B im Datenblatt ablesen. Ansonsten braucht du zwei Messpunkte

Tommy56:
Dazu müsste man aber wesentlich mehr zu Deinem Sensor wissen.

Ich verwende einen Bosch 0 280 130 085. Das Datenblatt findet man hier:

Hier ein Online-Rechner, wo du 3 Messpaare brauchst für die Koeffizienten der Steinhart-Hart-Gleichung (siehe Wikipedia-Link oben):
https://www.thinksrs.com/downloads/programs/therm%20calc/ntccalibrator/ntccalculator.html

B ist da komischerweise nicht angegeben. Und für den 085 fehlen auch die Temperatur/Widerstandswerte. Dann kannst du per Hand zwei Punkte ausmessen. Oder drei für die genauere Steinhart-Hart-Gleichung

Moin,

Offensichlich hast du ja eine Kalibrierkurve, d.h. die Werte.
Hau die einfach in Excel rein und füge eine Trendlinie ein. Excel wirft dir dann die Formel dafür aus. Und die Formel übernimmst du dann und kannsz so ganz einfach interpolieren.

themanfrommoon:
Und die Formel übernimmst du dann und kannsz so ganz einfach interpolieren.

Die Formel ist nicht unbekannt. Das Ding folgt klaren physikalischen Gesetzen. Die Werte aus den Diagrammen ablesen kann ok sein, auch wenn die etwas grob sind. Aber dann setzt man sie in die bekannte Formel ein. So braucht man nur 2 oder 3 Punkte