Probleme mit der Hardware Computer/Programm verbindung

Moin Leute,

Ich hab noch nie vorher mit der Arduino gearbeitet aber ein Kollege hat mir das empfolen für das was ich machen wil.

Er hat mir gezeigt was ich dafür brauche und mir seid Bord geliehen (Duemilanove Atmega 328). An seinen Laptop klappe auch alles. Er hatte ne ganz kleines Programm geschrieben und ne LED zum Blinken gebracht und gesagt hier hast du das bord probier es aus. Jetzt ist er krank und ich muss ein Projekt machen. Aber ich bekomme mein test Programm nicht aufs Bord. Als ich das Bord angeschlossen habe kam das ich ein Programm installieren muss damit ich auf die Hardware zugreifen kann. Da er nichts gefunden hat und ich nicht aufs Internet mit dem Laptop zugreifen kannn habe ich mir schon Sorgen gemacht aber gehofft das es vieleicht trotzdem klappt also hab ich das Programm was ich geschrieben hab geöffnet und wollte es uploaden aber das klappte nicht da kam ne große Fehler meldung da ich befürchtete das ich vileicht was falsch gemacht habe öffnete ich das einfache Blinklicht und veränderte die zeit um zu schauen ob mein Blinklicht dann anders Blinkt. dort bekomme ich eine andere Fehlermeldung und zwar

avrdude: stk500_getsync(): not in sync: resp=0x00 avrdude: stk500_disable(): protocol error, expect=0x14, resp=0x51

Ich hoffe irgendjemand kann mir sagen was ich Falsch gemacht habe.

Wenn ich bis ende dieser Woche das nicht gelöst habe bin ich leicht am .... :sweat_smile: wäre nett wenn mir jemand schnell helfen Könnte :cold_sweat:

Liebe Grüße vom gestressten Mädel :disappointed_relieved:

lese das mal aufmerksam

http://www.freeduino.de/forum/freie-themen/am-verzweifeln-avrdude-stk500getsync-not-sync-resp0x00-avrdude-stk500disable-prot

Bei dem Link hätte ich jetzt mal eine richtige Sammlung erwartet, was alles schief gelaufen sein könnte und wie das im konkreten Fall zu beheben sei. Ich wurde enttäuscht, da waren wohl nur der Treiber Schuld - das hätte man wohl auch kurz als Antwort zum besten geben können, bevor man einen entsprechenden Link postet. ;)

Wird denn der FTDI-Chip erkannt? Gerätemanager unter Windows kontrolliert? Richtigen Com-Port in der IDE gewählt? Richtiges Board gewählt?

es kann aber auch sein das die diode in den tx rx pins steckt und deswegen der upload nicht funktioniert

ich hab mir mit einem motor den chip zerschossen und dann kam die gleich fehler meldung

Also 1. Ich hab mir den Link mal durch gelesen aber um ehrlich zu sein Ich hab leine Ahnung von Treibern könnte mir das jemand kurz erklären? und wenn ich einen neuen Runterladen muss hab ich schon mal ein riesen Problem da ich auf diesem Laptop keine Admin rechte habe und auf dem anderen Rechner auf dem ich Programmieren muss kein Internet ...

  1. das mit dem FTDI oder so ... hab ich nicht Verstanden Ich hab keine Ahnung wo ich den Gerätemanager finde Ob ich den richtigen COM Port gewählt habe bin ich mir nicht sicher er zeigt mir aber nur 1 und 3 an ... Und das richtige Bord habe ich gewählt.

  2. Also ich hatte noch nichts im TX oder RX stecken.

Ähm ja vieleicht könnt ihr mir meine Frage beantworten und dann hab ich vieleicht ne chance das hinzubekommen

Also wenn das Bord an geschlossen ist zeigt er COM 1 und COM 3 an und auch wenn es nicht angeschlossen ist falls das noch interessant ist.

Welches Betriebssystem hast du denn auf deinem "Programmierrechner"? Unter WindowsXP findest du den Geräte-Manager über einen Rechtsklick auf Arbeitsplatz - Klick auf Eigenschaften - Registerkarte Hardware - Klick auf Gerätemanager. Wenn du unter dem Punkt "Anschlüsse" gelbe Ausrufezeichen siehst, deutet das stark darauf hin, dass der Treiber nicht richtig installiert ist. In dem Fall: Treiber aus dem Internet laden, auf einem USB-Stick abspeichern, zum "Programmierrechner" schaffen und installieren.

