Quarz auf de Arduino Boards

Hallo zusammen,

ich habe mal eine generelle Frage zu den Quarzen die auf den verschiedenen Boards verbaut sind. Ist es möglich dass es bei Kälte anderes schwingt als bei Zimmertemperatur? Ist beim Arduino Mega ein besseres verbaut als beim Nano? Alles Clone Boards.

Mir scheint als dass mein Mega Clone genauer läuft als mein Nano Clone. Testen kann ich es nicht mehr, Mega ist leider abgeraucht.

Gruß Nic

Der Quartz ist meist nicht der vom Arduino (der hat einen keramischen Resonator), sondern gehört zur USB-Verbindung. Die Resonatoren sind nicht sehr genau und haben auch eine Temperaturabhängigkeit.

Gruß Tommy

OneUp2: Alles Clone Boards.

Ich denke gerade bei den Clone-Boards kann man da gar nichts sagen. Manche habe Quarze, andere Resonatoren. Und wie genau die jeweils sind weiss eh keiner. Da kann man keine allgemeinen Aussagen machen. Das sind ja nicht alles genaue Nachbauten entsprechend der Arduino-Schaltung. Eigentlich die allerwenigsten sind genaue Nachbauten.

Kann man auch eine Aussage machen, ob Quarz oder Resonator mehr Strom verbraucht? Kenne mich da zu wenug aus, die Datenblätter zu verstehen?

harryberlin: Kann man auch eine Aussage machen, ob Quarz oder Resonator mehr Strom verbraucht? Kenne mich da zu wenug aus, die Datenblätter zu verstehen?

Beide haben selbst keinen Stromverbrauch, das sie ähnlich wie ein Kondensator zu sehen sind. Beides sind passive Bauteile.

In den Quarz Datenblättern steht kein Stromverbrauch.
Für den Stromverbrauch sind die aktiven Elemente im µC verantwortlich
In dessen Datenblatt findest du den Stromverbrauch des gesamten Oszillators.

Da ja nur Ladungen verschoben werden und der Quarz oder die Keramik sich frei bewegen kann, ist das vom Stromverbrauch quasi egal.
Bedenke, beide haben keine aktiven Elemente eingebaut.

Manche haben einen 1M Widerstand verbaut.
Bei den niedrigen Spannungen macht auch der so gut wie nix aus.

Resonatoren halten viel mehr Erschütterungen aus.
Werden darum auch bevorzugt in Fernbedienungen und anderen Dingen die gerne runterfallen eingesetzt.
Unterscheiden kann man sie leicht!
Quarze sind größer als Keramikresonatoren.
Sie haben auch meist externe Kondensatoren.

AVR Arduinos haben in der Regel einen Resonator für den Haupt µC und einen Quarz für den USB Wandler
China Nachbauten sind oft mit Quarz für beides ausgestattet.

Mir scheint als dass mein Mega Clone genauer läuft als mein Nano Clone.

Durchaus möglich.

Wenn es hauptsächlich um Stromverbrauch geht, wäre "ganz ohne" eine Alternative: Interner 8MHz Takt ohne oder mit anderem Bootloader. ist dann kein "Arduino-kompatibler" mehr und sowas müsstest du selber bauen.

Bei deinen Klonen braucht das Drumherum (Spannungsregler, LED, CH340) einen Großteil des "einsparbaren" Stroms.

Guten Abend.

Vielen Dank für eure Antworten. Dann binde ich das DS3231 als besseren Taktgeber ein.

Gruß Nic

PS: Eine Frage noch: Da dürfte es dann egal sein ab es ein Mega oder Nano ist?

OneUp2: Guten Abend.

Vielen Dank für eure Antworten. Dann binde ich das DS3231 als besseren Taktgeber ein.

Gruß Nic

PS: Eine Frage noch: Da dürfte es dann egal sein ab es ein Mega oder Nano ist?

Ja, für die RTC DS3231 ist es egal ob ein Mega oder Nano dran hängt.

Allerdings ist mir nicht ganz klar, was das für ein Taktgeber werden soll ? Es ist ja eine RTC, also Uhr.

Allerdings ist mir nicht ganz klar, was das für ein Taktgeber werden soll ? Es ist ja eine RTC, also Uhr.

-->Die DS3231 hat 2 Ausgänge, die man dafür nutzen kann: 32(,768?)kHz, sowie einen SQW mit einer einstellbaren Frequenz von 1Hz; 1,024kHz; 4,096kHz und 8,192kHz

Ein RTC mit 32 kHz Quarz kann kein 8 oder 16 Mhz signal erzeugen, die der Controller fü sein schnelles fuktionieren braucht.

