Serial Monitor gibt nichts aus

Hallo
Ich habe ein Programm, das Daten von einem Sensor auslesen und dann auf dem Serial Monitor ausgeben soll. Das Programm ist schon getestet und hat auch schon funktioniert, aber jetzt zeigt der Serial Monitor plötzlich keine Daten mehr an. Wisst ihr, was das Problem sein könnte?
Danke im Voraus!

Wisst ihr, was das Problem sein könnte?

USB Kabel nicht aufgesteckt ? ;)

Rein digitale Probleme gibt es nur endlich viele, in der Realität sind es vermutlich unendlich viele, was aber in der Praxis keinen Unterschied macht.

Mal ernsthaft: So kann dir keiner helfen.

Gut ist es, wenn der Arduino Sketch in setup() gleich was ausgibt. Das halbiert die unendlich vielen Fehlermöglichkeiten ;)

USB-Kabel ist eingesteckt ;) Ich habe probiert einfach nur eine LED zum leuchten zu bringen und auch das funktioniert nicht. Es scheint also an der Kommunikation zum Arduino zu liegen, aber es wird keine Fehlermeldung angezeigt. (ON-LED und RX und TX leuchten, bzw. blinken kurz auf)

Korrekte Baudrate? Passiert mir andauernd...

Klimabaerchen: USB-Kabel ist eingesteckt ;) Ich habe probiert einfach nur eine LED zum leuchten zu bringen und auch das funktioniert nicht. Es scheint also an der Kommunikation zum Arduino zu liegen, aber es wird keine Fehlermeldung angezeigt. (ON-LED und RX und TX leuchten, bzw. blinken kurz auf)

Welches Board verwendest Du? Welchen Sketch verwendest Du? Welche Schaltung verwendest Du?

Und meldet Dir die IDE nach dem Hochladen des Programms "Upload abgeschlossen" oder erscheint eine Fehlermeldung im Meldungsfenster?

ja, 9600baud Aber Danke!!

Hallo Ich benutze Arduino Mega 2560 und habe als Schaltung einfach die LED (richtigherum :) ) mit einem PIn und GND verbunden. Wenn ich die LED an einem normalen Netzgerät mit der selben Stromstärke anschließe, leuchtet sie.

Klimabaerchen: Ich benutze Arduino Mega 2560 und habe als Schaltung einfach die LED (richtigherum :) ) mit einem PIn und GND verbunden. Wenn ich die LED an einem normalen Netzgerät mit der selben Stromstärke anschließe, leuchtet sie.

Eine LED hat eine Vorwärtsspannung zwischen 2V (rot) und 3V (weiß, blau), und wenn Du die direkt zwischen einem Pin auf OUTPUT 5V mit GND zusammenschließt, verursachst Du einen Kurzschluss. Das MEGA-Board hat eine Überstromsicherung und schaltet das Board dann ab.

Versuch's mal mit einem Vorwiderstand für die LED in Reihe geschaltet. Minimum 150 Ohm.

Bild und Schaltbild siehe auch: http://arduino.cc/en/Tutorial/Blink?from=Tutorial.BlinkingLED

Programmcode wäre immer sehr hilfreich ;)

ach ja, Vorwiderstand ist bei mir meist 1kOhm.

Hallo Mit Vorwiderstand funktioniert es auch nicht... Da Testprogramm mit der LED: Void setup () { pinMode (22,OUTPUT); } void loop () { digitalWrite, (22,HIGH); delay (1000); digitalWrite,(22,LOW); delay (1000); }

Klimabaerchen: Mit Vorwiderstand funktioniert es auch nicht...

Dein Programm ist völlig für den Eimer:

Erstens kompiliert der von Dir gepostete Code nicht, weil das "Void" bei der setup-Funktion großgeschrieben ist, was zu einem Compilerfehler führt.

Zweitens gehört zwischen den Funktionsnamen "digitalWrite" und die eingeklammerten Parameter kein Komma.

Drittens wird in dem Programm Serial nicht aktiviert und auch nichts über Serial ausgegeben.

Korrigiertes Testprogramm:

// LED mit Vorwiderstand an Pin-22
#define LED 22

void setup ()
{
  Serial.begin(9600);
  pinMode(LED,OUTPUT);
}

void loop ()
{
  digitalWrite(LED,HIGH);
  Serial.println("HIGH");
  delay (1000);
  digitalWrite(LED,LOW);
  Serial.println("LOW");
  delay (1000);
}

Funktioniert das?

Und noch ein Tipp als Nachtrag: Die meisten Arduino-Boards und auch das MEGA haben bereits eine LED auf dem Board, die Du per Software ansteuern kannst. Sie ist am Pin-13 angeschlossen und wenn Du nur für Testzwecke per Software eine LED blinken lassen möchtest, kannst Du diese verwenden. Bei der kannst Du sicher sein, dass sie richtig angeschlossen ist (passender Vorwiderstand und korrekte Polung).

Danke, es funktioniert :D