Selbstbau Arduino - Wo liegt mein Fehler?

Hallo, ich habe letzte Woche beim großen C ein "Retro Ping Pong Game" erstanden. Das Ding läuft mit einem ATMEGA8 und hat einen ISP Port, dafür aber keinen eigenen Quarz und keinen Seriellen Anschluss. Nun habe ich mir das Ding angesehen und sowohl den seriellen Anschluss, als auch einen Quarz mit 16MHZ nachgerüstet. Die LEDs habe ich einfach mal wegfallen lassen, ebenso wie eine ordentliche Spanungsversorung. Da ich an einem Mac arbeite, musste ich Das AVR Studio, etc. erst porten, um es nutzen zu können, aber es läuft nun ganz gut :D. So, nun habe ich verschiedenste Bootloader für den mega8 auf das Bord geflasht, aber leider kommt immer, wenn ich versuche per Arduino IDE eine Software zu übertragen:

Binary sketch size: 850 bytes (of a 7168 byte maximum) avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding

und ich komme einfach nicht weiter. Woran kann das liegen? Ist mein Denkansatz falsch?

Vielen Dank schon einmal - und natürlich Frohe Weihnachten euch allen mynamenixname

an das autoreset gedacht?

dtr über einen c auf reset gelegt, ... oder ist das Mist?

hmm nö das sollte klappen, der resetet auch wenn du eine Verbindung herstellst oder ?

die LED an Pin 13 blinkt in einem regelmäßigen abstand ca2sec 3 mal kurz auf
das ist nicht sonderlich gut, denke ich

hmm das klingt nicht so gut ;)

wenn du ein oszi hast würde ich mal den rst pin und rx/tx anzapfen. rst ist low activ, müsste also stabil auf 5V liegen und einmal vor beginn der Übermittlung kurz auf Masse gezogen werden. Mit etwas Geduld kannst du auch selbst den Reset auslösen, danach muss ja nur noch per Serielle Schnittstelle der Code zum Bootloader geschickt werden. Prinzipiell sollte das möglich sein. ;)

ich werde es versuchen :smiley:
wäre es eigentlich auch möglich den sketch der ide als hex zu bekommen und den dann manuell auf das board zu laden?

Einen Widerstand vom Reset Pin auf 5V hast Du? Grüße Uwe

Guten morgen, die copilierte hex Datei liegt bei Linux unter /tmp/Build..../

bei Windows woanders aber die wird man finden können, klar.