Passen diese Komponenten zusammen?

Guten Abend alle zusammen.

Ich bin neu im Forum und auch neu beim Thema Arduino.

Da ich mir eine Schaltung zusammenbauen will, und anstatt klassisch mir eine Platine mit Flip-Flops, Schieberegistern, NAND's usw. zu löten, möchte ich einen Arduino verwenden den ich auch am PC programmieren kann.

Daraus ergeben sich für mich folgende Fragen und ich hoffe dass mir diese hier im Forum beantwortet werden können.

Ich habe mir diese Komponenten rausgesucht:

Arduino Mega:

Touch Display:

  1. Bei dem Arduino steht jetzt was von kompatibel zur IDE. Dann denke ich ist dieser wohl nicht original. Sollte ich lieber den originalen kaufen oder sind die "kompatiblen" welche von anderen Firmen hergestellt werden auch ok?

Dieser hier ist glaube ich der originale oder?

  1. Bei den Touchscreen's benötige ich dieses Shield (dieses Zwischenboard) nur für welche die mit 3,3V funktionieren aber welche die mit 5V gehen können direkt auf den Arduino gesteckt werden da dieser ja 5V ausgiebt? Oder hat dieses Zwischenmodul noch andere Funktionen?

  2. Von den Touchscreens gibt es ja jede Menge. Ich habe diesen hauptsächlich nach den Abmessungen rausgesucht. Auf was muss ich noch achten? Manche werden ja über diesen großen breiten Anschluss unten am Arduino angeschlossen, manche haben nur an der Seite solche Stiftleisten.

  3. Bei dem Arduino Mega gibt es ja mehrere. Der "2560" soll ja die verbesserte Version vom "normalen" Arduino Mega sein. Dann habe ich noch manche mit "Rev3" gesehen. Ein Kaufargument oder zu vernachlässigen?

  4. Ich habe vor den Arduino fest zu verbauen. Heißt ich würde mir die Stromanschluss Buchse zu nutze machen. Kann ich, auch wenn dieser darüber mit Strom versorgt wird, trotzdem USB anschließen um ihn zu programmieren? Oder gibt es dann einen Kurzschluss?

  5. Die Programme die ich in der IDE entwerfe und auf den Arduino spiele bleiben? Heißt auch wenn er z. B. 3 Wochen Stromlos ist hat er beim Einschalten trotzdem noch mein Programm drauf?

6a) Wie schnell ist er Einsatzbereit? Ein Raspberry PI brauch schon lange zum booten. Wie lange brauch der Arduino nach dem Einschalten bis die GUI da ist und ich etwas schalten kann?

  1. Wenn ein Touchscreen auf dem Arduino Mega steckt, wieviele I/O-Pins sind dann noch frei? Kann ich die analogen Pins auch als digitale benutzen (also einfach nur Ein 5V und Aus 0V)?

Sorry für die vielen Fragen aber ich habe echt keine Ahnung bis jetzt vom Arduino. Und eigentlich habe ich nur etwas ganz einfaches vor.
Eine GUI mit mehreren Rechtecken auf die ich drücken kann um etwas ein- bzw. bei nochmal klick auszuschalten. Das was ich ein- bzw. ausschalten will soll über Relais geschehen welche einfach nur von den Pins am Arduino 5V oder 0V erhalten.

Sollten meine rausgesuchten Komponenten so garnicht passen wäre ich für Vorschläge echt Dankbar.

Gruß
Peter E.

Hallo Peter,

ein paar Antworten zu deinen Fragen.

  1. Der erste Controller ist kein Arduino sondern ein Clone, allerdings ist der auch zu verwenden.
  2. Zum Display kann ich nichts sagen, da ich selbst überwiegend Nextion-Displays verwende.
  3. Der Arduino Mega ist zu empfehlen, da damit auch dieses Forum weiter lebt.
  4. Rev.3 ist schon ein neues Board, da solltest du drauf achten.
  5. So weit mir bekannt ist, kannst du beide Anschlüsse (Hohlbuchse und USB) zur selben Zeit nutzen. Da ist eine elektronische Sicherung verbaut. Es sollte kein Schaden entstehen.
  6. Die von die aufgespielten (geflashten) Programme (Sketche) bleiben bis zum nächsten aufspielen erhalten.
  7. Das hängt sehr vom genutzen Display ab und ja, die analogen Pins gehen auch als digitale.
  8. Das Booten des Arduino dauert nur wenige Sekunden (ca. 3-5), ich habs noch nicht gemessen.

Ich hoffe damit alle Fragen (außer Display) ausreichend beantwortet zu haben.

  1. Nachbauten, die nicht den den Namen "Arduino" oder das LOGO verwenden, sind legal. Bei ganz billigen Nachbauten die unter den Einkaufspreis der Halbleiter in 100000 Stückzahl verkauft werden sind irgendwie suspekt. Ein Arduino NANO Nachbau unter 2€ samt Postspesen ist irgendwie zu wenig. Wenn Du einen Orginalen Kaufst finanzierst Du dieses Forum. Alternativ beim herunterladen der IDE kannst Du auch etwas spenden (mußt es aber nicht) .

