Pro Mini Batterieversorgung

Durch die Diskussion um den ESP (NodeMcu) bin ich jetzt etwas verunsichert.
Ein Pro Mini 3.3V / 8Mhz hat ja auch einen RAW Eingang und VCC.
RAW wird aus die 3.3V runtergeregelt. Nun habe ich seit Jahren etliche ProMinis in Funkfernbedienungen
mit Batteriebetrieb laufen. Die 3V aus den Batterien habe ich natürlich an VCC angeschlossen und
das klappt einwandfrei (mit Sleepmode und nur etlichen µA Verbrauch).
Ist das jetzt auch illegal im Sinne des Erfinders weil ich ja dort auch hinter dem Spannungsregler einspeise ?

(Die BetriebsLED habe ich bei denen abgekratzt um den geringen Verbrauch zu garantieren).

Ulli

Hi Ulli,

ich lese auch vielfach, das man das nicht machen sollte, aber bisher habe ich damit noch keine Probleme gehabt.

Bei mir laufen auch einige Wemos D1 mini in Projekten und diese mit 3,3 Volt.
Bisher problemlos. Die haben auch einen AMS1117 drauf.
Trotz aller anderen Meldungen, es funktioniert.
Notfalls den AMS entfernen.

beeblebrox:
RAW wird aus die 3.3V runtergeregelt.

Nein. RAW ist bis 16V Input.

(Die BetriebsLED habe ich bei denen abgekratzt um den geringen Verbrauch zu garantieren).

Warum machst Du sowas?
Der Pro Mini hat ein ganz kleines Feld, was mit einem scharfen Gegenstand, z.B. einem Cuttermesser, durchtrennt werden kann.
Dann ist der MIC5203 vom VCC getrennt und die LED auch aus.
Dafür ist dies genau so gedacht - Versorgung über 3V in.

my_xy_projekt:
Nein. RAW ist bis 16V Input.
Warum machst Du sowas?

Da hat er sich wohl vertippt und meint "auf die 3,3V runter".

Genau das meinte ich :slight_smile:

Ulli

beeblebrox:
Genau das meinte ich :slight_smile:

Und ich wollte wissen, warum Du die LED sinnlos abkratzt :wink:
Aber egal - jetzt weisst Du ja, wie es angedacht ist.