oneWire (DS18B20 ) und PWM (mehrere PINS)

Hallo zusammen,

ich versuche es nochmal diese Thema anzusprechen.

Für mich geht es in erster Linie um den technischen Hintergrund. Ich möchte hier keine Sketche oder sonstige Verkabelungen diskutieren, das führt nur zur Verwirrung, da teilweise die Ansprüche was die Sketche angehen sehr unterschiedlicher Auffassung sind wie diese inhaltlich implementiert werden sollen.

Ich nutze DS18B20 Temp. Sensoren im oneWire Protokoll.
Dazu kommt noch das ich ein PWM Signal generieren möchte.

  1. Frage
    Kann man oneWire (DS18B20 Sensoren) und ein PWM Signal generieren ohne jegliche weitere Verwaltung von Timer etc. nutzen?

  2. Frage
    Kann man mehrere DS18B20 Sensoren nutzen und mehrere PWM Signale generieren?
    Wenn ja, worauf muss man achten?

Genau auf meine zweite Frage bezieht sich das eigentliche Problem. Wenn man mehrere PWM Signale mit analogWrite ansteuert, sind die DS18B20 Sensoren gestört, es wird der Fehlerwert -127 ausgegeben.

Nehme ich den Aufruf von analogWrite raus, sind die Werte der DS18B20 Sensoren in Ordnung.

Das heißt, es sieht für mich so aus, als würde das analogWrite irgendwie einen Einfluss auf den oneWire Bus nehmen.

Nochmal erwähnt, ich lese mehrere DS18B20 Sensoren aus und steuere mehrere PWM Pins an.

Falls noch was an Informationen fehlen sollte bitte sagen.

Gruß

Hallo,

noch als Info. Wenn man den Aufruf im Setup (z.B. 20kHz) NICHT mehr

analogWriteFreq(20000)

ausführt dann tauchen die Fehler nicht mehr auf. Das heißt es tauchen keine Fehler mehr mit -127 auf.

Jetzt ist das Problem natürlich ein anderes, weil der Tastgrad vom Lüfter, sprich seine Frequenz für sein PWM Signal auszuwerten nicht mehr stimmt.

Heißt, bei dem setzen der Frequenz hat das einen Einfluss auf den Kontroller, damit wohl auch dann das Problem das die oneWire Bus Kommunikation nicht mehr funktioniert.

Jetzt stellt sich wieder die Frage was muss man technisch, an Timer auf dem Kontroller anweisen bzw. einstellen das es zwei unterschiedliche bzw. sogar mehrere Timer gibt in dem man diverse Aufrufe verlagern kann, ohne das diese beiden Zyklen sich stören.

Oder ist der Ansatz falsch ?

Gibt es überhaupt in so einer Art und weise ein Beispiel wo mehrere DS18B20 Fühler je einen PWM Lüfter steuern ?

Gruß

Hallo,
gibts die Störungen auch wenn nichts an den PWM Pins angeschlossen ist. Wen ja was ist angeschlossen.
Heinz

Hallo
Zeige ein Bild von deinem Aufbau.

Hallo,

Könnt ihr bitte meine Fragen beantworten?

ich wünsche die einen schönen Tag.

Also sowas lächerliches wie dieses Forum hab ich ja noch nie erlebt.

Ich melde mich ab das ist ja ein Zustand hier.

Keine ka n Technik erklären ohne ein Bild und Sketche.

Das machst du erst daraus, da du nicht willig bist, Fragen zu beantworten.

https://forum.arduino.cc/t/how-to-use-this-forum-please-read/145562/2

Ich hab Dir eine einfache Frage gestellt die Du eigentlich beantworten könntest. Ich habe das noch nicht probiert, sehe aber zunächst mal keine Probleme darin. Das wäre doch schon längst aufgefallen, die Lib gibs ja nicht erst seit gestern.
Heinz

Er hat sich in dem anderen Thread genauso gegeben - da wollte ihm keiner mehr antworten.
Nun hier neu.
Is halt so.

Hallo,
ja das ist halt das Blöde, da fängt ein User einen neuen Thread an und man kennt die Bedingungen und die Vorgeschichte nicht mehr. Er hatte ja auch hier in#2 mal was von Lüftern geschrieben, das inzwischen aber wieder gelöscht.

