Schulprojekt

Hallo erstmal, In der nächsten Woche starten wir in der Schule ein Schulprojekt mit dem Arduino Microcontroller

Nun haben wir die Aufgabe bekommen uns etwas auszudenken was wir damit anstellen könnten und auch noch im möglichem rahmen ist.

Was ich mir direkt so gedacht hatte wär eine Dezibelanzeige auf nem LED-Feld bzw. LCD-Display oder halt 7 Segment...

Meine Frage nun: ist das noch im möglichen Rahmen? Was könnte man noch machen als Schulprojekt (immer 2er Gruppen wobei davon aber auch jeder 1 Platine hat).

Würde mich über ideen freuen.

MFG: Rasiel

Ich würd sagen, für eine brauchbare Dezibelanzeige solltet Ihr zumindest ein (gekauftes) Referenzgerät zwecks Eichung haben...

Spontan denke ich, man könnte mit ein paar 7-Segment-Anzeigen und ein paar Schieberegistern (wenns kein Arduino Mega ist) relativ einfach eine einfache Temperaturanzeige basteln, mit ein paar Tastern ein Codeschloss, oder eine kleine Uhr (optimalerweise aber optional mit einem DCF77-Empfänger) oder sowas... :)

Wie lange geht das Projekt, wieviele Stunden habt Ihr für den Zusammenbau der Hardware und die Programmierung veranschlagt?

Also wir haben "Duemilanove Atmel Atmega 328 MCU board" zumindest sieht das bild bei RS-Online genau so aus...

Wir haben ab übernächste woche Montag 2 1/2 Monate zeit (Jede woche ca. 3-8 Schulstunden). Dann können wir aber noch Zuhause weiterarbeiten, dh. eigentlich haben wir 2 Monate Bauzeit nicht von der Schule abhängig... (nur zuhause habe ich kein Werkzeug zum löten etc. also zuhause könnte ich eigentlich nur Programmieren)

Was mir ja vorstrebte war diese Dezibelanzeige sollte dann so aussehen das es ein kleines feld wird wie bei LCD, links dann 3 7-Segment anzeigen und links dann LED´s die sozusagen als Balken wiedergeben wie laut es grade ist.

Was ich mich jedoch noch frage ist, wir haben 13 Digitale ausgänge wie soll man da mehr als 13 LED´s ansprechen, irgendwie komme ich nich dahinter. Habe halt noch nciht wirklich mit dem Microcontroller gearbeitet das einzigste was wir letzte stunde gemacht haben war folgendes: http://rapidshare.com/files/386502893/IMG_0307.MOV

Was auch nett sein könnte (wenn ich dahintergekommen bin wie man massig LED´s anspircht) eine 2D "platte" aus LED´s machen und da dann nette bilder und visualisierungen drüber laufen zu lassen...

Wo liegt den das Maximum an LED´s? und wie geht das mit den mehreren LED eigentlich jetzt?

MFG: Rasiel

Mehr LEDs als Ports geht mit Schieberegistern. Guckst Du hier. :)

Das Problem dabei ist nicht eine physikalische Beschränkung der maximalen Anzahl der LEDs sondern vielmehr die Zeit, die Du brauchst, um die einzelnen LEDs nacheinander zu "bestücken".

Naja daraus wurd ich jetzt nicht so ganz schlau aber unser lehrer wollte uns das mit den schieberegistern eh noch erklären :slight_smile:

Was wäre denn noch als Schulprojekt durchführbar?
Habe schon sehr interessante sachen wie RGB lampe über iPhone steuerbar und 3D-LED Cubes und solche sachen gesehen… aber was geht noch?

MFG: Rasiel

Schieberegister sind eigentlich ganz einfach: Du legst ein Bit an den Chip an, sagst ihm, dass er sich das merken soll, das tut er dann und gibt besagtes Bit am ersten Pin aus.

Wenn Du das nochmal machst, dann tut er das wieder, aber das Bit, das vorher am ersten Pin war, wird dabei an das zweite Pin verschoben und so weiter...

