Relais

Hallo,

ich habe eine Relaiskarte die sich unterschiedlich verhält, je nachdem welche Stromquelle ich nutze. So ist der Aufbau:

Ich habe den Arduino Nano und eine Relaiskarte ( http://www.funduinoshop.com/epages/78096195.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/78096195/Products/03-08 ).

Relaiskartenanschluss: IN ist an D3 angeschlossen, GND mit GND und VCC mit VIN.

Wenn ich mit dem Mini USB starte (aktiv hub), schaltet er ganz korrekt "an" und "aus".

Dann habe ich auch noch eine 9V E-Block Batterie angeschlossen: + an VIN und - an GND.

Wenn ich diese anschließe, dann schaltet er zwar auf "an", jedoch nicht mehr auf "aus". Warum?!

Als Test dient mir dieser Codeabschnitt:

digitalWrite(relaise, HIGH); delay(5000) digitalWrite(relaise, LOW); delay(5000)

Hat jemand eine Idee, was ich hier falsch mache??

Liebe Grüße, Sonnenstrahl

Relaiskartenanschluss: IN ist an D3 angeschlossen, GND mit GND und VCC mit VIN.

Warum Arduino GND mit Relaiskarte GND verbunden?

Warum Vin mit Vcc verbunden? Oder Welche überhaupt...

Tipp: Male mal einen Schaltplan. Oft sieht man den Fehler dann selber.

Hier ist eine Skizze wie es aufgebaut ist, vielleicht ist es dann verständlicher was ich meine:

Vcc und Vin ist ein wesentlicher Unterschied. 9V kommt an Vin. (RAW)
Ein 5V Relaismodul sollte auch mit 5V betrieben werden, also eher von Vcc aus versorgt werden.

Schaltung_mod.jpg

Danke für deine Antwort.

Oweh ich habe mich verschrieben... Beim Nano muss es VIN statt VCC heißen (VCC hat der Nano nicht).

So ich habe den Fehler gefunden :-) Wer noch überlegen will, nicht weiterlesen ;-)

Diode + Transistor hat gefehlt -> Müssen bei D3 sein. Ich mach eine neue Zeichnung und zeig es, damit es auch vollständig ist :-)

Den Pins nach (GND Vcc IN1) verwendest du ein Relaismodul, kein nacktes Relais ohne alles. Auf dem Modul sollten "Diode und Transistor" schon drauf sein. In der Regel sogar der Luxus eines Optokopplers. Und ein Transistor braucht einen Basis-Widerstand...