Problem mit 1,8" S6D02A1 SPI TFT LCD Display

Hallo,

nach dem ich nun schon viele Stunden leider erfolglos mit diesem netten 1,8" TFT Display (SPI) verbracht habe und auch nichts im Internet dazu gefunden habe das bei mir funktioniert, möchte ich nun hier in diesem tollen Forum nachfragen ob und wie es bei jemanden funktioniert?

Verwendet habe ich den Arduino UNO und die vom Händler angegebene Library und Beispiel. Die Datenleitungen habe ich jeweils mit 1k2 Widerständen in Reihe versehen. Das Backlight (BL) funktioniert, aber das war es auch schon.

Wie kann ich am einfachsten ausschließen ob das TFT-Modul defekt ist?

Viele Grüße
Albert

Mit der Original-Bibliothek und -Beispielprogramm muß das Display funktionieren. Entweder es ist defekt, oder Du hast es nicht richtig angeschlossen. Hast Du ein Schaltbild Deines Aufbaus?

DrDiettrich:
Mit der Original-Bibliothek und -Beispielprogramm muß das Display funktionieren. Entweder es ist defekt, oder Du hast es nicht richtig angeschlossen. Hast Du ein Schaltbild Deines Aufbaus?

Tja, dachte ich auch, oder zumindest hoffte ich es. Aufgefallen ist mir die alte Version der Library (1.3) und eine Fehlermeldung beim Kompilieren (“const” Thema beim Font).

Schaltbild habe ich nicht, aber ein Foto (siehe Anhang) und folgenden Auszug aus meinem Sketch:

//          model,      SDA, SCL, CS, RST, RS
UTFT myGLCD(QD_TFT180C, 11,  10,  9,  12,  8);

Hier geht was durcheinander:

SPI geht aber über MOSI (12) und MISO(11) beim UNO. SDA und SLC sind I2C.

Gruß Tommy

Tommy56:
Hier geht was durcheinander:

SPI geht aber über MOSI (12) und MISO(11) beim UNO. SDA und SLC sind I2C.

Gruß Tommy

Finde ich auch, aber siehe das vom Händler zur Verfügung gestellte Demo-Sketch:

#include <UTFT.h>


//for QD_TFT180X SPI LCD Modle
//http://www.QDtech.net
//http://qdtech.taobao.com
//How to Use the Module Hardware in ArduinoUNO:
//1.BL should be Connect to any IO to Control ,or you can Connect it to VCC so that the BackLight will be alway on.
//2.VCC is Connect to 5V DC.
//3.Every IO should be Connect a Resistor  value between 500ohm~2Kohm in series. 
//Param1:Value Can be:QD_TFT180A/QD_TFT180B/QD_TFT180C
//QD_TFT180A is for ST7735,QD_TFT180B_is for HX8353,QD_TFT180C is for S6D02A1
//Param2 instructions:Connect to LCD_Pin [b]SDA/SDI/MOSI[/b](it means LCD_Model Pin_SDA/SDI/MOSI Connect to Arduino_UNO Pin11)
//Param3 instructions:Connect to LCD_Pin [b]SCL/CLK/SCLK[/b](it means LCD_Model Pin_SCL/CLK/SCLK Connect to Arduino_UNO Pin10)
//Param4 instructions:Connect to LCD_Pin CS/CE(it means LCD_Model Pin_CS/CE Connect to Arduino_UNO Pin9)
//Param5 instructions:Connect to LCD_Pin RST/RESET(it means LCD_Model Pin_RST/RESET Connect to Arduino_UNO Pin12)
//Param6 instructions:Connect to LCD_Pin RS/DC(it means LCD_Model Pin_RS/DC Connect to Arduino_UNO Pin8)
UTFT myGLCD(QD_TFT180A,11,10,9,12,8);   // Remember to change the model parameter to suit your display module!

Auf dem TFT Board an der 8-poligen (gelben) Pin-Leiste stehen die Bezeichnungen:

1 RST
2 CS
3 D/C
4 DIN
5 CLK
6 Vcc
7 BL
8 Gnd

:slight_smile: Es funktioniert!

Fehlerquellen waren:

  • Ein defektes Verbindungskabel vom Arduino zum TFT-Display. Das hatte einen Kabelbruch.
  • Ein Wackelkontakt auf dem Steckbrett beim 1k2 Vorwiderstand zum SCK-Pin des TFT-Display.

Nachdem diese Fehlerquellen beseitigt waren, wurde auf dem TFT-Display wenigstens viele farbige horizontale Striche angezeigt.
Jetzt habe ich nur noch den UTFT-Library Parameter für das Modell auf "QD_TFT180A" geändert (beim wiederholten Durchprobieren herausgefunden) und schon funktioniert es!

Vielleicht hilft es anderen bei ähnlichen Problemen mit "suboptimalen" Steckbrett und Verbindungskabeln (da habe ich wohl an der Qualität zu sehr gespart).

Vielen Dank noch an alle die mit ihren wertvollen Informationen weitergeholfen haben. (Hat mich doch motiviert alles nochmal durchzumessen.)
:slight_smile:

Viele Grüße
Albert

Leider hat es gestern nur mit meinem zweiten TFT-Display funktioniert.

Heute wollte ich mein erstes TFT-Display (welches der Grund für diesen "Post" war) verwenden und musste feststellen das es definitiv defekt ist. Kein Wunder habe ich viele Stunden damit sinnlos verbraten, was schon ärgerlich ist.

Falls jemand das gleiche Problem mit diesen Displays hat, ein kleiner Tipp von mir:
Einfach die Stromaufnahme des TFT-Display messen mit Gnd, Vcc und BL=High (via 1k2 Widerstand bei Vcc = +5 V).
a) Sind es nur ca. 5 mA dann ist das so wie bei meinem defekten Teil.
b) Sind es ca. 52 mA dann ist das so wie bei meinem funktionierenden TFT-Display.