So kannst Du so viele Bits an Pins ausgeben lassen, wie Pins da sind, und das durch nur einen Pin vom Arduino (naja, eigentlich zwei). :)

Und das funktioniert auch in Reihe, Du kannst so viele dieser Chips hintereinander hängen, wie Du willst. ;) Das Problem dabei ist, dass die Schieberei Zeit kostet. :(

Das hört sich ja schonmal gut an :slight_smile:

Jetzt fehlt mir nurnoch eine Anwendung… was kann man nun realisieren?
Ich meine einen 3D-Cube ist ja schonmal was dann 3x3x3 oder 4x4x4…

aber gibts sonst noch für sachen wenn man jetzt mal von den LED-Spielereien absieht…

MFG: Rasiel

Die Richtung müsstest Du schon etwas präzisieren, im Prinzip kannst Du Dir mit nem Arduino vom einfachen Blinker bis zum Spielautomaten oder zur CNC-Fräsensteuerung alles bauen…

Also es soll nachher etwas "nützliches" oder "anschaubares" rauskommen

also so die richtung: Messgerät, LED-Cube, Uhr, leider keine ahnung was er noch genannt hat

Sind halt eine Informatiker Klasse auf dem Berufskolleg.

Ich fänd was anschaubares ja cool aber gibt es da noch etwas anderes außer LED sachen?

MFG: Rasiel

Hmm, wie wärs denn mit einer Propelleruhr?

Sieht sehr kompliziert aus... Was kann man denn alles mit nem LCD anfangen? da ist doch bestimmt auch vieles mit möglich obwohl eigentlich isses ja nur für daten...

nuja... Ich denke irgendwie kommt eine LED spielerei doch ganz gut nur die Frage ob 3D oder 2D ich denke 2D ist einfacher zu realisieren und man kann es sich an die wand hängen :)

nun die frage wieviele LEDs kann ich maximal mit 1 Arduino ansprechen? MFG: Rasiel

Nicht wirklich, sind nur ein paar LEDs an Vorwiderständen an Schieberegistern und ein Sensor (z.B. eine Lichtschranke oder ein Hall-Sensor), mehr ist das nicht.

Ein LCD kann, je nachdem was es für eines ist, entweder Text ausgeben oder auch Grafik. Kommt drauf an, was für ein LCD Du benutzen willst.

Mit einem Arduino (und Schieberegistern) kannst Du maximal unendlich viele LEDs ansprechen. Begrenzt werden dürfte das im Prinzip nur durch den Raum, den die Komponenten einnehmen dürfen, und die Amperes, die Du zur Verfügung stellen kannst... ;)

Kann man bei Schieberegister in sag ich mal eine 20x15 LED Platte denn auch sagen jetzt blinkt diode 12 und danach blinkt diode 32 ?

weil schieberegister hört sich so an wie Diode 1, Diode 2, Diode 3 MFG: Rasiel

Logisch geht das. Ansonsten geht prinzipiell alles, was man sich vorstellt - ist nur die Frage, ob man es umsetzen kann. Ich würde die Beispiele aus dem Playground zu jedem Bauteil was man hat durcharbeiten und dann ne gute Idee suchen. Eine EIGENE gute Idee - sonst schaut ihr stundenlang coole Projekte von coolen Leuten rum und der Kurs ist vorbei. Selbst ist der Mann!

Hallo, also was sehr einfach zu bauen ist, ist die kapazitive Ansteuerung von digitalen Eingaengen, brauchst halt fast keien Bauelement der Effekt ist Spitze . Die Schaltung kannst du so verfeinern dass Du sogar auf Annaeherung schalten kannst. Im Wiki gibts dazu ein paar Erlaeuterungen.

Interessant finde ich noch Datenlogger z.B. fuer Temperatur, oder fuer GPS Daten, gibts aber natuelich schon reicich als fertige Loesung. Ebenfalls spannend finde ich die XBee Bausaetze fuer Drahtlos Funkloesungen... Gruss Inside-man

Also wenn ich es richtig gedeutet habe ist diese kapazitive Ansteuerung z.B. Eine kleine metallplatte die "überwacht" wird und beim berühren einen anderen wert hat? Damit lässt sich bestimmt etwas machen...

