Projekt Flipper: Machbarkeit mit Arduino ?

Hallo zusammen,
ich bin ein Arduino Anfänger und habe seit ein paar Tagen den Mega 2560 zum experimentieren. Mein Ziel (Traum :slight_smile: ist es mit der Arduino-Welt einen Flipper zubauen. Im ersten Schritt möchte ich die verschiedenen Themengebiete (I/O, Debouncing, DMX, I2C, usw.) durcharbeiten und zum laufen bringen. Danach möchte ich das Gesamtsystem aufbauen. Und genau da befürchte ich, das mir ein noch paar Hürden bevorstehen. Jede Antwort ist daher herzlich willkommen.

Aber zuerst einmal ein paar Details zu meinem Projekt:
Mein Flipper soll, so gut es geht, wie der große Bruder funktionieren. Auf jeden Fall soll er Lichteffekte, ereignisbasierte Sounds, einen Anzeigedisplay, viele I/O's und mechanische Aktoren haben.

1. Lichteffekte:
Für die Lichteffekte habe ich ein paar LED Disco Beleuchtungen mit DMX Interface geopfert.
--> Arduino DMX Bibliothek ist vorhanden.
--> Habe es soweit am laufen. Ich kann direkt über Arduino Farben, Muster oder Effekte wie Blitzen vorgeben.

2. Sound:
Dazu möchte ich beim Elektronik Versandhaus ELV das MP3-Soundmodul MSM3 bestellen und über "I2C" ansteuern.
Das Modul ist mit einem SD Kartenfach und einem MP3 soundchip ausgestattet. Über einfache "Steuersignale" (wie z.B. "spiele jetzt Track 3") sollte dann die Soundwiedergabe erfolgen. Der Arduino sollte hier nicht durch die Soundverarbeitung belastet werden.
--> Arduino Bibliothek ???
--> An dieser Stelle die Frage: Hat jemand mit diesem Modul und Arduino Erfahrung?

3. Anzeigedisplay
Wie bei einem klassischen Flippper, möchte ich die Punkte und Textausgabe mit einer LED Matrix darstellen. Dazu habe ich den "3216 LED Matrix" im Visier.
--> Arduino Bibliothek ist vorhanden.
--> Das Teil muss ich noch besorgen und testen. (Leider kriegt man es nur direkt vom chinesischen Hersteller (sure electronics).

4. Mechanische Aktoren
Zwei Schrittmotoren möchte ich mit dem Adafruit Servo Shield betreiben.
--> Arduino Bibliothek ist vorhanden.
--> muss ich noch testet.

5. I/O
Für eine gute Interaktion möchte ich viele I/O's einsetzen (~20 input und ~20 Output). Der mega 2560 bietet über 50 I/O's.
--> Die Inputs habe ich bereits entprellt. Um Rechenzeit zu sparen greife ich direkt auf die Ports.

5. Performance und Vernetzung
Meine Hauptsorge gilt der Vernetzung und dem Timing.
Die oben aufgezählten Umfänge möchte ich auf zwei Arduino's verteilen und diese über I2C oder SPI vernetzen. Während der eine die Spielsteuerung (also die Statusmaschine), I/O's, Servo Shield abdecken soll, soll der andere die Multimediathemen wie Sound, Display und Lichteffekte (über DMX) bedienen.

Hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Projekten?
Können die Bibliotheken sich gegenseitig stören? Z.B. durch Mehrfachnutzung der Interrupts?! oder einfach durch Überlastung des Prozessors?!

Ich freue mich über jeden Tipp und Meinung.
Vielen Dank, schon mal.

Die von dir geschilderten Punkte sind nicht das schlimmste :wink: Denke da wird man eher Probleme mit dem eigentlichen mechanischen Aufbau bekommen.

Das ganze ist vielleicht mit einem Arduino möglich, aber ich würde ihn auch aufsplitten. Anbieten würden sich hier die Arduino Pro Minis. Diese können über I2C mit den Mega kommunzieren. Würde mit einem Arduino Pro Mini die LED Matrix betreiben. Über den I2C Bus musste mal nur die entsprechenden Daten verschicken.

Sound ist mit dem Arduino immer so eine Sache. Da kann ich dir auch nicht viel weiterhelfen, aber so wie ich das ab und zu mitlese, funktionieren die meisten Shields mehr wie eine Mp3-PLayer Fernbedienung.

Evtl. kann man sich ja irgendwo einen elektronisch defekten Automaten günstig besorgen.

Eher bekommst du den nicht.
Das teure am Flipper ist leider-die Mechanik.
Gebraucht ist die oft kaum noch zu gebrauchen, ausser als Ersatzteilspender, meist sind grade die raren Teile (Gummis etc.) hinüber.
Dummerweise ist da Eigenbau auch mit Hausmitteln so gut wie nicht zu machen.