[edit] Zum zweiten Punkt: Der FTDI ist der Schnittstellenwandler des Duemilanove von USB (Rechner) auf Seriell (für den Mikrocontroller). Den braucht man zwingend für die Programmierung.

Funktioniert der Treiber nicht, funktioniert der Schnittstellenchip nicht. Funktioniert der Schnittstellenchip nicht, funktioniert der Upload nicht. Funktioniert der Upload nicht, läuft der Sketch nicht. ;)

Tonika: Also 1. Ich hab mir den Link mal durch gelesen aber um ehrlich zu sein Ich hab leine Ahnung von Treibern könnte mir das jemand kurz erklären? und wenn ich einen neuen Runterladen muss hab ich schon mal ein riesen Problem da ich auf diesem Laptop keine Admin rechte habe und auf dem anderen Rechner auf dem ich Programmieren muss kein Internet ...

  1. das mit dem FTDI oder so ... hab ich nicht Verstanden Ich hab keine Ahnung wo ich den Gerätemanager finde Ob ich den richtigen COM Port gewählt habe bin ich mir nicht sicher er zeigt mir aber nur 1 und 3 an ... Und das richtige Bord habe ich gewählt.

  2. Also ich hatte noch nichts im TX oder RX stecken.

Ähm ja vieleicht könnt ihr mir meine Frage beantworten und dann hab ich vieleicht ne chance das hinzubekommen

Dann fangen wir mal am Anfang an. Der ATmega Microcontroller auf dem Arduino Board kann mit USB nichts anfangen, er kann die Daten nur über seine serielle Schnittstelle empfangen. Für die Kommunikation mit dem PC ist ein USB/Seriell Wandler auf dem Board. Die Übertragung ist also: Arduino IDE -> serielle Ausgabe -> Umsetzung auf USB -> Verbindung PC-Arduino -> Umsetzung auf seriell -> Microcontroller. Damit nun der USB/Seriell Wandler vom PC erkannt wird und verwendet werden kann, muss ein Treiber installiert werden. Aus Deinem ersten Post entnehme ich, dass Du dies nicht getan hast.

Um es möglichst einfach zu machen, verwende die Setup-Version des aktuellen Treibers. Lad Dir die EXE herunter und kopier sie mit einem USB-Stick auf Deinen Programmier-PC. Dort einfach die EXE starten und der Treiber wird installiert. Adminrechte sind dazu natürlich vonnöten, da kommst Du nicht drum herum. Die brauchst Du aber nur auf dem Programmier-PC und da sollten sie ja vorhanden sein. Für den Download mit dem Laptop benötigst Du keine Adminrechte.

Setup download: http://www.ftdichip.com/Drivers/CDM/CDM20814_Setup.exe

Ohne dir zunahe treten zu wollen, aber mir sei die Frage gestattet: "Wo zur Hölle arbeitet ihr den alle?!" Ich kann mir nicht vorstellen, jemanden, der offenschtlich keine Ahnung von Hardware, Software oder Treibern hat, einen batzen Technik in die Hand zu geben und zu sagen: "Da - mach mal, jetzt hast du ein Projekt. Und wehe du wirst nicht fertig bis tag X und es funktioniert nicht wie es soll!" Bei dir mangelt es an substantiellem Grundwissen. Dieses Wissen, und die Neuger es zu erlangen, ist fundamental um überhaupt etwas "in Technik" zu machen - imho. Weso kommen immer alle an - haben keinen Plan, haben den Auftrag vom Chef, Prof etc und befassen sich nicht mit der Materie? ch würde meinen Lehrlingen die Hölle heiß machen, wenn sie etwas nicht wissen (können) und mich nicht fragen, bevor sie das Internet vollschwallen. Deshalb ist es Ausbildung.

