Probleme beim Upload

Hallo Leute,

habe ein kleines Problem und hoffe ihr könnt mir dabei helfen.
Habe in meinem Studium das Fach Microcomputertechnik.... war soweit auch kein Problem und hat mir Spaß gemacht... leider vergisst man immer so viel wenn man das Zeugs nicht benutzt :wink:

Deshalb hab ich mir einen Arduino Uno zugelegt, damit ich nicht ganz einroste... jetzt wollte ich, um mal wieder rein zu kommen, ein paar LEDs blinken lassen und hab mir hierzu einfach mal 4 grüne LEDs auf eine Platine gesteckt... hab hierzu die 5V von dem Board als Versorgung genommen und schalte GND.
Jetzt zu meinem Problem...

wenn ich nur eine LED dran hänge ist alles kein Problem, mein Upload klappt...wenn ich zwei LEDs dran hänge auch... aber so bald ich drei oder vier LEDs dran hängte bekomme ich den Upload fehler stk500_getsync(): not in sync: resp=0x00

Das Komische: wenn ich meine Versorgung der LEDs abklemme, dann übertrage und dann wieder anklemme funktioniert alles (es leuchten auch alle 4 LEDs)

Hab gedacht das vllt die Spannung von meiner USB versorgung nicht ausreicht und hab mal auf den VIN und GND mit einem Labornetzteil Spannung gegeben (9V => soll ja zwischen 7V und 20V liegen)
Aber leider immernoch der gleiche Fehler.

Habt ihr eine Idee an was das liegen kann, bzw. was ich falsch mache?

Grüßle Chris

Hast Du Vorwiderstände an den LED?????
Grüße Uwe

hi,

verwendest Du für die 3. und 4. led vielleicht die pins 0 und 1, neben denen auch RX und TX steht? dann störst Du u. u. den seriellen verkehr zum upload..

gruß stefan

Hi,

@ Uwe, also ich habs vorher schon mal mit Vorwiderständen versucht, aber dann sind die LEDs zu schwach.. habs mal ans labornetzteil gehängt... die laufen bei 5V optimal ohne Widerstand.

@ Stefan, Ich Verwende den Port D, also Pins 0-4... da steht das RX und TX auch davor... ich versuchs mal mit den anderen Pins und melde mich dann nochmal... aber das erscheint mir schon mal ein guter Tipp :wink:

Danke soweit!

Es liegt unter anderem daran, was Stefan geschrieben hast! Erklärung von ihm bereits erbracht.

Leds darfst du nicht ohne Widerstand betreiben. Wenn sie zu schwach leuchten, hast du die falschen Leds oder zu hohe Widerstände. Leds müssen strombegrenzt werden.

Die Leuchtdiode in der Anwendung

Jop Danke, genau das wars! Hab ich mir wohl den Schaltplan nicht genau genug angesehen :wink:

Eine LED ohne Widerstand ist ein Kurschluss. Ein Labornetzteil begrenzt dir vielleicht den Strom wenn die Strombegrenzung aktiviert ist.

Jop stimmt… hab einen 120 Ohm Vorwiderstand für alle zur Strombegrenzung…den hab ich unterschlagen…

Chris_Nbg:
Jop stimmt... hab einen 120 Ohm Vorwiderstand für alle zur Strombegrenzung...den hab ich unterschlagen...

Das ist auch falsch. Jede LED braucht einen eigenen Widerstand. 120Ohm pro LED ist OK, wenn Du weniger als 10 LED ansteuerst und nicht alle an D0 bis D7 oder D8 bis D13 anschließt.

Grüße Uwe