Ohne Arduino

Hallo allerseits!

Meiner in mancherlei Hinsicht einfach gestrickten Denke zufolge sollte sich ein Linienfolger auch mit sehr wenigen analogen Bauteilen realisieren lassen. Zwei LDR (oder IR-LEDs und Fototransistoren) und zwei Transistoren sollten doch eigentlich genügen. Na gut, Motore braucht man auch.

Oder nicht?

Gruß

Gregor

Natürlich, vereinfacht: Abweichung nach links, rechten Motor drosseln, Abweichung nach rechts, linken Motor drosseln.

Weiche Ware läßt sich einfacher ändern als harte und ein Suchalgorithmus, wenn der Strich verloren geht, kann auf gespeicherte Daten des bislang gefahrenen Weges zurückgreifen.

agmue:
Weiche Ware läßt sich einfacher ändern als harte und ein Suchalgorithmus, wenn der Strich verloren geht, kann auf gespeicherte Daten des bislang gefahrenen Weges zurückgreifen.

Ja, klar. Ich habe mich nur irgendwann gewundert, dass ich noch nie davon gehört oder gelesen habe, dass ein Linienfolger ein spannendes Gebastel für den Elektronik-Einstieg wäre. Als Anfänger-Projekt für digitales Gebastel kommt das aber ziemlich oft.

Gruß

Gregor

Du zirkulierst in den falschen Kreisen:

Es reicht noch weiger:
Man muß ja nur den schnelleren Motor drosseln 1 Transistor und 1 LDR und 2 motore::

oder mit 2 Transistoren:

Grüße Uwe

uwefed:
Du zirkulierst in den falschen Kreisen

Nicht, wenn es ums Darten geht :slight_smile: Gestern habe ich wieder 100% aller Spiele gewonnen, bei denen ich den letzten Wurf hatte.

Und wenn es um Arduino geht, fühle ich mich hier goldrichtig.

Gruß

Gregor

nur? ich hab' letztens alle spiele gewonnen, bei denen ich den letzten wurf hatte, und noch ein paar zusätzlich...

gruß stefan

Eisebaer:
ich hab' letztens alle spiele gewonnen, bei denen ich den letzten wurf hatte, und noch ein paar zusätzlich...

Die zusätzlichen Spiele waren demnach Mannschaftspartien. Oder sie wurden ausdiskutiert :slight_smile:

Bei Spielen, die ich nicht gewinne, argumentieren meine Gegner am Ende immer mit den sogenannten „Regeln“, AKA Loserlatein :slight_smile:

Wie auch immer, WE ist immer gut.

Gruß

Gregor

Ok zum Darten; was sagt Ihr aber zu meinen URLs?

Dann werf ich nochmal was zum Thema Dart ohne Arduino ein.

Automatic Bullseye

@Uwe: Die Links sind toll und einfache analoge Technik zum verstehen.

uwefed:
Du zirkulierst in den falschen Kreisen:

Oder in der falschen Zeit. "Basteln für Jungen" dürfte zu früh sein, aber "Elektronikexperimente" so um 1980 dürfte passen. Morsen, Einbrecheralarm, Tongenerator bis hin zum Mittelwellenradio waren die Themen. Motoren tauchten erst zusammen mit der Brennstoffzelle und Solarmodulen auf.

In Staats- und Landesbibliotheken, die alle Veröffentlichungen sammeln müssen, oder im Antiquariat könntest Du fündig werden. Im Internet sind nur dann Publikationen aus dieser Zeit vorhanden, wenn sie nachträglich digitalisiert wurden. Die c't hat das gemacht, bei Elektor gibt es beispielsweise das Elektor-Halbleiterheft 2017 mit "Galvanische Trennung für I²C-Bus". Die Einzelhefte fangen erst bei 2000 an.

PS.: Da gibt es einen UNO R4 mit zwei UARTs und zwei I2Cs.

also dieses automatic bullseye ist einfach nur großartig!

Finde ich auch, und ich muss gestehen es ist doch ein Arduino mit drin ;D