Relais und Arduino

Hallo zusammen,

zuerst einmal möchte ich mich vorstelle. Mein Name ist Sebastian, 36 Jahre alt und aus Münster.
Ich bin auf dem Arduinogebiet ein kompletter Neuling. Da ich aber ein Projekt umsetzen will, bin ich auf das Arduino gestoßen. Und zwar geht es um die Tropfenfotografie. Ich wollte mir eine Steuerung von Magnetventilen bauen. Der erste Versuch ging etwas daneben (Überhitzung der Transistoren), so dass ich nun auf eine Relaikarte mit 4 Relais umsteige werde und auch will.
Die Magnetventile erhalten als Stromquelle ein Netzteil mit 12V und sollen über die Relais angesteuert werden.
Die Relais bekommen für die Schaltung Strom von dem Arduino (5V). Jetzt ist auf dem Relaiboard noch ein Jumper. Was muss ich da beachten?

Eine weitere Frage habe ich zu den Blitzen. Ich möchte den Funksende für die Blitze gerne über eine 3,5mm Klinke anschließen (ich benötige nur einen Anschluss, Rest geht über Funk). Was muss ich da beachten?

Sorry, wenn es eine zu Dumme Frage ist. Ich bin auf dem gebiet totaler Laie und mehrere Tage Google haben mich da auch nicht weiter gebracht.

Vielen Dank im Voraus.

MfG

Sebastian

Vergiss die Freilaufdioden an Deinen Magnetventilen nicht.

Gruß Tommy

Hi Tommy,

so wie ich das gesehen habe, haben die Relais eine Freilaufdiode. Reicht die aus, oder wird zusätzlich eine benötigt?

Die Freilaufdiode am Relais ist für die Relaisspule. Die Magnetventile brauchen auch je eine.

Gruß Tommy

Oh, dann muss ich mich damit nochmal beschäftigen. Danke für den Hinweis.

Gruß

Sebastian

Ansteuerung Magnetventil wurde gerade die Tage hier diskutiert. Manches Mal hilft es auch, die Suchfunktion zu nutzen.

Gruß Tommy

Danke dir. Den Beitrag hab ich nach deinem Post auch gefunden :-).

Für einen Elektrolaien:
Am Magnetventil habe ich Plus und Minus. Die Diode verbindet Quasi Plus und Minus (Strich auf der Diode auf Plus?)? Wenn der Magnet ausgeht, kann Strom zurück fließen und durch die Diode wird dann quasi ein Kreislauf gebildet, damit der Strom nicht in das Relais kann? So richtig verstanden?

Grüße

Sebastian

Durch die Diode wird die beim Abschalten induzierte hohe Spannung (vergleiche Zündspule) kurzgeschlossen und kann damit nicht die Elektronik zerstören.

Gruß Tommy

Lag ich dann mit dem Anschluss richtig?

Grüße

Sebastian

Ja, die Kathode (Strich, Ring) nach Plus. Sie soll ja im Normalbetrieb sperren.
Die Freilaufdiode sollte für den Nennstrom des Ventils dimensioniert sein.

Gruß Tommy

Da hab ich noch die „1 N 4007“ aus meinen ersten Versuchen. Für 12V sollte die ausreichend sein, oder?

Gruß

Sebastian

Du solltest den Unterschied zwischen Strom und Spannung lernen. Elektronik-Kompendium.

Gruß Tommy

Naja.... ich sag ja. Laie halt :-).
Sorry für die Dummen Fragen und Danke für deine Hilfe bisher.

Gruß

Sebastian

Sebastian03011983:
Naja.... ich sag ja. Laie halt :-).

Das kannst Du ändern.

Gruß Tommy

Hey Tommy,

da ich heute Urlaub hatte, hab ich gebastelt und es funktioniert ohne Probleme. Eine Freilaufdiode hab ich zwischen die Ventile geschaltet.
Danke Dir

Gruß

Sebastian

Schön, dass es funktioniert und danke für die Rückmeldung.

Gruß Tommy