PCB für mein Projekt

Hallo Gemeinde,

es geht üm meinen "Telemetrie-Master" der einige Sensordaten verwalten, einen PID-Regler beinhalten und die Messwerte zu einem 2. Arduino senden soll.
Zum Testen hatte ich bisher einen NANO auf einem Break-Out benutzt. Der Testaufbau wird nun aber langsam, mit den fliegenden Anschlusskabeln, zum "Igel".
Es sollen 2x MAX6675K, 2x DS18B20, 1x MH/MQ-Sensor, 1x Druckmessumformer, 1x HM-TRP(Telemetrie) angeschlossen werden. Dazu kommen noch die Versorgung, ein Servo und ein Taster.
Das soll alles an einen Pro-Mini.
Die einzelnen Komponenten möchte ich gern steckbar haben. Mit diesen JST-Verbindern habe ich schon etwas Erfahrungen sammeln können.

Um so etwas zu realisieren ist eine kleine Platine nötig. Leider reichen meine Möglichkeiten (Motorik und Sehvermögen) nicht mehr aus um mit SMD umgehen zu können. Dann könnte man das noch etwas eleganter lösen.
Also wird es ein Board werden welches den Pro-Mini, meine Steckverbinder und einige diskrete Bauelemente (Widerstände u. Kondensatoren) aufnimmt.

Für das Layout werde ich Eagle verwenden. Muss mich nur noch etwas einarbeiten.

Die Platine(n) wollte ich hier fertigen lassen. Kann man diesen Lieferanten empfehlen?

Gruß und Dank

Hannes

Ja, iTead, Seeed.

Bezüglich der Wahl der EDA: Wurde gerade hier diskutiert. Vielleicht schaust DU mal drüber, bevor Du Dich zu was entscheidest und Dich einarbeitest.

Danke.
Ich denke mit Eagle komme ich klar. Bastel mir gerade eine neue Bibliothek für meine Steckverbinder.
Muss noch heraus finden was ich dann zum Lieferanten schicken muss damit das auch richtig klappt.

Gruß

Hannes

Hannes54:
Ich denke mit Eagle komme ich klar. Bastel mir gerade eine neue Bibliothek für meine Steckverbinder.
Muss noch heraus finden was ich dann zum Lieferanten schicken muss damit das auch richtig klappt.

Klar kommst Du damit klar. Ist auch sicher eine vertretbare Entscheidung. Auf der anderen Seite frage ich mich halt, ob es clever ist, sich jetzt auf ein proprietäres Programm festzulegen, dessen Lizenzpolitik kürzlich deutlich unangenehmer geworden ist. Ich will hier aber keine neue Diskussion anzetteln, deswegen nur der Link auf den anderen Thread. ICH würde jetzt nicht mit Eagle anfangen und mich mit Lernkurve und eigenen Bibliotheken da etwas festketten.

Schau dir die Limitationen von Eagle an. Das mag für dein jetziges Projekt ausreichen, aber falls du vorhast in der Zukunft vielleicht nur mehr zu machen sind die erlaubten Platinen vielleicht zu klein.

Ich danke Euch für die guten Ratschläge aber größere Projekte kann und werde ich nicht mehr machen.
Hab mir auch Alternativen angesehen werde aber wohl bei Eagle bleiben.

Gruß und Dank

Hannes

hi,

hier:

kannst Du eingeben, was Du brauchst, und erfährst den günstigsten anbieter.

gruß stefan

Eagle ist ne gute Wahl! Weiter so! :slight_smile:
Kann man gut in Version 7 nutzen, PC und macOS.
PCB ist bei iTead “teuer”.
Seed oder elecrow ist ne bessere Wahl.

Warum V7 ?

Ich hatte es schon befürchtet: es gibt unterschiedliche Meinungen

Danke

Hannes54:
Ich hatte es schon befürchtet: es gibt unterschiedliche Meinungen

Du bist doch schon etwas länger dabei, das solltest du wissen.

Du bist doch schon etwas länger dabei

Stimmt, hab jetzt auch Eagle V7 installiert und kenne den Unterschied…

Danke!

Hallo Gemeinde,

mit Eagle (V7) komme ich schon recht gut zurecht. Schaltplan und Board sind fertig.
Es beschäftigt mich z.Zt. das Problem die richtigen Files zu erzeugen um einen Auftrag zum Erstellen der Platinen zu starten.
Bei "Seeed" gibt es eine Anleitung incl. Job für Eagle-Cam. Ich hab das mal probiert, bin aber nicht sicher ob es so richtig funktioniert.
Wie kann ich das checken bevor Müll geätzt wird?

Danke

Hannes

Ich hab immer die von iTead genommen, funktioniert bei allen Herstellern. Nix geändert.
Hol dir noch ein Gerber Viewer, damit kannste dann die exportierten Files anschauen und kontrollieren ob alles passt. So wie im Viewer zu sehen, werden die produziert.

Hannes54:
Wie kann ich das checken bevor Müll geätzt wird?

Vielen Herstellern reicht die Eagle-brd Datei.
Einfach mal nachfragen, was genau die brauchen.

Danke.kt zu sein

Bei “Itead” scheint das gut versteckt zu sein.
“Gerber-Viewer” hört sich gut an. Leider gibt es davon eine ganze Menge.
Könnt Ihr mir etwas empfehlen?

Gruß

Hannes

hi,

sPrint layout von abacom kann gerber importieren. wohl auch in der demo-version. dann hast Du das in einem echten layout-programm und kannst kontrollieren. nur halt speichern oder exportieren nicht, aber zur kontrolle ok.

gruß stefan

Hallo Hannes54

Ich bestelle immer hier:

Super. Habe am 06.07.2017 was bestellt und am 10.07.2017 kam die Versandbestätigung.

Und der Preis unschlagbar 10 Stück 100 mm x 100mm 2 Layer 4.50 US Dollar und Versand nochmal 7 Dollar.

Und sind in 8 bis 10 Tagen im Briefkasten.

Stefan

DirtyPCB ist auch interessant.

Habe da noch nie bestellt soll aber ganz gut sein.

Da gibt es eine Option wo man für wenig Geld eine zufällige Anzahl an PCBs bekommt.
Den Bereich weis ich nicht mehr liegt aber glaube ich zwischen 5 und 15 oder so.

Ne ganz nette Sache:
man kein sein PCB dort einstellen und wenn jemand anderes welche ordert bekommt man auch eins gratis