Prototyp: Lichtsteuerung über Browser und Logitech Harmony One

Hallo zusammen,

ich hatte vor einigen Monaten schon mal nach der Funktionsweise der Funksteckdosen (in meinem Brennenstuhl RCS 1000SN mit HX2262) gefragt und sehr hilfreiche Antworten bekommen (http://arduino.cc/forum/index.php/topic,30498.msg226521.html). Die Hilfe habe ich weiterverarbeitet und habe nun einen fertigen Protoypen.

Mittels Arduino + Ethernetshield kann ich nun über einen Web-Browser und über meine Logitech Harmony One insgesamt 5 Steckdosen ein- und ausschalten. Außerdem habe ich einen Fotowiderstand im Einsatz, der im “TV-Modus” prüft, ob es zu dunkel ist und das Licht eingeschaltet werden muss. Das ganze habe ich versucht in Fritzing darzustellen. Leider gibt es keinen IR-Empfänger, weshalb die Zeichnung einen übergroßen IR-Abstandsmesser enthält (s. Anhang). Der HX2262 sitzt natürlich nicht auf einem Breadboard, sondern weiterhin auf der Fernbedienung. Dieser wird dann über Optokoppler vom Arduino gesteuert.

Die Schaltung funktioniert mittlerweile einwandfrei. Den Webserver musste ich aufgrund von Speicherengpässen vom Arduino auf mein NAS auslagern. Dadurch ist das Ganze jetzt aber deutlich schicker, da es auf die Nutzung per iPhone optimiert ist und mit jQuery die Befehle ausführt.

Damit ich nicht permanent ein Breadboard in Beschlag nehmen muss, würde ich die Schaltung gerne auf eine Leiterplatte packen. Da ich kaum Kenntnisse in der Elektronik habe, bin ich mir bei dem Aufbau auf der Platte nicht ganz sicher.
Wie löst man am einfachsten die vielen Anbindung an Masse? Kennt jemand eine gute Anleitung oder kann mir hierzu Tipps geben? Fotos folgen sobald es kein Prototyp mehr ist :slight_smile:

Peter

Lichtsteuerung_Steckplatine.png

Hmm, ich würde sagen eine Lochrasterplatine würde gut gehen. http://www.reichelt.de/bilder//web/artikel/C900/H25PR075.jpg

Mit Stiftleisten aufsteckbar auf den Arduino machen und mit z.B. Silberdraht die Leiterbahnen löten. Bei Kreuzungen mit Draht auf der Oberseite.

Je nach dem ist euch eine Platine mit so vorgefertigten Leiterbahnen geeignet. Weiß gar nicht wie man die genau nennt. Da müsste man dann an bestimmten stellen die Bahnen auftrennen.

Selber ätzen ist natürlich die beste Lösung aber auch, so finde ich, sehr aufwendig.

Gruß Thorsten

Hi

Ich finde das bekommt man leicht auf ne Lochstreifenraster-platine, oder lochrasterplatine. Sind ja nicht viele Bauteile. habe ich auch schon oft so gemacht :) Zur Verkabelung verwende ich immer dünne Litze in verschiedenen Farben zur übersicht. Die Enden aber am besten immer erst verzinnen, dann lötet´s sich besser, und hält direkt.

MFG, Robdeflop®

Ich hab' gerade eine Libary für Funksteckdosen fertig geschrieben (ich will zuhause Licht + Fernseher mit dem Smartphone steuern), Anleitung und Download gibt es hier:

http://sui77.wordpress.com/2011/04/12/low-cost-funksteckdosen-arduino/

Moin Sui,

sehr einfache Lösung, dafür reichten meine Kenntnisse nicht aus. Habe es aber auch so umgesetzt und mittlerweile “im Betrieb”.

Zur Smartphone -Integration: Da habe ich ein Formular gebaut, was per jQuery den Befehl an eine PHP-Datei schickt, welche dann letztendlich den Befehl an den Arduino schickt.
Durch die zusätzliche PHP-Datei ist die IP des Arduino geschützt.
Das Formular ist für Smartphones optimiert, sodass es sowohl auf Android als auch iPhone vernünftig aussieht.

Wie sieht deine Lösung dazu aus?

Peter

Ich habe noch keine abschließende Lösung :)

Mein erster Ansatz ist die Steuerung per Bluetooth (siehe hier). Aktuell arbeite ich an einer eigenen Android App (iPhone User haben bei mir zuhause eh nichts zu steuern ]:D) - was mir letzendlich vorschwebt ist eine universelle Fernbedienung, bei der man ganz frei beliebige Buttons auf dem Display platzieren kann, die entweder mit einem Befehl an ein serielles Bluetooth Gerät oder einem http GET/POST (oder vieleicht sogar mit einer SMS oder einem Anruf) gekoppelt sind. Da ich (noch) kein Ethernet/Wifi Shield rumliegen habe kommt die Steuerung über's Internet allerdings eher zum Schluss :)

Für den Fernseher gibt es schon eine schöne Libary, richtig spannend wird das dann sicher wieder bei Heizungsthermostaten und dem Türsummer :)

PS: zeig doch mal 'n Screenshot :)

Wie in meinem ersten Eintrag beschrieben, steuer ich den Fernsehr weiterhin über die Logitech Harmony. Die habe ich ja auch noch um die Lichtsteuerung ergänzt. Außerdem habe ich einen TV-Modus eingebaut, der bei eingeschaltetem Fernsehr die Lichtverhältnisse misst und ggf. die Lampen im Wohnzimmer einschaltet.

Auf den Smartphones läuft das noch sehr simple Formular, dass ich der ursprünglich Fernbedienung nachempfunden habe. Den Status der Lampen kennt die Seite noch nicht, da die Zweitfernbedienung der Steckdosen (noch) benutzt wird. Der Vorteil von jQuery bzw. simplem AJAX ist das fehlenden Nachladen. Ein einfacher “Klick” und die Lampen gehen aus, ohne dass sich das Formular nachlädt. Man kommt mit auf Smartphones optimiertem HTML einer App schon sehr nahe. Bei mir war ja auch die Benutzung durch iPhone und Android Voraussetzung :slight_smile:

Womit steuerst du die Heizthermostate?

iphone.png

PeterLustig: Womit steuerst du die Heizthermostate?

Ich dachte da an sowas in der Art hier: Funk-Stellantrieb, mit dem verwendeten FS20 Protokoll haben sich offensichtlich auch schon andere außeinandergesetzt von daher müsste man beim Tüfteln auch nicht bei 0 anfangen.