:roll_eyes: Sie hat doch bisher nur erzählt, dass sie ein (noch nicht näher spezifiziertes) Vorhaben hat und ein Kollege ihr dafür einen Arduino empfahl. Ich kann nirgendwo entnehmen, dass Sie einen Auftrag oder gar eine Frist bekommen hätte. Und schließlich wird Arduino doch auch extra für Leute beworben, die von der Materie wenig Ahnung haben.

Um es möglichst einfach zu machen, verwende die Setup-Version des aktuellen Treibers. Lad Dir die EXE herunter und kopier sie mit einem USB-Stick auf Deinen Programmier-PC. Dort einfach die EXE starten und der Treiber wird installiert. Adminrechte sind dazu natürlich vonnöten, da kommst Du nicht drum herum. Die brauchst Du aber nur auf dem Programmier-PC und da sollten sie ja vorhanden sein. Für den Download mit dem Laptop benötigst Du keine Adminrechte.

Setup download: http://www.ftdichip.com/Drivers/CDM/CDM20814_Setup.exe

Also das habe ich gestern noch gemacht aber es hat nichts gebracht :drooling_face:

Und bevor Marcus W und MaFu sich an die Kehle gehen muss ich leider gestehen das Marcus W nicht ganz falsch liegt da mir das Mords peinlich ist da ich naja Elektronikerin für Geräte und Systeme lernen und das gefühl habe keine Ahnung zu haben. Aber bevor jetzt meine Ausbilder oder meine Kollegen in Dreck gezogen werden.

Mein Ausbilder hat von Programmierung nicht so viel Ahnung ausserdem ist das eig ein Projekt wo wir unsere Fehler machen sollen und selber Lösungen finden sollen für unsere Probleme jetzt werden Leute warscheinlich sagen ja aber wenn man die Fehler selber lösen soll geht man nicht in ein Forum und stellt dumme Fragen. 1. Wir dürfen Leute Fragen aber wir sollen nicht Fragen wie mach ich diese Schaltung oder wie Programmiere ich das aber wenn wir schon Probleme wie ich haben das ich gar keine chance habe iwas auf mein Bord zu bekommen düerfen wir Fragen.

  1. Hab ich schon meine mit Azubis gefragt weil der eine schon vorher mit Arduino zu tun hatte er konnte mir auch nicht helfen und jetzt hat er nahe zu das selbe Problem.

Und auf diese Frisst zu sprechen zu kommen das ganze nennt sich Freestyle deshalb arbeiten wir halt mit dingen die unser Ausbilder auch nicht kennt das hat er uns vorher aber gesagt das wir auf den Laptops keine Admin rechte haben und nichts installieren können und er uns bei den meisten Programmier geschichten nicht helfen kann, da mein Kollege mir aber versichert hat das das alles nicht so schwer ist und ich das auch aufm Rechner ohne Admin recht emachen könnte hab ich recht zuversichtlich auf das Projekt geblickt ich hatte mir son paar touturials zum Programmieren durch gelessen und dachte ach das wird schon.

Leider hat er kurz vor dem Projekt den Schwanz eingezogen und gesagt er glaubt das mich Arduino vieleicht doch überfordert und er mich falsch eingeschätzt hat (er hat erst vor kurzen hier angefangen) dann ist er krank geworden und ich hatte keine Wahl als das geplannte durch zuziehen da ich keine BAuteile mehr bestellen konnte deshalb muss ich mit meinem Unwissen jetzt hier durch.

Sorry wegen des verworrenen Textes.

P.S. Mein Arbeitskollege hat auch ne neuen Treiber bei sich installiert und er meint das es bei ihm auch noch nicht funktioniert (er hat mehr ahnung als ich er wusste das mit dem Treiber auch schon vor mir aber er kam bei mir nicht auf die idee na egal )

Hallo Tonika

Setup download: http://www.ftdichip.com/Drivers/CDM/CDM20814_Setup.exe

Also das habe ich gestern noch gemacht aber es hat nichts gebracht

Was hat es nicht gebracht ? Erkennt jetzt Dein Windows den Arduino nicht oder fehlen evtl. noch die richtigen Einstellungen? In dem Gerätemanager unter "Anschlüsse (COM & LPT) solltest Du jetzt den Arduino finden. Mit rechter Maustaste unter Eigenschaften -> Anschlußeinstellungen -> Erweitert kannst du den Comport sehen und einstellen. Dieser muss dann auch in der "IDE" eingestellt werden ebenso wie den Arduino den Du verwendest.