Was bräuchte man eige tlih alles um eine rgb lampe (12 Led's) über funk (welches dann eigentlich?!) die farben wechseln zu lassen? Und wo müsste diese lampe dann überall eingesteckt sein?

Mir schwebt nämlich grade die idee vor eine rgb-lampe via kapazitive Ansteuerung (wenn es das ist was ich meinte) und via "funk" einstellen zu können...

MFG: Rasiel

Drösel dein Projekt am besten in seine Einzelteile auf. Du willst: - eine steuerbare Lampe - eine Fernbedienung dafür, die kapazitiv gesteuert wird Macht im einfachsten Fall 2 Arduinos (einer Lampe, der andere STeuerung), die über ein Funkmodul kommunizieren.

FÜr die Lampe brauchst du einen Arduino, deine LEDs und einen Funkempfänger (da die Lampe ja nicht zwingend Daten senden muss. Die Lampe müsstest du natürlich irgendwie mit Strom versorgen, also entweder per Netzteil oder Batterie (wobei das mit den LEDs nicht so lange halten dürfte). Für die Fernsteuerung brauchst du dann den anderen Arduino, Alufolie/Metallplatte oder was du halt zur Kapazitätsmessung hernehmen willst, und einen Funksender. (Funksender/-empfänger gibt es günstig bei www.pollin.de unter "Bausätze" fürs 433- und 868-MHZ-Band) Den Lampen-Arduino programmierst du so, dass er auf Steuersignale, die über Funk reinkommen wartet und dann entsprechend die LEDs schaltet. Den Fernsteuerungs-Arduino programmierst du so, dass er deine kapazitiven Sensoren/Knöpe oder was immer du als Eingabemethode benutzen willst überwacht und bei Betätigung über Funk Signale an die Lampe rausschickt.

Nur noch so: Die 12 RGB-LEDs könntest du mit einem Arduino und ohne größere Maßnahmen nur als ganzes steuern, nicht einzeln jede Farbe verändern, da der Arduino nicht so viele PWM-Ausgänge hat.

Alternativ könntest Du die kapazitive Einstellungsgeschichte (so Du sie denn unbedingt haben willst) direkt an der Lampe selbst machen und die "Funk"-steuerung über eine ganz normale Infrarot Fernbedienung, z.B. von einem Fernseher. Dann kämst Du mit einem Arduino hin.

Also wir haben nur einen Microcontroller für das Projekt

Also... Ich habe mich jetzt irgendwie darauf verschossen mit der Farbwechselnden Lampe. Also ich denk mir das so, dass ich mir eine Lampe aus ein Paar RGB-Led´s basteln werde (ich denke mal ein paar mehr bringen mehr helligkeit als nur 1, ich möchte ja keine animation reinbringen sondern nur die farben als eins). Dann werd ich mir irgendwas basteln womit ich die Farben ansteuern kann.

Was gibt es alles? habe gehört: Infrarot, W-Lan, USB, kapazitive Einstellung, wärmefühler...

was gibt es noch und was würde sinn machen in einem Wohnraum später? kann man auch mehrere inputs wechseln bzw. gleichzeitig laufen lassen?

MFG: Rasiel

So wir haben jetzt erstmal alles durchgesprochen was drankommt etc. Wir werden jetzt noch ein paar stunden rumspielen mit ansteuerung etc. und dann gehts an die Projekte.

Nun was ich mir jetzt vorgestellt hab ist folgendes: Eine RGB Lampe die verstellbar sein soll mit 3 Reglern (RGB helligkeit) und zusätzlich zu den 3 Reglern dann noch 1 oder 2 knöpfe wenn die gedrückt sind soll eine farbwechsel funktion durchlaufen...

Meine Frage ist nun, was nehme ich für dieses Projekt am besten? gibt es bestimmte regler die man dafür braucht?

EDIT: Okay das was ich mir vorgestellt hab ist für unseren Lehrer zu "einfach umsetzbar" ... was könnte man noch "spektakuläres" dazubauen? möchte auf jedenfall etwas anschauliches bauen (für die eigene verwendung nachher :)

Danke für die hilfe

MFG: Rasiel