2)Beim Display Angebot steht:

Dieses Kit setzt bestimmte professionelle Kenntnisse und Fähigkeiten voraus. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie es verwendet wird.

Steht beim Display etwas von "Arduino kompatibel"? Liefert der Verkäufer eine Bibliothek fur das Display? Wenn nicht dann laß die Finger davon.

  1. Das schon gesnannte Nextion-Display hat interne Intelligenz (Controller unf BildSpeicher ) darum ist der Speicherverbrauch auf der Arduinoseite überschaubar.

  2. Der Arduino MEGA hatte einen ATmega1280. Der Arduino MEGA 2560 hat einen ATmega2560 der doppelt so viel RAM, EEPROM, und Flash hat viel der 1280.
    REV 3 bezieht sich auf die 3.Version des UNO und MEGA2560 Die Version 3 hat eine ATmega16U2 als USB-Serial Adapter und 4 zusätzliche Pins- (SDA, SCL, I/O und ein unbenutztes)

  3. Glit 100% für den orginale Arduino und Nachbauten, die ebenso gebaut sind: Ein Arduino UNO und MEGA kann gleichzeitig über die USB Buchse und dem Netzgerätestecker mit Strom versorgt werden. Ist die Spannung an der Netzgerätebuchse über 7V wird automatisch über diese der Arduino versorgt. Wenn aber kräftige Verbraucher (es genügen schon 150mA) an 5V nuckeln kann der Spannungsstabilisator der die 5V produziert zu heiß werden und abschalten. Der Arduin und die anderen Teile können aber mit 5V versorgt werden (5V pin des Arduino.) In diesem Fall ist aber ein USB Kabel mit durchschnittener 5V (roter Kabel) zu verweden damit die 5V der USB nicht mit den anderen 5V verbunden werden.

  4. ja die übertragenen Programme sind im Flasch speicher gespeichert und bleiben da drin. Der Hersteller garantiert im Datenblatt Datenblatt ATmega2560auf der ersten Seite:

  • Write/Erase Cycles:10,000 Flash
  • Data retention: 20 years at 85°C/ 100 years at 25°C

6a) einige Sekunden mit Bootloader. Der Bootloader kontrolliert nach dem Einschalten ob ein PC am USB-Port ein Programm hochladen möchte. Passiert nach einigen Sekunden nichts wird der Sketch ausgeführt. Löscht Du den Bootlaoder startet der Sketch sofort. Dann ist es nicht mehr möglich den Sketch über USB hochzuladen sondern nur mit einem ISP-Programmierer.

  1. Hängt von Display ab wie dieses Anzuschließen ist. Die Analogen Eingänge kannst Du als Digitale EIn/Ausgänge verwenden. Der MEGA hat Dadurch 72 digitale Pins.

Grüße Uwe

Grüße Uwe

Zu 2) Das Angebot enthält keinerlei Angaben, wie man es mit einem Arduino ansteuert. Daher schließe ich mich dem Rat von Uwe ausdrücklich an! Ich habe mit einem Display von Adafruit begonnen und bin schnell zu Ergebnissen gekommen, weil es da passende Bibliotheken und Anleitungen gab.

Beliebt sind auch die schon erwähnten Nextion-Displays, weil der Arduino dadurch entlastet wird.

Ok schonmal vielen Dank für die Antworten.

Display habe ich jetz dieses hier rausgesucht:

Soweit ich gesehen habe wird die über den UART Anschluss verbunden. Den hat der Mega ja.
Ich würde dann den originalen MEGA kaufen (aus meinem ersten Post der zweite Link).

Brauche ich für diesen Touchscreen noch so ein Zwischenmodul?

Wie funktioniert das ganze dann eigentlich? Über die IDE vom Bildschirm baue ich mir meine GUI.
Und über die IDE vom Arduino baue ich die Logik um die Touch-Ereignisse mit den I/O-Pins zu verknüpfen oder?

Achja und bei dem Display habe ich gelesen "Compatible with Raspberry Pi A+, B+ and Raspberry Pi 2." - aber es ist auch mit dem Arduino kompatibel?

Ja, die Nextion sind auch mit Arduino kompatibel.
Und Touch wird auch über die UART betrieben, da braucht es keine zusätzlichen Anschlüsse oder Zusatzshield.
Die Programmierung erfolgt so wie du es schon vermutest.

Ok super, Dankeschön.

Dann werde ich mal den Arduino und das Display bestellen
und mich in das ganze Thema reinarbeiten.

Gruß
Peter E.

peter_der_meter:
Dann werde ich mal den Arduino und das Display bestellen
und mich in das ganze Thema reinarbeiten.

Den Nextion Editor kannst Du schon vorher ausprobieren, ob Du damit klarkommst.

peter_der_meter:
Ok super, Dankeschön.

Dann werde ich mal den Arduino und das Display bestellen
und mich in das ganze Thema reinarbeiten.

Sehr gute Wahl.
Wie agmue schon schrieb, kannst du dir die IDE für das Display schon runterladen und üben.

Das wird sehr hilfreich sein in der Zeit wo ich auf die bestellten Sachen warte.