RFM69 -> nicht nur uint8_t sondern ganze STRUCT senden?

Hallo, ich beschäftiget mich seit einiger Zeit mit einem neuen Projekt, was mich immer wieder vor neuen Herausforderungen stellt. Jetzt komme ich das erste mal mit Datenübertragung in Berührung.

Dazu nutze ich einen FEATHER M0 mit RFM69. Soweit habe ich mir wie auf der Website beschrieben die LIBRARY von RadioHead LINK heruntergeladen und kann hier jedoch nur uint8_t senden...

 /// Waits until any previous transmit packet is finished being transmitted with waitPacketSent().
    /// Then loads a message into the transmitter and starts the transmitter. Note that a message length
    /// of 0 is NOT permitted. 
    /// \param[in] data Array of data to be sent
    /// \param[in] len Number of bytes of data to send (> 0)
    /// \return true if the message length was valid and it was correctly queued for transmit
   bool        send(const uint8_t* data, uint8_t len);

Ich möchte jedoch eine ganze Sammlung an information übertragen:

// Transmit and receive package
struct package {
  uint8_t value1; 
  uint16_t value2; 
  uint8_t value3; 
  bool value4;
} remPackage;

Da ich noch sehr neu bin in diesem ganzen Gebiet möchte ich gerne sicher stellen, dass ich hier nichts übersehen und es tatsächlich nicht möglich ist.

Daraufhin bin ich auf andere RFM69 Library gestossen wie von LowPowerLab LINK wo ich das gefunden habe:

    Serial.print("Sending struct (");
    Serial.print(sizeof(theData));
    Serial.print(" bytes) ... ");
    if (radio.sendWithRetry(GATEWAYID, (const void*)(&theData), sizeof(theData)))
      Serial.print(" ok!");
    else Serial.print(" nothing...");
    Serial.println();

Ist es korrekt, dass ich bei RadioHead das wirklich nicht kann und auf eine andere Library ausweichen muss? Ziel ist es stabil 3-4 kurze variablen im 50ms Takt zu übertragen.

gruesse Stefan

Das hat doch mit der Library nichts zu tun. Da wird nur ein Cast gemacht

send((byte*)&remPackage, sizeof(remPackage));

Die nimmst die Adresse des structs und interpretierst diese als einen Zeiger auf Byte

Ok, ich habe hier definitiv noch einiges nicht verstanden... trotzdem danke fuer die Loesung. Ich werde mir das ganze wohl nochmal von ganz von vorne ansehen. Wie gesagt, ich bin noch super neu in dem Thema und wohl etwas zu weit nach vorne gesprungen.

gruesse Stefan