Problem mit LED-Leisten Ansteuerung

Hallo und frohe Weihnachten erstmal,

ich will mir für mein Aquarium eine Ansteuerung für die Beleuchtung bauen.
Ich habe eine LED Leiste welche 3 Schaltstufen hat (aus, nur blaue LED an und alle LED an)
Mit dem Arduino bin ich gerade dabei eine Zeitabhängige Steuerung der LEDs zu bauen
( 8-21 Uhr alle LED an und die restliche Zeit nur die blauen).

Nun zu meinem Problem, für andere ähnliche Projekte habe ich den IRLZ34N Mosfet genutzt und
habe damit die 0V der LED Streifen geschaltet.
Da die LED Leiste für das Aquarium aber für alle LED eine 0V schiene nutzt und die Ansteuerung
über die 12V läuft, weiss ich nicht wie ich das jetzt ansteuern kann.
Die LED Leiste hat 3 Anschlüsse 1x 0V, 1x 12V für nur blaue LED und 1x 12V für alle LED.
Brauche ich jetzt einen anderen MOSFET oder kann man das auch mit einer anderen Anschaltung mit dem
IRLZ34N anschalten.
Man könnte das ganze auch über Relais realisieren, aber ich will die LED´s über einen Taster an der
Steuerung Dimmen können.

Wegen meinem Problem habe ich natürlich auch schon Google und Co befragt, aber ich finde nur
Ergebnisse wo sich die verschiedenen Lampen die 12V teilen und alles über die 0V gesteuert wird.

Vielen Dank

Bei dem Beispiel schlagen die 12V über die Emitter/Basisstrecke auf den Ausgang des Arduinos durch. Bitte einen npn-Transistor zwischen Arduinoausgang und dem Basiswiderstand davorschalten!

Kann kein englisch.

Oha . Das war Englisch?
Da bin ich doch besser, als gedacht :wink:
Das erste Bild 'scheint' zu klappen, der Text drunter (Den deepl.com gerne für Dich übersetzen kann) schreit aber förmlich, daß man hier nicht ganz so schnell sein soll :).
Weiter unten kommt ein weiterer Transistor hinzu und auch der Text geht dann mehr in die Richtung, daß Das langsam besser wird.

MfG

Oha . Das war Englisch?

Sarkasmus hilft da auch nicht.

Wieso streitet Ihr euch. Ich hab den Text auch nicht gelesen nur die Bildchen angeschaut. :wink: :wink: :wink: :wink:
Grüße Uwe

Niemand streitet hier. Das ist deine Interpretation des gelesenen.

Finnlay:
Kann kein englisch.

Ich auch nicht.

https://translate.google.com/?hl=de

Hi

http://deepl.com soll nicht so geschwätzig sein, wie google.
Mittlerweile kann deepl sogar Russisch, meine, Das war vor Kurzem noch nicht möglich.
Spätestens bei Chinesisch (o.Ä. ... für mich sind Die Alle gleich ...) wirst Du aber auf Google zurück greifen müssen.

@Finnaly
Mir war echt nicht aufgefallen, daß Das Englisch war - nur beim 'drüber nachdenken' kommt mir ein 'not so fast' dann halt doch so vor - etwas Englisch konnten 'Die' mir wohl doch beibringen - leider viel zu wenig!
Benutze selber recht oft deepl.com.

MfG

Franz54:
Ich auch nicht.

https://translate.google.com/?hl=de

Mir egal welche Krücke du dann verwendest.In einem deutschsprachigem Forum verlange, erwarte ich auch deutsch.

Hi

Sorry - aber soll der TO jetzt 2/3tel des INet für Dich übersetzen, damit Er Dir sagen kann, daß Er eine - zumindest halbwegs - deutsche Quelle benutzt hat?

Davon ab: Man muß nicht helfen, wenn man nicht will, kann, darf, keine Lust hat, die Katze Flöhe oder der Hasso gerade den Briefträger in der Mache hat.
Auch, wenn’s ein nicht ganz deutscher Briefträger ist (… war … je nach Größe des Hasso …)

Auch muß man sich nicht selber helfen - der englische Text darf also durchaus ein Geheimnis für Dich bleiben, wenn Du Das so magst.

MfG

Korrigiert mich bitte wenn ich irre, aber mit einem Mosfet sollte man auch + schalten können. Also alles easy, oder?

Mahimus:
Korrigiert mich bitte wenn ich irre, aber mit einem Mosfet sollte man auch + schalten können. Also alles easy, oder?

Mit einem P-MOSFET hast Du ähnliche Probleme wie mit einem PNP Transistor.
Die Emitter-Basisdiode ( Souce-Gate) gibt es zwar nicht und darum ist der Pin des Arduino sicher, aber mit 5V kannst Du einen P-MOSFET der an 12V hängt, niemals ausschalten.
Du brauchst auch hier einen zusätzlichen NPN Transistor.

Grüße Uwe

Finnlay:
Mir egal welche Krücke du dann verwendest.In einem deutschsprachigem Forum verlange, erwarte ich auch deutsch.

Tja, das ist Pech. Du kannst erwarten und verlangen was du willst. Beim Aruino sind nun mal viele Artikel Englisch, wenn dir das nicht passt, ist das auch gut, ist ja dein Problem, wenn du die Infos die DU brauchst nicht bekommst.

Danke für die Antworten, ich werde die Sache jetzt mit dem Mosfet (IRLZ34N) regeln den ich schon habe und die Spannung für die blaue und die normale Beleuchtung über ein Relais hin und her schalten lassen,
eine Lösung für das schalten der 12V hätte ich trotzdem gerne :slight_smile:

Die Sache mit dem High-side switching sieht ja schonmal gut aus, aber normale Transistoren reichen hier glaube ich wegen der zu schaltenden Stromstärke (ca 1-1,5A) nicht aus. Jetzt steht in dem Artikel ja, dass man die Schaltung auch mit Mosfets umsetzen kann, wenn man die Widerstände anpasst.

Also bräuchte ich jetzt ein N-Channel und ein P-Channel Mosfet? Aber welche Widerstände müsste ich dann verwenden?

P.S. Mir ist egal ob mir auf Deutsch oder Englisch irgendwas verlinkt wird, ich verstehe zumindestens beide Sprachen.

skull2505:
Danke für die Antworten, ich werde die Sache jetzt mit dem Mosfet (IRLZ34N) regeln

Das geht nicht. N-FETs schalten Masse. Um die Versorgungsspannung zu schalten brauchst du einen P-FET

Und dann einen kleinen NPN (z.B. BC337) um die Gate-Spannung anzuheben:

skull2505:
Danke für die Antworten, ich werde die Sache jetzt mit dem Mosfet (IRLZ34N) regeln den ich schon habe und die Spannung für die blaue und die normale Beleuchtung über ein Relais hin und her schalten lassen,

Serenifly:
Das geht nicht.

Wenn er high-seitig mit einem Relais die Farbe ( blau/normal ) auswählt, kann er schon low-seitig für's dimmen den IRLZ34N nehmen.

Ah ok, mit dem Relais, ja. Das hatte ich etwas überlesen. Nicht wirklich schön, aber kann man machen

MicroBahner:
Wenn er high-seitig mit einem Relais die Farbe ( blau/normal ) auswählt, kann er schon low-seitig für’s dimmen den IRLZ34N nehmen.

So war mein Plan :slight_smile:

Was für ein P-Channel Mosfet nimmt man denn am besten für mein Vorhaben?

Danke für die Hilfe.