Server lagt wie die Sau

Hallo,

vor paar Wochen war das schon einmal. Danach rannte die Seite wie nie zuvor. Seit 2 Tagen geht fast nix mehr. DDoS Attacke? Server überlastet? Zu viele User mittlerweile online?

:smiling_imp: Zu viele Beschwerden über die Lags :smiling_imp:

Ja, bei mir gibts oft HTTP-Statuscodes: 502 Bad Gateway und 504 Gateway Time-out

Doc_Arduino:
Hallo,

vor paar Wochen war das schon einmal. Danach rannte die Seite wie nie zuvor.
Seit 2 Tagen geht fast nix mehr.
DDoS Attacke?
Server überlastet?
Zu viele User mittlerweile online?

Dass es hier im Forum mal hakt, kommt seit 5 Jahren immer mal wieder vor. Mal dauert es Stunden, mal Tage, mal Wochen, bis es wieder reibungslos läuft. Bisher haben die Webmaster es immer noch durch Software- und/oder Hardware-Updates in den Griff bekommen.

Ich drücke mal die Daumen, dass das Problem auch diesmal gefixt werden kann und dass es kürzer als einen Monat dauert, bis es wieder flutscht.

Vor ein paar Wochen (oder sinds schon Monate?) habe ich gelesen, dass das Internet so robust ist, dass es auch einen Atomkrieg überstehen würde. Damals hätte ich die Vorwarnzeit wahrscheinlich dafür genutzt, ein paar Routen neu zu setzen.

Heute würde ich eher mein Elektronik-Gebastel aufräumen.

Kann auch schon ein paar Jahre her sein, dass ich das mit der Robustheit gelesen habe :-)

Gruß

Gregor

Hallo,

das ein Forumsserver langsam oder schnell reagiert ist normal. Nur ist das dann eher ein konstanter Zustand. Diese extreme bei dem Forum hier sind nicht normal. Heute sau schnell und morgen geht wieder gar nix. Dieses Probleme kenne ich nur von diesem Forum hier. Wirklich nur von diesem. Normal ist anders. Ganz ehrlich.

Ich weiß nicht wo du diesen Unsinn mit der Robustheit her hast. Überleg doch mal wie anfällig das Internet ist. Kein Strom hier, kein Strom da und schon wars das? Erinnere dich doch mal an die Hochwasserkatastrophe vor paar Jahren. Konntest du telefonieren? Was bringt eine Atombombe mit sich? Bringt EMP mit sich. Was macht das ... ? Selbst wenn, mal theoretisch angenommen, die Internet Infrastruktur den EMP überlebt, was nützt dir das wenn du tot bist. Ich hoffe das der Fall nie nie niemals Eintritt. Ist aber auch alles egal, heutzutage wird das Internet per DDoS Attacken lahm gelegt. IoT sei Dank.

Ich hoffe nicht, dass irgend ein User (Newbie) das Internet kaputt gemacht hat. ;) ;)

Doc_Arduino: Hallo,

Ich weiß nicht wo du diesen Unsinn mit der Robustheit her hast. Überleg doch mal wie anfällig das Internet ist. Kein Strom hier, kein Strom da und schon wars das? Erinnere dich doch mal an die Hochwasserkatastrophe vor paar Jahren. Konntest du telefonieren? Was bringt eine Atombombe mit sich? Bringt EMP mit sich. Was macht das ... ? Selbst wenn, mal theoretisch angenommen, die Internet Infrastruktur den EMP überlebt, was nützt dir das wenn du tot bist. Ich hoffe das der Fall nie nie niemals Eintritt. Ist aber auch alles egal, heutzutage wird das Internet per DDoS Attacken lahm gelegt. IoT sei Dank.

Naja...heute ist es nicht mehr ganz so robust. Das Konzept dahinter war aber durchaus Ausfallsicher. Nur eben nicht in dem Massstab wie du es dir denkst

Grundgedanke war: wenn heute eine Bombe auf eine Telefonzentrale fällt fallen alle Telefone aus an diesem Knoten. Die Knoten waren enorm Zentral, alles Sternstrukturen und nur ganz wenige Knoten die dann untereinander kommunizierten.

Was wäre, wenn wir ein engmaschiges Netzwerk bauen, so wie einen Maschendrahtzaun und legen den über die Erde(virtuell). Dann war die frage: wie findet ein Datenpaket dann seinen Empfänger. Daraus wurde IP. Und damit im Falle das was verloren geht keine Probleme gibt, setzte man TCP drüber.

Das Routing suchte selbst nach wegen indem es rumfragte. Dafür wurden spezielle Protokolle geschrieben. Fällt nun ein Router aus ist natürlich dieser Knotenbereich tot. Destination unreachable. Sofort setzt ein neuerliches rumfragen ein innerhalb der Router. Vollautomatisch durch einen cleveren Algorythmus.

Natürlich, wenn Strom weg ist ist der Bereich tot. Aber nur der. Alle anderen auf der Welt haben weiter Internet.

