Problem mit Datenblatt - Verwendung von 2 Bauteilen

Hallo,

ich habe mal wieder Probleme mich mit einem Datenblatt zurecht zufinden.

Es geht um den Colordetector TCS3200:
http://www.mouser.com/catalog/specsheets/TCS3200-E11.pdf

Ich habe den Sensor an meinen Arduino Uno angeschlossen, wobei ich die Versorgungsspannung über ein externes Netzteil laufen lassen. Im regulären Betrieb messe ich zwischen Vcc-GND ~24 mA.

Ich würde nun gerne zwei von diesen Sensoren verwenden, um möglichst wenig Pins zu belegen, hätte ich die Sensoren jeweils parallel angesteuert, so müsste ich an jedem Sensor die 5V anliegen haben, nur die Stromstärke reduziert sich. Ich habe aber in dem Datenblatt keinen Minimalwert gelesen, also müsste dies doch gehen, oder?
Die Modi für die Abtastung würde ich ebenfalls parallel schalten und nur für die "Output"-Pins der Sensoren einen eigenen Pin am Arduino vorsehen, um die Sensoren getrennt voneinander auswerten zu können.

Spricht etwas gegen diesen Aufbau? Kann ich aus dem Datenblatt irgendwas entnehmen, was passiert, wenn ich mit zuwenig Strom auf den Sensor gehe? Ich vermute, dass dann nun die LEDs dunkler werden.

Vielen Dank!

Gruß!

Im regulären Betrieb messe ich zwischen Vcc-GND ~24 mA.

Hmm

Mein Multimeter würde die Sicherung werfen.

Hallo,

also ich messe den Strom der von VCC durch den Sensor und dann über GND wieder abfließt. Ich habe doch den Sensor als Verbraucher dazwischen, sodass dies kein Problem sein sollte. Mein Multimeter kann 200 mA maximal.

Gruß!

Ich verstehe Deine Beschreibung nicht, und Deine Messmethode scheint mir auch suspekt :o

Wenn Du 2 Sensoren anschließt, müssen die Betriebsspannungen parallel dran.
Also GND zusammen und Vdd zusammen. Sprich, beide Sensoren werden mit 5 V versorgt.

Das Datenblatt spricht von 2 mA Stromaufnahme MAXIMAL.

Vorschlag: skizziere Deinen Aufbau und zeig ihn uns.

Wenn du die Sensoren mit einem externen Netzteil betreibst, hoffe ich doch, du verwendest auch 5 Volt.
Bei dem von dir gemessenen Strom befürchte ich, da liegt eine höhere Spannung an.

Hallo,

ich habe mich zunächst diesem Video bedient:

Daraus habe ich meine momentane Verschaltung:

Bei dem Amperemeter messe ich die ~24 mA. Wie kann ich denn den Strom an der Aufnahme begrenzen, wenn ich nur die 5V am VCC zur Verfügung habe. Wenn ich dort einen Widerstand einsetzte, verändere ich ja auch meine Versorungsspannung. Muss ich hier evtl. eine Parallelschaltung aufbauen, bei dem sich der Strom entsprechend aufteilt, sodass ich nur 2 mA an dem Bauteil anliegen habe?

Meine Idee für die Verschaltung von zwei Sensoren wäre:

Wenn ich nun mit den PINs 4 und 5 einen HIGH Pegel vorgebe, habe ich direkt bei beiden Sensoren (Eingänge S0 / S1) die Werte anliegen. Dasselbe bei z.B. bei den PINs 6 und 7. Ich kann also direkt beide Sensoren steuern und die Eingangswerte hole ich mir von jedem Sensor separat ab.
So war meine Idee bisher, aber ich vermute, dass ich damit wieder einmal auf dem Holzweg bin :-).

Vielen Dank!

Gruß!

//Edit: Ich habe eben nochmal das Netzteil nachgeprüft, dort kommen wirklich exakt 5V raus.
//Edit2: Die Bilder nochmal in größer: Imgur: The magic of the Internet

Das Datenblatt spricht von 2 mA Stromaufnahme MAXIMAL.

Sensor alleine.
Beleuchtung kommt noch dazu.

Hallo,

ich habe nochmal geschaut, das Teil was ich gekauft habe wird auch unter TCS3200 angeboten, besitzt aber tatsächlich noch 4 LEDs auf der Platine. Ich hatte mich schon gewundert, warum bei dem Datenblatt die Pins vertauscht waren, habe es jedoch als ein anderen Hersteller abgetan. Entschuldigung, da hätte ich etwas wacher sein müssen. Dann sind die 24 mA ja durchaus noch in Ordnung.

Wäre mein Aufbau für 2 Sensoren kompletter Unfug?

Danke!

Gruß!

theev:
Wäre mein Aufbau für 2 Sensoren kompletter Unfug?
Danke!

Ein bißchen. Der Minuspol der 5V Versorgung muß mit GND des Arduino verbunden werden.
Bei 25mA pro Sensorplatine kannst Du diese auch vom Arduino versorgen der seinerseits über USB versorgt wird.

Grüße Uwe

Hallo,

dann würde ich es wie folgt umsetzen:

Warum sollte man dies so verkabeln?
Damit wirklich alle Potentiale auf demselben Ground liegen?
Was könnte passieren, wenn man dies nicht tut?

Vielen Dank!

Eine Spannung ist immer eine Potentialdifferenz zwischen 2 Punkten. Dazu braucht man einen gemeinsamen Bezugspunkt und dafür verbindet man alle GND (Etwas vereinfacht beschrieben).

Gruß Tommy