Signalfilterung durch Phasenverschiebung

Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne den Effekt der Phasenverschiebung / bzw Phasen Auslöschung zur Signalfilterung
zu nutze machen.

In der Akkustik kennt man sowas in Form von Schall Auslöschung durch stehende Wellen - müsste vom
Prinzip also auch mit elektrischen Signalen funktionieren.

Ich hab mir für die Phasenverschiebung mal folgende OpAmp Schaltung gebaut:
KLICK

Mir ist dabei nur noch nicht ganz klar was dann der richtige Weg zum zusammenführen von Orginal und
Phasenverschobenem Signal ist, - OpAmp als Addierer oder Differenzverstärker ?

Grüße

Hallo,

na ja wenn es 180 grad phasenverschoben ist, also invertiert, must du addieren.

1+ (-1)=0

Heinz

Währest Du in einem Elektronikforum nicht besser aufgehoben?
Grüße Uwe

Rentner:
Hallo,

na ja wenn es 180 grad phasenverschoben ist, also invertiert, must du addieren.

1+ (-1)=0

Heinz

Hallo Heinz,

danke für die Info !

so hatte ich das auch aus der Akkustik in Erinnerung.
Orginal Signal und Phasenverschobenes Signal (zB um 180 Grad) addieren sich und löschen sich dabei aus.
Prima, dann ist der Ansatz zm FIltern mittels Phasenverschiebung schonmal richtig !

Grüße

stingray05:
dann ist der Ansatz zm FIltern mittels Phasenverschiebung schonmal richtig !

Grüße

das weiß ich nicht, hängt davon ab worum es überhaupt geht. Es gibt auch Tiefpassfilter, Hochpassfilter, Rauschfilter, Klickfilter, ...

was weiß ich ..

Heinz

Wenn die Phasenverschiebung von der Frequenz abhängt, dann kann man daraus frequenzabhängige Filter bauen. Sonst eher nicht.

This topic was automatically closed 120 days after the last reply. New replies are no longer allowed.