Leider hat man inzwischen sehr viel zentralisiert, zb DNS. Gedacht war mal, das man mindestens 3 oder 4 DNS-Server füttert und dafür sorgt das einer in Europa, einer in USA, einer in Asien und einer in Australien oder Afrika steht. Da musst schon ne Menge Bomben werfen die alle auszuschalten. Ansonsten findet sich immer einer der dir die IP zur URL sagen kann. Nur ist heute die reale Umsetzung eine andere und aus dem ursprünglich so robusten Protokoll ist nicht mehr viel über.

Zentrale Knoten statt Maschennetze (DECIX Frankfurt). DNS-Server alle an einem Punkt, allenfalls wird der Ausfall einer einzelnen Maschine redundant gemanaged. So konnte man durch den Abschuss eines DNS-Dienstes dutzende großer Dienstanbieter vom Netz knallen.

Grundkonzept robust, kommerzielle Umsetzung heute voll fürn Arsch

Übrigens: Bad Gateway heist eigentlich das ein Angriff stattfindet, weil das Gateway für den Server die Firewall des Rechenzentrums ist. Allerdings gibts auch Möglichkeiten das die Forumsoftware das auslöst...aber eher selten. Ich vermute also das sich jemand geärgert hat und nun DDoS drauf abschiesst. So dick sind die Anbindungen ja auch nicht, weil soviel Geld haben die nicht sich das sauber absichern zu lassen.

Doc_Arduino: Ich weiß nicht wo du diesen Unsinn mit der Robustheit her hast.

Das habe ich wie gesagt gelesen. So ungefähr Mitte der Neunziger :-)

Damals gab es wahrscheinlich noch das auf Dosentelefonen basierte Doseninternet. Vollkommen EMP-sicher!

Gruß

Gregor

HotSystems:
Ich hoffe nicht, dass irgend ein User (Newbie) das Internet kaputt gemacht hat. :wink: :wink:

Da hat jemand die Tastenkombination im Browser entdeckt und weiß nicht wie man das abschaltet.
Oder jemand macht ein Komplett-Backup. :slight_smile:

Übrigens ist es meistens “504 Gateway timeout” bei mir.
Ich werde mir mal die IP notieren für “Direktzugriff”, manchmal hilft das.

oftmals lahmen Foren auch, wenn dran gearbeitet wird. ist dann aber meist von kurzer dauer, evtl. paar stunden.

garagenloeter: oftmals lahmen Foren auch, wenn dran gearbeitet wird. ist dann aber meist von kurzer dauer, evtl. paar stunden.

Egal, ob ein Forum für Minuten oder Tage nicht erreichbar ist – wenn „da wird dran gearbeitet“ der Grund ist, ist es Stümperei.

Gruß

Gregor

das forum ist doch erreichbar. du kannst schreiben. ich kenn das von servicearbeiten am forum von anderen foren auch. halte ich in dem zusammenhang für normal.

garagenloeter: das forum ist doch erreichbar. du kannst schreiben. ich kenn das von servicearbeiten am forum von anderen foren auch. halte ich in dem zusammenhang für normal.

Naja ... „erreichbar“ ist sehr interpretierbar ;-)

Wenn Du das für normal hältst, zeigt das nur, wie sehr Du schon „umerzogen“ wurdest. Würdest Du in ein Flugzeug einsteigen, von dem man sagt, dass es doch immerhin 99% seiner Flüge ohne Absturz beendet?!

Gruß

Gregor

für paar stunden finde ich das normal.

für tage oder wochen natürlich nicht.

Scheint wieder alles normal; fühlt sich sogar schnell an hier.

Scheint so als hätten alle ihre Cookies eingeschaltet.

Hallo,

momentan gehts ja wieder. Mal sehen wie es heute wird. Der Versuch mit der IP scheiterte gestern Abend auch. Man landet direkt auf nginx Startseite. Ob das allerdings direkt der Forumsserver ist weiß ich auch nicht. Naja, erstmal egal. Wird schon wieder werden. :)

Doc_Arduino: Hallo,

Wird schon wieder werden. :)

Wie immer. Ist ja nix neues.

Der Versuch mit der IP scheiterte gestern Abend auch.

Das ging, oder geht auch noch, bei Servern welche HTTP1.0 verstehen und abhandeln.

Heutzutage finden sich mehrere WWW Hosts unter einer IP, da muss der Fragende zwingend denn "Host" HTTP1.1 Header mit senden, sonst kann der Server das nicht aufdröseln.

Außerdem hilft die IP Direktangabe nur, wenn der DNS schwächelt. Aber das war hier nicht der Fall.

:o :o

Nachtrag: Ich bin dem Arduinovolk dankbar, dass sie hier eine so schöne Plattform für mich gebaut haben. Bis jetzt habe ich noch nix dafür bezahlt. Also habe ich auch kein Recht irgendwas einzufordern.