Relais Stört DS18B20 kommunikation?

Hallo

in meiner Steuerung "hängt " sich in unregelmäßigen Abständen die Kommunikation der DS18D30 Sensoren auf.
Auf dem Display/ Serielle Ausgabe werden dann nur noch Temperaturen von 0 Grad angezeigt. Ein Resest hilft da auch nicht weiter der Arduino startet zwar neu aber alle Temperaturen bleiben dann auf 0. Erst nach völligem Spannungsfreischalten des Arduino laufen die Sensoren wieder.
Jetzt habe ich diesen Effekt lange Zeit beobachtet und kann den Veruracher ausfindig machen.

Wenn das Relais an Pin D2 in seltenen Fällen “flattert” dann gehen die Temperaturen auf 0. Der Arduino läuft übrigens voll weiter bis eben auf den DS18b20, davon sind 7 angeschlossen, und korrekt mit wiederständen abgelichen. Es hilft dann erst wieder der oben besagt Neustart mittels Spannungsentzug. Die Schaltung der Relaiskarte ist im Anhang.

Der effekt mit dem “flatterden” Relais lässt sich künstlich nachvollziehen durch abklemmen und dann einfach auf dem Ausgang takten. Die Störung tritt nur an PIN D2 auf bei allen anderen Ausgängen nicht.

Jetzt nun meine Frage: wie kann das Problem lösen,

hilft es den Ausgang zu wechseln,
kann das Problem elektronisch gelöst werden wenn ja wie genau,
sofwaremäßig habe ich die Schaltung so weit es geht verzögert d.h. verschiedene Ein/ Aus zustände als eben nur ein Wert.

Hardware:
Arduino Mega R3
Display I2C 4 zeilig
7x DS18B20 an PIN D3
Relaiskarte an D2

Relaiskarte 4.pdf (46.5 KB)

Leider habe ich bei meiner Heizungssteuerung auch das Problem mit den Relais, was nicht in den Griff zu bekommen ist. Bei mir "stürzen" aber nicht die DS18B20 ab sondern nur regelmäßig das LCD-Display. Das hab ich durch ein ständiges "Resetten" in der void loop in den Griff gekriegt, aber befriedigend ist das gar nicht. Und die gleichen Probleme hab ich beim starten der Leuchtstoffröhren im Keller, da passiert das gleiche. Ich hatte die Frage auch schon mal hier gestellt, aber alle Tipps haben nichts geholfen.

Eventuell könnten die Störungen behoben werden wenn man die Relaiskarten gegen Triacs oder Solid State Relais tauscht. Oder Ihr versucht es mal damit http://de.wikipedia.org/wiki/Snubber

Das ist nur das was mir da als erstes Eingefallen ist. Erfahrung in der Praktischen Umsetzung habe ich da leider keine. Aber evtl hilft ja um in die richtige Richtung zu Denken.

Gruß derRobert

Das hab ich durch ein ständiges "Resetten" in der void loop in den Griff gekriegt,

genau das geht eben nicht der BUS fängt erst wieder an wenn der Arduino völlig Spannungsfrei war

da bei mir der effekt nur an PIN D2 Auftritt vermute ich das da eventuell rückwirkungen auch wenn ich die nicht benutze für Interupt?

die Freilaufdiode inn der Schaltung scheint ja auch nicht zu reichen aber die Idee mit dem Snubber werde ich mal verfolgen Strom und Spannung lassen sich ja messen und sind somit bekannt

für Dein Problem mit den Leuchtstofflampen denke ich das da ein Austausch der Vorschaltgeräte ruhe bringt VVG in EVG und ein Netzfilter in deiner Schaltung bau die einfach bei nem alten PC Netzteil aus

Hallo maverick1509

jetzt kommts mir…

ich hab bei mir immer den Fehler nur auf der Eingangsseite des Relais/ Arduino gesucht, was ist aber wenn die Pumpe durch die vielen Einschaltimpule auf der Netzspannungseite spitzen verursacht die wie Deine Leuchtstofflampen meinen Arduino stören…

ich klemm da mal gleich die Relais um und melde mich wieder…

Hallo @joh371,

an ähnliche "Störungen" hatte ich mich auch mal festgebissen und was war es - ich hatte [u]keine abgeschirmten Leitungen[/u] zu den Sensoren verwendet. Die Leitungen zu den Fühlern wirkten wie Antennen und haben alles mitgenommen was sich so bot. :-((

Gruß Gerd

Hallo Cool,

nee die Leitungen sinds nicht da hab ich Datenkabel aus dem Installationsbereich (Kerpen Magaline) doppelt geschirmt.

Die 230V Seite isses auch nicht war gerade am Kessel und hab mal die 230V Seite vom Relais D2 "getaktet" da hatte ich den "Erfolg" des Busabsturzes nicht. Also noch mal die 5V Seite des Relais "getaktet" und Bums der Bus hing gleich wieder, aber eben wie gesagt nur die Relais an D2.