Gruß Heinz

Meinst du das !

Hallo,
ja genau

was ist das eigentlich für ein Lüfter der auf 20Kz angewiesen ist . Eigentlich sollte dem das doch sch.. egal sein . Bei PWM zählt das H/L Verhältniss, oder hab ich was nicht auf dem Schirm
Gruß Heinz

Nun ja....je nach Frequenz können die mal mehr mal weniger Geräusche machen.

Hallo,

ich versuche nochmal anzuknüpfen ohne einen Streit zu entfachen.
Ich fange mal mit den einfachen Fragen von euch an.

@Rentner
Wenn der Lüfter meint nur innerhalb dieser Frequenz seine Abtastung vornehmen zu wollen, dann ist es doch leider so. Mir geht es aber doch nicht um die Frequenz. Das gehörte ja nicht zu meinen Fragen.
Ich hatte mal EBM Papst Lüfter, da konnte man machen was will, unter 10kHz haben nicht gezuckt.
Aber ok, da geht es ja viel zu weit in die Elektronik.

@my_xy_projekt
Da möchte ich noch zu sagen, ohne das wir in eine Grundsatzdiskussion fallen, die Reaktionen auf das was ich da in dem Thread erhalten habe, waren meiner Meinung nach schon mehr als unmöglich. Ich meine, wenn einem der Codestil nicht gefällt etc. das kann man doch nicht in einem Forum verlangen. Das andere ist, ich wollte kein Sketch leisten weil nun mal zuviel drin ist.
Und eigentlich hatte ich meine Fragen gestellt, genau wie jetzt auch. Ich möchte da echt jetzt nicht weit ausholen. Nur wenn man keine Sketch liefert, oder Schaltbild, kann ja nicht sein das man sagt, "einen schöen Tag noch". Was soll man denn davon halten.
Alles in allem nicht höflich und Foren gerecht den User gegenüber die keine Ahnung haben oder keine Profis sind. Aber lassen wir das bitte stehen.

Nochmal um hier zu starten.

Können wir mit meinen Fragen bitte fortfahren. Sprich aus meinem Anfangspost.
Ich bin fest davon überzeugt das die Fragen eigentlich klar und gut darauf hin deuten was ich gerne wissen möchte.

Ist das möglich. ?

  1. Frage
    Kann man oneWire (DS18B20 Sensoren) und ein PWM Signal generieren ohne jegliche weitere Verwaltung von Timer etc. nutzen?
  2. Frage
    Kann man mehrere DS18B20 Sensoren nutzen und mehrere PWM Signale generieren?
    Wenn ja, worauf muss man achten?

Hattest Du nicht versprochen, Dich abzumelden? Immer diese leeren Versprechungen.
Was erwartest Du von Leuten, die Du gerade erst beschimpft hast?

Gruß Tommy

Das hat dem TO wohl nicht gefallen, weswegen der Beitrag ausgeblendet wurde.

2 Likes

Du behauptest, ich hätte unmögliche Beiträge geschrieben.
Nur um das mal festzuhalten: Du hast den Thread offensichtlich gelöscht, weil Du Deine unmögliche Reaktion zu vertuschen versuchst.

Ich muss nicht mit allem einverstanden sein.
Und las es dann einfach sein.
Daran halte ich mich seit sehr vielen Jahren

Wenn Du nicht darstellen kannst, was Dein Problem ist und auch noch auf alle die Dir helfen wollen eindrischt, dann hast Du dieses Forum - kostenlose Hilfe zur Selbsthilfe nicht verstanden.

Es liegt vermulich an der Sichtweise. Aber bisher war ich davon ausgegangen, das Du etwas erwartest.

Um das abzuschliessen:

Ja.

Ja.

Den verwendeten Code solltest Du inhaltlich kennen.
Die Hardware ist anhand der Datenblätter zu verwenden.
Sobald eines nicht passt, ist es durch etwas passendes zu ersetzen.

Das solltest Du dann noch nachholen.

Ok, wenn Dir die Antworten nicht gefallen, wird der Beitrag gemeldet und ausgeblendet.

Du bist für mich erledigt und hast keine Hilfe verdient.

Und Tschüß

Gruß Tommy