Problem: MEGA mit UNO als ISP programmieren scheitert

Hallo,

Ich möchte gerne einen Mega mit einem Uno (oder einem anderen Mega) als ISP Programmieren.
Das Vorgehen dazu ist prinzipiell klar https://www.arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoISP.

Das Programmieren des Bootloaders mit der Software von Nick Gammon hat auch problemlos funktioniert:

Atmega chip programmer.
Written by Nick Gammon.
Version 1.35
Compiled on Sep  1 2015 at 22:48:02 with Arduino IDE 10605.
Attempting to enter ICSP programming mode ...
Entered programming mode OK.
Signature = 0x1E 0x98 0x01 
Processor = ATmega2560
Flash memory size = 262144 bytes.
LFuse = 0xFF 
HFuse = 0xD8 
EFuse = 0xFD 
Lock byte = 0xEF 
Clock calibration = 0x85 
Bootloader address = 0x3E000
Bootloader length = 7474 bytes.
Type 'Q' to quit, 'V' to verify, or 'G' to program the chip with the bootloader ...
Verifying ...
No errors found.
Done.
Programming mode off.
Type 'C' when ready to continue with another chip ...

Auch das Brennen des ISP Sketches auf den Uno klappt.
Dann 1uF C zwischen Reset und GND am Uno. Blink Bsp für Meag mit Arduino as ISP und mit dem selben Aufbaut versuchen einen Sketch auf den Mega zu laden scheitert mit Fehler-LED an und time-out Fehlermeldung in IDE:

...
/home/jose/Jo/100_Prog/arduino-1.6.5/hardware/tools/avr/bin/avr-objcopy -O ihex -R .eeprom /tmp/build6596066535677345884.tmp/Blink.cpp.elf /tmp/build6596066535677345884.tmp/Blink.cpp.hex 

Der Sketch verwendet 1.518 Bytes (0%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 258.048 Bytes.
Globale Variablen verwenden 9 Bytes (0%) des dynamischen Speichers, 8.183 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 8.192 Bytes.
/home/jose/Jo/100_Prog/arduino-1.6.5/hardware/tools/avr/bin/avrdude -C/home/jose/Jo/100_Prog/arduino-1.6.5/hardware/tools/avr/etc/avrdude.conf -v -patmega2560 -cwiring -P/dev/ttyACM0 -b115200 -D -Uflash:w:/tmp/build6596066535677345884.tmp/Blink.cpp.hex:i 

avrdude: Version 6.0.1, compiled on Apr 14 2015 at 19:04:16
         Copyright (c) 2000-2005 Brian Dean, http://www.bdmicro.com/
         Copyright (c) 2007-2009 Joerg Wunsch

         System wide configuration file is "/home/jose/Jo/100_Prog/arduino-1.6.5/hardware/tools/avr/etc/avrdude.conf"
         User configuration file is "/home/jose/.avrduderc"
         User configuration file does not exist or is not a regular file, skipping

         Using Port                    : /dev/ttyACM0
         Using Programmer              : wiring
         Overriding Baud Rate          : 115200
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_getsync(): timeout communicating with programmer

avrdude done.  Thank you.

Jemand eine Idee was ich noch falsch machen könnte?? Denke die Hardware und Verbindung sollte ok sein, wenn das brennen des Bootloaders funktioniert hat, oder?
Vielen Dank!

PS: Also auch das brennen des in der IDE integrierten Bootloaders funktioniert mit dem Aufbau ohne Probleme. Aber kein (leerer- oder Blink-) Sketch. ??? :confused:

…hmm keiner eine Idee?? :confused:

Aber spätestens mit einem “USB Tiny ISP Programmer mit Cable 6/10pin für AVR ATMEGA Arduino CP12010” sollte es dann doch gehen??

...hmm keiner eine Idee??

Nicht wirklich....

Habe schon mal davon gehört, dass manche (alte) ISP Programmer mit dem großen Speicher der ATMega2560 Probleme machen.
Aber selber noch nicht erlebt.

Tipp:

  1. Bootloader auf den Mega spielen
  2. Anwendung mit Hilfe des Bootloaders aufspielen
  3. Fuses dann wieder auf Betrieb ohne Bootloader setzen.

combie:
Habe schon mal davon gehört, dass manche (alte) ISP Programmer mit dem großen Speicher der ATMega2560

Nutze den aus der IDE (1.6.5 unter Ubuntu 14.04) (// ArduinoISP version 04m3) . Dort ist auch schon das Delay von 40 auf 20ms geändert gewesen, wie an anderen Stellen beschreiben. Gibt es da noch alternativen zu?

combie:
Tipp:

  1. Bootloader auf den Mega spielen
  2. Anwendung mit Hilfe des Bootloaders aufspielen
  3. Fuses dann wieder auf Betrieb ohne Bootloader setzen.
  1. check-OK
  2. bin mir nicht ganz sicher ob ich Dich da richtig verstehe?: Du meinst den "ganz normalen Weg" via USB und 16U2 dem Mega zu programmieren?

Das geht leider nicht mehr, da ich den Mega "kastriert" habe um ihn low Power für eine Batterie-Anwendung zu machen, so wie hier im Forum beschreiben (Spannungsregler, 16U2, PowerDidoe runter, => Stromverbrauch im SleepMode ca. 500uA).

Deswegen ja das ganze. Nur jetzt scheine ich mich selbst ausgeschlossen zu haben :drooling_face:

Aber mit einem USB Tiny ISP Programmer sollte es doch eigentlich dann wieder gehen oder??

User configuration file is "/home/jose/.avrduderc"
User configuration file does not exist or is not a regular file, skipping

Sieht aus als würde ihm diese Datei fehlen.

Gruß

jim_beam:
Aber mit einem USB Tiny ISP Programmer sollte es doch eigentlich dann wieder gehen oder??

Ich habe bisher nur ATtinys programmiert, weshalb ich über das Wort "Tiny" im Namen Deines Programmierers stolpere. Bei diesem steht "It cannot program chips with more than 64K of flash, such as the Atmega1280/1281, or Atmega2560/2561". Leider kann ich Deinen Optimismus daher nicht teilen. :frowning:

Das geht leider nicht mehr, da ich den Mega "kastriert" habe

Dann ziehe den ATMega328p aus dem Uno.

Schlage Tx, Rx, Reset und GND Brücken vom UNO zum Mega.
Dann kannst du ihn wieder programmieren.

Aber mit einem USB Tiny ISP Programmer sollte es doch eigentlich dann wieder gehen oder??

Mit einem USBasp Adapter, für unter 3€ sollte es gehen.

Hmm habe auf die schnelle den hier schon bestellt... Kann ich dann wenigsten die erst 64K brennen? :frowning:

Und was hat es mit der Datei auf sich??
Habe gerade beim suchen etwas gefunden, dass es das TimeOut Problem bei Ubuntu gibt/gab (alte Version?):

combie:
Dann ziehe den ATMega328p aus dem Uno.

Schlage Tx, Rx, Reset und GND Brücken vom UNO zum Mega.
Dann kannst du ihn wieder programmieren.

Mit einem USBasp Adapter, für unter 3€ sollte es gehen.

TOP, Danke, das hat geholfen! :slight_smile:

..und so nebenbei, was hat es mit der Datei auf sich?