[OT] Suche Teeetrinkenden 3D-Drucker für Tee-Projekt

Was ich biete:
Teeheber Programm
Fertig bestückte, programmierte und funktionsfähige Leiterplatten inklusive aller elektronischen Bauteile - gegen Unkostenbeitrag.

Ich suche:
Jemanden der bereit wäre, einen Teeheber in 3D zu Zeichnen und die Teile für einen Unkostenbeitrag zu drucken.

Hintergrund ist, dass mir meine Lego Technik-Teeheber nicht schön genug sind und man diese aus optischen Gründen nicht wirklich überall einsetzen kann…

Vielleicht findet sich ein begabter 3D-Konstrukteur nebst 3D-Drucker, dem die Programmierung und Elektronik nicht so liegt oder mehr Spaß an der 3D-Konstruktion als an der Programmierung hat, aber gerne einen funktionsfähigen Teeheber für die Winterzeit benötigt.

Teeheber.jpg

Hallo hast hier schon mal danach gesucht ?

ansonsten könnte ich dir empfehlen falls du keinen findest der dir das zeichnet, das selber zu machen mit Free Cad. ist meiner Meinung nach die am einfachsten verständliche Software was 3d Zeichen Programme angeht und es gibt dafür eine menge Tutorrial Viedeos auf Youtube Viel erfolg

Danke Jan für deine Infos. Ich hatte schon mal geschaut, was es gibt. Meistens sind es aber sperrige Geräte zum Hinstellen und die sind wiederum von der Tassenhöhe abhängig. D.h. die könnte man nicht so einfach mit einer Kanne verwenden... Ich wollte mir den Einarbeitungsaufwand in ein 3D-CAD sparen, sehe aber auch, dass ich das irgendwann trotzdem benötigen werde. Ich schaue es mir mal an… Weißt du wo man 3D Ausdrucke preiswert erstellen lassen kann? Bei dir? ;D

Hi, schau dir mal Sketchup an. Hab einiges probiert, komme damit aber am besten zurecht. Gibt's auch ganz gute Tutorials dazu. Gruß Jürgen

Hallo Ja deshalb zeichne ich meine Sachen auch meistens Selber weil die Sachen wenn man eine eigene Idee hat meistens nicht 100% passen . mit Free cad kann man die Dateien von der Seite allerdings auch noch selber bearbeiten. Zeit zum Ausdrucken habe ich leider nicht, ich komm im moment nicht mal mit meinen eigenen sachen hinterher :( Aber vernünftige 3D Drucker kosten auch kein vermögen mehr , ich kann dir 3 Stück (als Bausatz) empfehlen je nach dem was du möchtest und wie dein Budget ist 1. Den Aet A8 Vorteile: gibt es ab ca 140 -160€ bei Ebay und hat eigendtlich alles was man so braucht wie z.b beheizbares bett usw der Druckraum ist 22x22 cm und 24 hoch und es gibt eine recht große Comunity wo man hilfe findet Nachteile: der Rahmen ist aus Acryl und somit etwas wackelig was aber durch einige Upgrades (die du dir damit selber ausdrucken kannst weites gehend beheben kannst ) Aufbauzeit ca 5 Stunden Brandgefahr durch schlechte Stecker verbindungen (die man verlöten sollte und das heizbett und die düse mit einem Mosfeet schalten lassen dann ist die Brandgefahr weitestgehend beseitigt) 2. der Creality cr-10 Vorteile: gibts in 3 Größen von 22x22x22 bis 50x50x50 cm bauraum er soll laut testberichten out of the Box so gut drucken wie der A8 mit verbesserungen ca ne Halbe Stunde Aufbauzeit und er hat einen Metall Rahmen Nachteile : Kostet ca das Doppelte bis 3 fache wie der A 8 3. Prusa i3 original Vorteile : der CR 10 und der A8 sind die China Kopien vom Prua I3 und Somit ist dieser zwar der Beste (laut Testberichten ) Metallrahmen, Bauraum ähnlich wie beim A8 und läuft wohl gleich out of the bocx ohne irgendwelche zicken usw. usw. is eben das original und keine China Kopie Nachteil: der Bausatz kostet glaub ich irgendwas um die 700€ und der fertig zusammen gebaute irgendwas zwischen 900 und 1000€

Wdenn du allerdings eher in die Höhe Bzw Länge oder Breite Drucken möchtest würde ich dir gleich einen Delta drucker empfehlen da ist es eben nur so das du eine Relativ kleine grundfläche hast von z.b 10x10 cm und die höhe mit 30cm (als beispiel) mit diesen hab ich mich allerdings noch nicht befasst und kann da so nichts zu sagen

Schau mal, ob es bei Dir in der Nähe ein FabLab gibt und was die an Ausrüstung haben und welche Formate sie verarbeiten können.

Gruß Tommy

Seit Windows 10 gibt es standardmäßig den 3D Builder. Der kann ebenfalls einfach druckbare 3D Modelle erstellen. Denke vom Anspruch und der Einfachheit her, dem Free CAD mindestens ebenbürtig.

Drucken kann man, zumindest bei uns, auch ganz elegant im Globus Baumarkt :)

Vielen Dank für die sehr nützlichen Infos. TriB, ich arbeite glücklicher Weise noch mit 7.

Ich habe mir erst mal das FreeCAD installiert und gleich noch das Assembly2 hinterher geladen. Der holprige Start ist hinter mir. Da muss ich wohl Nachtschicht einlegen.

Budget für einen Drucker ist in der Jahresplanung nich beachtet :D. Mein Geiz der ganz gut mit meinem Kotzen-Nutzen Empfinden zusammen arbeitet sagt mir aber dass, ein 160€ Gerät ausreichend sein sollte.

FabLab ist 40min entfernt. Globus noch etwas mehr. Der Zeitaufwand für beide ist auch groß, da man sicherlich während dem Druck daneben stehen muss. Einen eigenen Drucker könnte ich mit einem Rauchmelder Huckepack die Nacht durch drucken lassen. Ich bin bald eh wieder in China dann schau ich mal ob ich dort so einen Drucker noch günstiger finde.

Also der Anet a8 ist jetzt nicht schlecht , aber wenn du z.b. feine Gewinde oder so etwas drucken möchtest musst du mehr optimieren und eben mit den Einstellungen mehr ausprobieren bis du die richtige gefunden hast. Ich hab beim A8 fast den ganzen ersten Monat nur "Verbesserungen" ausgedruckt :) Ja die Druckzeit wenn du ein größeres objekt hast sollte man nicht unterschätzen . Wenn du in China dich umschaust achte aber darauf das der Drucker ein heizbares Druck bett hat , haben nämlich nicht alle und dann könntest du damit nur den Kunstoff PLA drucken und da könntest du mit deinem jetzigem projekt schon probleme mit der Temperatur bekommen weil das PLA durch die Teetasse warm wird und sich verzieht

Hallo,

ich habe gestern beim Einkaufen einen Teebeutelheber für 20Euro mit mechanischer Uhr gesehen. Vielleicht wäre eine Überlegung, einen fertigen Heber zu nehmen und mit eigener Arduinosteuerung auszustatten.

Danke für den Hinweis, war das ein Pinguin (TeaBoy)?
Von der optischen Erscheinung mal abgesehen, die zum Hinstellen sind zB nicht gut für Kannen geeignet.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen:
Teeheber.PNG