Bist Du sicher daß ein RC Oszillator weniger Strom braucht ein ein Quarzoszillator. Ok der Controller braucht weniger Strom je langsamer er getaktet ist, aber der Oszillator selbst??

Quarze haben typisch Gangfehler von 100 ppm über die ganze Spezifikation. Das heißt daß der Quarz durch Alterung und durch Temperatur im gesamten zulässigen Temperaturbereich maximal 100 ppm falsch geht. 100 ppm sind 0,01% . Ein Resonator hat einen Fehler von 0,5%.

Arduino LEONARDO bzw MICRO und dessen Nachbauten haben immer einen Quarz weil der Controller auch die USB Schnittstelle macht. Arduino UNO und MEGA haben einen Resonator für den programmierbaren Controller und einen Quarz für den ATmega16U2 der die USB Schnittstelle macht. Wie gesagt können Clone auch 2 Quarze haben.

Grüße Uwe

Bist Du sicher daß ein RC Oszillator weniger Strom braucht ein ein Quarzoszillator. Ok der Controller braucht weniger Strom je langsamer er getaktet ist, aber der Oszillator selbst??

ATMega328P

Messbar ist das alle male! Die Stromaufnahme mit 8MHz Quarz ist höher als mit 8MHz intern, bei gleicher Spannung/Temperatur. Das sagen auch die Tabellen im Datenblatt.

Das Datenblatt gibt keine Auskunft dazu, ob der interne Oszillator überhaupt abgeschaltet wird! OK, im Tiefschlaf ja.

Aber im Normalbetrieb wird Flash und EEPROM vom internen Oszillator versorgt. Und das ohne Vorteiler. In dem Punkt ist das Datenblatt sehr klar. Siehe 9.1 Clock Systems and their Distribution

Ich behaupte daher: Der interne Oszilator läuft weiter, auch wenn alle Einstellungen den Quarz auswählen.

Bist Du sicher daß ein RC Oszillator weniger Strom braucht ein ein Quarzoszillator. Hypothese: Da man gar nicht die Wahl hat, den RC-Oszillator abzuschalten, beinhaltet die Frage schon eine Fehlannahme. :o :o :o :o :o

DerLehmi:
–>Die DS3231 hat 2 Ausgänge, die man dafür nutzen kann:
32(,768?)kHz, sowie einen SQW mit einer einstellbaren Frequenz von 1Hz; 1,024kHz; 4,096kHz und 8,192kHz

Ja, das ist mir wohl bewusst.
Allerdings sagt das nicht aus, wofür der TO das Teil als Taktgeber verwenden will.
Nur das war meine Frage.

Hallo,

ich benötige den Taktgeber hierfür.

Nachführung

Ich bin am überlegen was für mich im Moment einfacher ist umzusetzen.
Arduino tauschen mit einem der ein zweites Quarz drauf hat oder umprogramieren.

ersteres ist für mich einfacher…

Aktuell ist da ein nano Clone drauf gepackt. Das Gerät wird draussen bei, im Moment -5°, verwendet.

Gruß Nic

Du kannst auch einen temperaturkompensierten Quarzoszillator dafür einsetzen. Den vorhandenen Resonator oder Quarz ausbauen.

HotSystems: Du kannst auch einen temperaturkompensierten Quarzoszillator dafür einsetzen. Den vorhandenen Resonator oder Quarz ausbauen.

Danke für den Link. Das wäre auch eine Möglichkeit. Ich kenne jemand der mir das umlöten könnte. Hab auch noch was gefunden.

UNO CH340

Dieser UNO clone hat auch 2 Quarze drauf. ich bestelle mal den und hoffe dass er auch so ankommt und nicht was anderes.

Werde hier weiter berichten.

Gruß Nic.

wenns statt einem Uno auch ein Nano sein darf: diese Version hat zwei Quartze Nano von Robotdyn - ich kauf nur noch die und betreibe sie mit dem UNO Bootloader.

und betreibe sie mit dem UNO Bootloader.

Interessant, haben die Dinger keinen BL drauf oder warum weißt Du ausdrücklich darauf hin?

Hallo,

den habe ich auch schon gefunden. Vom Platz her ist es aber egal was ich nehme.

noiasca: wenns statt einem Uno auch ein Nano sein darf: diese Version hat zwei Quartze [Nano von Robotdyn/url] - ich kauf nur noch die und betreibe sie mit dem UNO Bootloader.

[/quote] ](http://s.click.aliexpress.com/e/_rxZH0r)

Klaus_ww: Interessant, haben die Dinger keinen BL drauf oder warum weißt Du ausdrücklich darauf hin?

Vielleicht auch einfach weils genervt hat, so ist es mir gegangen!