Ich werde dann doch mal den Ausgang auf dem Arduino tauschen sind ja noch ein paar frei.

mag vielleicht blöd klingen, überprüf doch mal die antiparallel zum Relais geschaltet Diode ob die ne Macke hat (kalte Lötstelle)

hab ich schon, wäre ja schön gewesen hab auch das relais auf der platine getauscht der Fehler ist dann mit gewandert

meine Vermutung ist das der Ausgang D2 hier etwas empfindlich ist oder die Nähe zu D3 wo die Sensoren angeschlossen sind

ich werde morgen mal die Ausgänge auf dem Arduino tauschen zbsp auf D19 mal sehen was dann passiert

wenn der Fehler wieder mitwandert dann bleibt mir nur noch der Snubber von deRobert da ist dann halt die dimensionierung interessant

Hallo

der Fehler/ das Problem wurde gefunden.

Die Spannungsversorgung war das Problem, diese war auf der 5V Seite zu Schwach und bei Ansteuerung aller Relais und Display und diverser anderer Verbraucher hat eben das LadePumpenrelais dem ganzen den Rest gegeben. Die Busspannung der DS18B20 ist zusammengebrochen und alle Sensoren zeigten 0.00. Das Problem habe ich mit einem 2. Netzteil 5V 7A gelöst. Diese ist jetzt mit dem 12V 5A Netzteil auf der GND Seite zusammengeschalten. Die anlage läuft jetzt soweit Fehlerfrei.

Nun hab ich aber das gleiche Problem wie maverick1509. Auch ich habe eine alte Leuchtstoffröhre im Heizraum. Beim einschalten vom Licht geht das Display in Störung und zeigt nur noch Müll. Ich werde heute diese Leuchte austauschen und einen Netzfilter einbauen.

Für Anregungen zur Problematik bin ich sehr Dankbar.

Ich melde mich wieder was rausgekommen ist.

Grüße Jörg

so es ist vollbracht

die "alte" Leuchtstofflampe mit VVG Vorschaltgerät (erkennbar das diese einen Starter braucht) ist getaucht gegen eine mit EVG (elektronisches Vorschaltgerät, erkennbar das diese beim einschalten nicht flackert)

weiterhin habe ich ein altes PC Netzteil zerlegt und an der Steckereingangsbuchse den Netzfilter ausgebaut und vor meine beiden Netzteile geschalten

Mehrere Versuche den Arduino zum Absturz bzw das Display und DS18B20 Bus zu Stören blieben erfolglos was natürlich gut ist

mal sehen was der langzeittest über mehrere Tage bringt

ich werde berichten

Schade das war's nicht das Disply ist gerade mit undefinierten Zeichen abgestürzt.Nu helft mir bitte schweißt nicht weiter Einen Dank an alle die für dieses Problem Ideen haben.......

Schade das keine Ideen weiter gekommen sind Ich bin jedoch weiter am Problem dran geblieben und seit gestern Abend läuft das ganze nun Stabil

Ich habe die 5V vom Display wieder am Board angeschlossen ud nicht mehr am 5V Netzteil und siehe das es läuft

Nun fehlt mir dazu eigentlich eine sichere Erklärung ich habe halt nur eine Vermutung:

Hardware 12V Netzteil, 5V Netzteil, und 5V vom Arduino, alle GND verbunden

nun mal die Spannungen gemessen GND->12V Netzteil = 12V is klar GND-> 5V Netzteil =5V auch klar GND-> 5V Arduino= 5V auch ok 12V Netztei-> 5V Netzteil = ca. 7V ist auch noch nachvollziehbar 5V Netzteil -> 5V Arduino ca 0,8V mm das ist wohl das Problem

ist klar die 5V vom Arduino werden aus den 12V via Regler vom Board erzeugt, trotzdem gibt es eine Differen zwischen den 5V Spannungen obwohl die GND verbunden sind????

wie bekomm ich diese Differenz weg? Ist dafür der AREF Eingang ud wenn ja einfach die 5V vom Ntzteil auf AREF legen oder ist das nicht gut und das Board geht flöten????

Du hast 12 an der Spannungsversorgungbuchse und mit einem Anderen Netzteil 5V an das 5V-pin geschaltet? Grüße Uwe

nein natürlich nicht

ich versorge die Relais und sonstige Vebraucher mit dem 5V Netzteil da war auch das Display angeschlossen dieses habe ich aber jetzt an den 5V des Arduinos

zwischen diesen beiden 5V habe ich eben eine differenz von ca.0,8 V

ok, so ist es mir klarer. Was mißt Du wenn Du beide 5V gegen Masse mißt? Versuch mal die beiden 5V Spannungen mit dem Meßgerät im Wechselspannungsbereich zu messen (So mißt Du die Restwelligkeit). Grüße Uwe

Gegen Masse habe ich genau je 5V und 12V je +/- wenige digits Restwelligkeit gegen 0V Ich vermute die Differenz der beiden 5V zueinander durch den Regler vom Board Ich hatte ja schon fast den Gedanken die beiden 5V zu verbinden ich denke aber das hätte geraucht

Kann ich mi dem AREF Eingang dem Board die "fremden" 5V beibringen?

Verstehe ich jetzt nicht. Du sagtest zwischen den 5V am 5VPin des Arduino und den 5V des 5V Netzteils mißt Du 0,8V Gleichstrom aber beide Spannungen sind 5V. Grüße Uwe

jupp so ist es

ich mach mal nen Schaltplan und trage die Voltmeter mit Werten ein

es ist jedenfalls so das das Display mit den 5V vom Arduino läuft aber mit den 5V des Netzteils nicht…

Ja, ein Schaltplan ist hilfreich damit ich verstehe was Du hast. Vieleicht hilft auch ein Foto. Grüße Uwe