Pulldown Widerstand für 3,3V Eingang

Hallo,

ich würde gerne einen Sensor einsetzten, welcher entweder 0 oder 3,3V ausgibt.

Bisher verwendete ich ausschließlich Hardware, welche entweder 0 oder 5V ausgibt.

Sollte ich auch bei der Verwendung von einem Sensor, welcher [u]maximal lediglich 3,3V[/u] ausgibt einen Pulldown-Widerstand von 10kOhm verwenden, oder trifft dies lediglich auf Bauteile zu die 5V liefern?

Es geht lediglich um digitale Erfassung digitalRead.

Gruß Chris

Sag uns, welcher Sensor das ist und wir sagen Dir, ob der R nötig ist. Ich sage aus dem Bauch: nicht nötig, die meisten (mir bekannten) Sensoren liefern sozusagen "aktiv" low wie auch high. Außerdem ist ein Pulldown eher unüblich, bei Open Collector Ausgängen ist ein Pullup notwendig.

HC-SR501 PIR_Sensor

Kein R nötig (in der mir bekannten Bauweise)

Cool. Danke. Muss ich dann vermutlich auch noch nicht einmal entprellen, oder?

Gruß Chris

Nee, direkt rein und fein.

https://learn.adafruit.com/pir-passive-infrared-proximity-motion-sensor/

Versorgungsspannung ist variable , 3-9V, jedoch 5V empfohlen. Jedoch ist der Output des PIRs grenzwertig. Vcc*0.6 = 3V. Das ist die Spannung die dir der PIR liefert. Sollte es er etwas zicken, dass er nicht alle HIGH Pegel erkennt, Pegelwandler dazwischen

Oder nutzt du einen Arduino mit 3,3V? Dann kannst du alles direkt betreiben

Der PIR liefert 3,3V- ich habe es gemessen.

Er soll an einem Arduino Uno betrieben werden.

Ich danke Euch.

Gruß Chris