Protokolldrucker mit serialer Schnittstelle am Arduino

Ich habe noch keine Verwendung dafür, aber das ist ein Thema das mich wohl bald interessieren wird. Irgend ein kleiner Serialer Drucker, mit dem man zum Beispiel ein Potokoll drucken kann, wenn in einer Alarmanlage Schleifen ausgelöst werden, um den Ablauf später nachzuvollziehen. Das ist also noch nichts konkretes, aber ich will es trotzdem schon mal angehen, das ich es dann, wenn ich die Verwendung habe, schon weiß wo es lang geht. Ich denke ein Thermodrucker wäre nicht schlecht, weil der ja eher selten gebraucht wird, aber es nicht gut ist, wenn dann, wenn er was drucken soll, die Farbe eingetrocknet ist :roll_eyes: Und da fällt ja der Tintendrucker durchs Raster und der Laserdrucker ist dafür etwas teuer denke ist, aber ich lasse mich gerne überraschen.

Mit was arbeitet ihr da so, bei den Anforderungen?

Franz

Nadeldrucker mit Parallelport ?
Die haben meistens Zeichensatz onboard
die meisten neue Drucker sind GDI, da musst Du Treiber bauen
Grüße
Bernhard

thermo bondrucker
Gibts in der Elektrobucht.

Tipp:
Erst Dokumentation suchen, überlegen, dann kaufen

Sofern der Microcontroller ein ESP32 ist
Einen Raspberry Pi nehmen und den ESP32 UDP-Nachrichten per WLAN an den Raspi schicken lassen. Auf dem Raspi läuft dann ein kleines Python-Script das die empfangenen UDP-Nachrichten in eine Textdatei schreibt.
Ich habe mir dann noch eine Verzeichnisfreigabe auf dem Raspi eingerichtet damit ich auch von anderen Rechnern auf die Dateien zugreifen kann.
Die UDP-Nachrichten haben einen Header mit Trennzeichen.

Das Python-Script nimmt den Header als Dateinamen. Das heißt verschiedene Header landen in verschiedenen Dateien. Damit kann man dann gerätespezifische Dateien und/oder nach Zeitstempel getrennte Dateien anlegen lassen. Die Meßdaten haben dann CSV-Format so dass man sie leicht in eine Exceltabelle in Spalten importieren kann.
vgs

In dem Fall ist es nicht speziell für den ESP32. Ich möchte einfach nur die Option "Protokolldrucker" z.B. für Alarmanlage ausprobieren, dass ich dann, wenn ich was brauche, schon eine Option habe. Also Hardware offen. Ich denke so ein serialer Thermodrucker kann ja nicht so ein Problem sein. Der Umweg über Wlan und Raspi kommt mir jetzt etwas sehr groß vor. Dann würde ich wohl lieber einen Kartenleser für´s Protokoll verwenden. Aber der Therodrucker ist natürlich besser, weil man "lesen", bei fast jedem Nutzer vorraussetzen kann. Eine Speicherkarte auslesen ist da für manche schon wieder nicht mehr so sicher machbar.

Franz