Pfeile wieder finden.

Hallo,

hat jemand von euch eine Idee wie ich verloren gegangene Pfeile wieder finden könnte wenn ich mal neben die Zielscheibe geschossen habe?

Zuerst hab ich an eine Webcam gedacht die die Flugbahn verfolgt und den Auftreffpunkt berechnet. Allerdings musste ich feststellen das das ohne PC nicht zu machen ist und die Pfeile auch zu schnell sind.

Dann hab ich an RFID gedacht doch hab ich nichts mit genügend großer Reichweite gefunden.

Hat jemand von euch eine Idee?

Grüße
Tobi

Ähm..., du bist ganz sicher im richtigen Forum?

Neonfarbe.

Neonfarbe kannst du vergessen. Bohren sich in den Boden und bei hohem Gras findest du die nicht.

Ich dachte irgendwie den Pfeil dazu zu bekommen ein Signal auszusenden, dass der Arduino dann findet und man so seinen Ort besitmmen kann. Oder sowas halt. Nur weiß ich nicht wie.

Ich denke, dass Neonfarbe eigentlich gehen müsste, oder wenn du oft mit den Pfeilen draußen schießt, dann irgendeine Farbe die in der Natur selten vorkommt, soll heißen kein grün, gelb, braun.

Wie wäre es mit einem Rasenmäher um das Gras zu mähen?
:wink:

Dann kommt es sicherlich sehr darauf an, wie viel Gewicht du dem Pfeil zumuten willst und wo am Pfeil du so eine Gerätschaft anbringen wollen würdest.
Wenn ein paar Servos und die Steuerung nicht zu schwer sind, kannst du dir ja einen Hexapod-Pfeil bauen, der kommt dann von selbst zurück :wink:
Spaß beiseite, mit die leichtesten Sachen wären sicherlich LEDs (und eine winzige Batterie, vielleicht auch nur ein Kondensator, dann am besten ein Goldcap) oder ein Piezo-Lautsprecher (ebenso mit Energieversorgung). Alles andere dürfte vom Gewicht vielleicht ein bisschen viel werden.

Hinter der Zielscheibe etwas aufstellen, daß deutlich größer ist und in dem die Pfeile einschlagen können wäre mein erster Gedanke. Ansonsten: radioaktiv markieren und per Geigerzähler suchen :wink:

Oder per Lawinensuchgerät. Die Technik von Recco scheint mir noch die praktikabelste Methode zu sein. Mich würde wundern wenn in den Reflektoren viel mehr als eine Diode und eine kleine Spule + Kondensator drin wäre.

Ansonsten: RFID Tags und sehr große Spulen :slight_smile:

Gruß, Udo

Hi tobi

Ein interresantes Problem.

Sind die Pfeile magnetisch? Denke mal schon. Dann braucht ihr nur mit dem grossen magnet durch die Wiese laufen...
Allenfalls sowas wie einen Rechen mit mehreren Magneten.
Das hätte den Vorteil, dass es Robust ist und keinen Strom braucht. Es braucht natürlich kräftige Magnete, nicht so die normalen Kühlschrankteile. Ich hab z.B. von www supermagnete ch Würfel mit 1 cm Kantenlänge, die kreigt man nur noch mit grösster Mühe vom Kühlschrank wieder ab :slight_smile:

Andere Variante wäre so ein Metallsuchgerät. Gib es einerseits im Baumarkt um Wasserrohre in der Wand zu suchen und andreseits für Hobby-Schatzsucher, z.B. um am Strand Münzen und ähnliches zu finden.

Gruss

Psychodad

Graben sich die Pfeile komplett ein? Oder steckt nur die Spitze in der Erde und der Rest liegt oberirdisch?

In letzterem Fall gibts da für Angler bei EBay günstige kleine Knicklichter in Kartons zu 200 Stück für 18 Euro, die könnte man vielleicht an den Pfeil tapen, und wenn man welche nicht mehr findet bis zur Dämmerung warten...

Dann hab ich an RFID gedacht doch hab ich nichts mit genügend großer Reichweite gefunden.

MMh, also wenn die Reicheite bei Rfid zu klein ist, wär es interessant zu wissen ob Du Profiequipment einsetzt.

Würde jetzt als erstes an RFM Module denken... unter freiem Himmel sollte das reichen... das nächste wären Xbee-Module... das geht dann in den Kilometerbereich...

Wenn Du Profiequipment nutzt dürfte sich das Gewicht auch nur marginal auswirken...

das mit dem Pizo oder der Led ist aber sicher die kostengünstigste Alternative, und aus meiner Sicht wohl das sinnvollste....

Wir haben früher mit Angelschnurr geschossen... die ist leicht, und man braucht nicht laufen :slight_smile:

Lieber Gruß
ChrisS