Relaisansteuerung mit 3,3V?

(Arduino Uno, ESP32)

Hallo,

ein 5-V-Relais wird vom Port 8 (arduino) korrekt angesteuert, dieser Port liefert 5V. ESP32 liefert nur 3,3V und kann deshalb das Relais nicht ansteuern. Wie kann ich das Relais dennoch ansteuern?

(PS: Ich bin hier Neuling, ich bitte um Entschuldigung, falls etwas falsch gepostet)

mfG Michael

Alles ok.

Wir müssen nur wissen, was für ein Relais du verwendest. Am Besten du postest einen Hyperlink deines Relais bzw. des Lieferanten.

Du kannst generell kein Relais direkt an einen Ausgang anschließen. Du reskierst den Controller zu zerstören.

Ansteuerung von Lasten über einen NPN Transistor.

|500x273

Linkes Bild Als Transistoror eine BC337 oder ähnliche (NPN Kleinsignaltransistor) Basiswiderstand ca 470 Ohm Diode 1N4148

Grüße Uwe

Hi

Wenn's entgegen Deiner Ausführung eine Relais-Karte ist, Die sehr gerne mit dem Wörtchen 'Arduino' versehen ist, schalten Diese zumeist mit LOW-Pegel. Dazu müssen Die aber einen HIGH-Pegel für die Opto-Koppler haben. Hier wäre Es möglich, daß die 3,3V - gar nicht angeschlossen sind - für die OK zu wenig Spannung - durch nominale 5V und die dazu ausgelegten Widerstände für die OK zu wenig Strom zusammen kommt Weiter brauchen diese Relais-Platinen externe 5V, um die Relais selber schalten zu können. Diese 5V dürfen dabei nicht über den Arduino kommen (also Arduino per Vin versorgt, Relais am 5V-Pin=Pfui).

MfG

Hallo,

sorry, Link zum Relais:

“Diese 5V dürfen dabei nicht über den Arduino kommen (also Arduino per Vin versorgt, Relais am 5V-Pin=Pfui).”

Warum nicht? Arduino wird über USB versorgt, die 5V wollte ich von Vin/Masse abnehmen.
Relais schaltet mit LOW

mfG
Michael

Hi

Wenn Du über USB versorgst, ist der 5V-Pin identisch mit den 5V des USB-Anschluss.
Vin ist davon ganz weit weg!!
Wenn Du hier einen Fehler machst, himmelst Du Dir den versorgenden USB-Port.
Auch muß der ganze Strom über den Arduino drüber - so fett sind Dessen Leiterbahnen nicht dimensioniert.

Ausfräsung ist am Relais vorhanden - zumindest daran soll’s nicht scheitern.

Wie wird der Arduino im späteren Einsatz versorgt?
Ich muß zugeben, daß ich die Stromaufnahme dieser Relais noch nie gemessen habe - Dieses scheint keinen OK drauf zu haben - dafür aber wohl eine LED für ‘5V klar’ und ‘angesteuert’ - Die wollen ja auch versorgt werden - wenn’s bei Einem bleibt, sollte Das durchaus ‘tun’.
Ist die Diode auf dem Relais als Freilauf-Diode, oder als Verpolschutz gedacht?
Wenn NICHT als Freilauf-Diode, eine Solche noch verbauen - sonst stirbt Dir recht schnell der Ansteuer-Pin.

MfG

Lt. Datenangaben auf der verlinkten Seite benötigt das Relais 5Volt als Betriebsspannung sowie für die Ansteuerung.

Damit reichen die 3,3Volt zu Steuerung offensichtlich nicht aus.
Wenn du das Relais mit 5Volt versorgst, besteht wiederum ein Problem, mit dem ESP, der die 5Volt am Ausgang nicht verträgt.
Da ist es dann sicherer einen Transistor zur Ansteuerung zwischen zu schalten.

Hi

Auf dem Relais-Platinchen ist zumindest ein 3-Beiner drauf - Das sollte ein Transistor sein.

MfG

postmaster-ino: Hi

Auf dem Relais-Platinchen ist zumindest ein 3-Beiner drauf - Das sollte ein Transistor sein.

MfG

Zur genaueren Aussage, ist noch eine Schaltung nötig. Da bin ich ohne etwas zurückhaltend.

Lt. Datenangaben auf der verlinkten Seite benötigt das Relais 5Volt als Betriebsspannung sowie für die Ansteuerung.

Allerdings hat auf der Verlinkten Seite auch jemand "Funktioniert mit Raspberry" als Feedback hinterlassen, und dessen GPIO liefern max 3.3V.