http://arduino.cc/en/Guide/Windows

Also um Ehrlich zu sein klappt davon nix also der Treiber müsste drauf sein wenn da nicht was total schief gelaufen ist aber ich zieh ihn mir gleich nochmal aber mein Bord ist immer noch nicht unter den Anschlüssen da sind nur der Druckeranschluss (LPT1) und Kommunikationsanschluss (COM1).

Tonika: Also um Ehrlich zu sein klappt davon nix also der Treiber müsste drauf sein wenn da nicht was total schief gelaufen ist aber ich zieh ihn mir gleich nochmal aber mein Bord ist immer noch nicht unter den Anschlüssen da sind nur der Druckeranschluss (LPT1) und Kommunikationsanschluss (COM1).

Das Board wirst du auch nicht sehen, sondern eine zusätzliche serielle Schnittstelle, wenn das Board eingestckt ist. Wird denn überhaupt was erkannt? Windows XP fordert bspw. direkt zur Treiberinstallation auf. Bist du die Schritte von hier: http://arduino.cc/en/Guide/Windows genauso durchgegangen?

Also ich hab mich jetzt ja nochmal dran gesetzt und nen Treiber installiert ( glaub ich ) auf jedenfall hat sich was verändert das Bord wird im Geräte Mangaer nicht mehr als Unbekannt ich weiß nicht wo hin damit angezeigt sondern unter USB-Controller aber es hat immer noch das kleine fiese Gelbe Asrufezeichen da neben stehen. :roll_eyes:

Aber ich bin mir nicht genau sicher wie ich das jetzt geschafft hab ich bin Beim Geräte Manager mit rechts klick auf das Bord gegangen und dort auf Eigenschaften. Dann auf Treiber Dann auf Aktualiseren Dann Dann software von einer liste... Dann hab ich den USB-Stick gewählt auf dem ich das ausm Internet gezogen habe. Und plötzlich hat er ihn bei den USB dingern einsortiert.

Ich kann zwar immer noch nichts draufladen aber ich glaub das ist ein anfang oder ?

könntet ihr mir sagen ob meine annahme richtig ist wenn man einen einfachen Schalter auslesen will muss ich ihn im pinMode als Output dingsen oder ?? um den Pull up widerstand innen zu "aktivierne" oder liege ich falsch weil es steht immer überal da musst du einfach nur den Pull up widerstand einschalten(oder so) und nie genau wie.

Danke

Taster und Schalter sind ja Eingaben von "außen", daher muss der Pin natürlich als Eingang (INPUT) definiert sein. Das Einschalten des internen Pull-Up-Widerstandes geschieht dennoch über ein digitalWrite(). Kann man unter anderem hier nachlesen: http://arduino.cc/en/Reference/DigitalWrite

Heißt das ich muss einfach in den void setup z.B. 13 = HIGH schreiben ?? wenn ich ihn vorher als INPUT benannt habe ??

Nein, wie ich zuvor beschrieben und auch verlinkt habe: digitalWrite() heißt das Zauberwort.

aber im void setup oder

dann so z.B. digitialWrite(8, HIGH)

richtig?

Und wenn das dann richtig ist ist der Schalter dann HIGH wenn er offen oder geschlossen ist. Mist jetzt bin ich leicht verwirrt.

So ich ab beschlossen das ich das wohl nicht hin bekomme mit dem uploaden also programmiere ich erst mal so gut ich es hinbekomme dann geh ich damit zu dem kollegen der mir das empfohlen hat und frag ihn ob er das da rauf ziehen kann.

Gegenfrage: wo denn sonst, wenn nicht in der setup-Routine? ;) Wenn der Pin dauerhaft nur als Eingang genutzt wird und die pinMode-Einstellung im setup(), kann man hier den Pullup auch [u]einmalig[/u] aktivieren. In der loop() hat das ja keinen Sinn, den gesetzten Pullup [u]immer wieder[/u] neu einzuschalten.