Relais.JPG

Außerdem sieht man neben der Diode und 3 Widerständen noch etwas Transistor-förmiges.
Ich gehe mal davon aus, dass ein Signalpin an IN nicht wirklich Strom zieht,und zur Not mit 3.3V auskommt.
Vcc braucht wohl sicher 5V und bei typ. 70 Ohm für eine 5V-Relaisspule und zwei LED ca. 100 mA.

Nachtrag:
Die Schaltung (Ist es eine Freilaufdiode?) sollte man, wenn das Relais-Modul eh schon da ist, noch rauskriegen, da gebe ich HotSystems durchaus recht.

Relais.JPG

Das 'Transistorförmige' IST ein Transistor. PNP Dieser

LG Stefan

Oder ein vergleichbarer PNP.

Aber der sperrt nur sicher bei IN == Vcc, weniger bei 3.3V < 5V ? Hmm…

@michael_x: Ja, richtig, hab mich hier auf den Typen mit der Bezeichnung 2TY, der auf dem Foto zu erkennen ist, bezogen.

LG Stefan

HotSystems: Damit reichen die 3,3Volt zu Steuerung offensichtlich nicht aus.

Das ist richtig, das Relais zieht nicht an.

HotSystems: Wenn du das Relais mit 5Volt versorgst, ...

... überlebt mein ESP32 zumindest kurzfristig, aber die 3,3 V werden als LOW erkannt, weshalb das Relais ständig einschaltet.

agmue: ... überlebt mein ESP32 zumindest kurzfristig, aber die 3,3 V werden als LOW erkannt, weshalb das Relais ständig einschaltet.

Wobei ich dieser Aussage nicht zustimmen kann, wenn das mit dem NPN-Transistor auf dem Board stimmt. Dann sollte das Relais bei Spannung anziehen.

Aber nochmals, ohne genauere Info über das Modul, raten wir weiter.

agmue: Das ist richtig, das Relais zieht nicht an. ... überlebt mein ESP32 zumindest kurzfristig, aber die 3,3 V werden als LOW erkannt, weshalb das Relais ständig einschaltet.

Ist doch logisch. Bei einem PNP Transistor der 5V schalten soll, braucht es 5V zum sperren.

Der Transistor müßte ausschalten wenn der ESP-Ausgang als Eingang geschaltet wird.

Grüße Uwe

HotSystems: Dann sollte das Relais bei Spannung anziehen.

Tut es aber nicht, da LOW-aktiv.

GND an GND VCC an 5V: rote LED an

IN an GND: grüne LED an, Relais zieht an IN an 3V3: grüne LED an, Relais zieht an IN an GPIO13 mit Blinkprogramm: grüne LED an, Relais zieht an IN an 5V: grüne LED aus, Relais zieht fällt ab IN an nix: grüne LED aus, Relais zieht fällt ab

uwefed: Der Transistor müßte ausschalten wenn der ESP-Ausgang als Eingang geschaltet wird.

Auch das nicht, vermutlich verhindert das die Schutzdiode des ESP-Ausgangs.

EDIT: "Relais zieht fällt ab"

agmue:
Tut es aber nicht, da LOW-aktiv.

Sicher ?
Hast du die Schaltung von dem Teil, ich kenne die nicht.
Oder hast du selbst davon eins liegen ?

Ich vermute ma, wir stochern hier kräftig im Nebel. Ich habe mir mal die Rezessionen durchgelesen und die sind sehr widersprüchlich. Mal geht das Teil mit 3,3Volt, mal geht es nicht. Mal ist ein Optokoppler drauf, mal auch nicht. Ich sehe auf dem Board keinen Optokoppler.

Frage: wie soll das dann mit einem NPN low-aktiv funktionieren ? In der Beschreibung habe ich auch darüber nichts gelesen.

Und leider schweigt der TO sich darüber aus, ob dieses Modul tatsächlich das ist, was er bekommen hat. Auch darüber gab es in den Rezessionen unterschiedliche Aussagen.

@Dieter,
Auf dem Foto ist die Kenzeichnung des (vermutlichen) Transistors zu erkennen. Kurz nach dieser Kennzeichnung gegooglet, hat den Typ des Bauteils ergeben und gezeigt, dass es sich um einen PNP Transistor des Typs S8550 handelt. Natürlich kann es gut sein, dass da auch , wie michael_x sagte, vergleichbare Typen verbaut werden, nur werden wohl auf diesem Modul keine NPN’s verbaut.