SMD Kamera mit 3 Adern rot(+) schwarz(-) gelb(video) am Arduino geht das

Hallo

Ich möchte mir eine "Webcam" mit Hilfe einer vorhandenen Kamera (War mal Rückfahrkamera) und eines Arduino´s bauen. Leider finde ich keine Infos dazu bei der Suche mit G**le usw. Hat jemand sowas schon gelöst? Wenn ja evtl. PIN-Belegung und den Code. Würdemich sehr über Hilfe freuen
Gruss aus Schweden
Jörg

Was genau hast du damit vor ?
Video aufzeichnen o.ä. wird wegen der geringen Ressourcen des Arduino nicht funktionieren.

JMGSE:
Ich möchte mir eine "Webcam" mit Hilfe einer vorhandenen Kamera (War mal Rückfahrkamera) und eines Arduino´s bauen.

Den Arduino kannst Du für die Verarbeitung des Videosignals vergessen. Dass Du im Netz nicht fündig geworden bist, hat seinen Grund.

Gruß

Gregor

Dein Vorhaben schreit förmlich nach einem Raspberry Pi. Den solltest Dir mal evtl. angucken... Wenn Du Dir zusätzlich eine lustige web GUI für Motion wünschst, solltest Du Dir das Motioneye Projekt mal anschauen. In dieser Kombination ist das Ganze dann auch recht einsteigerfreundlich und beherrscht motion tracking.

Ein Arduino ist da halt ein wenig schwach auf der Brust...

EDIT: Der Raspberry hat dann auch die Möglichkeit den von Dir für Deine Kamera gewünschten Composite Video Eingang zu nutzen.

Gruß SG

Hallo,

SolarGermany:
EDIT: Der Raspberry hat dann auch die Möglichkeit den von Dir für Deine Kamera gewünschten Composite Video Eingang zu nutzen.

Dazu braucht er aber noch einen passenden USB-Videograbber. Der RasPi hat zwar einen FBAS-Ausgang aber keinen Eingang.

Gruß aus Berlin
Michael

Hej
Also erstmal herzlichen Dank für die Rückmeldungen. Eigentlich nichts spektakuläres. Alle n Minuten ein Foto als Wetterfoto und das soll dann an Weatherunderground gesendet werden.
Ich bin im Moment (schon seid längerem ;)) dabei mir ein smartes Gewächshaus mit allem möglichen Schnickschnack aufzubauen. Mit bald 64 möchte man es ja etwas bequemer haben. Ich hatte gleiche Anfrage auch im Raspberry Pi Forum halt nur mit Raspberry gestellt. Dort meinte jemand es sei nicht möglich die Kamera die ich noch liegen habe zu verwenden. Es ist eine ehemalige Rückfahrkamara von einem Paket, die wegen Ersatzlieferung übrig ist. Der User meinte Composite Signale kann der Raspberry nicht verarbeiten. :frowning: Also bleibt wahrscheinlich nur eine richtige IP-Cam. Leider schwimme ich nicht im Geld daher meine Idee ;). Das komplette Projekt setzt sich zusammen aus 2 Arduino Mega und mehreren Raspberry Pi in mehreren Gebäuden. Ich pussele halt rum und hoffe irgendwann rechtzeitig fertig zu werden bevor ich in die Grube steige ;).
Die Gewächshaussteuerung soll beinhalten eine Zysternenverwaltung mittels Ultraschallmessung an einem 1000 l Container mit einer Regenwasserzysterne mit im Endausbau 10 000 l, Bewässerung und Belüftung.
Weiterhin sollen meine Bienchen hinterm Haus damit überwacht werden zuwachs usw. und last not least die Haussteuerung für das Wohnhaus.
5 Raspberrys und derzeit 2 Arduino Mega und evtl. einige Nanos für Briefkasten und anderes :wink: Leider bin ich nicht mehr ganz so aufnahmefähig wie mit 20 :smiley:
Ach ja Wetterstation läuft schon über einen Raspi da sollen aber noch Schneehöhe (wenn vorhanden) und UV-Wert dazu kommen.
Mal sehen

Ich glaube eine IP Cam ist billiger.

Danke Euch allen ich bestelle dann mal die Kamera :frowning:
LG aus Schweden
Jörg

amithlon:
Hallo,

Dazu braucht er aber noch einen passenden USB-Videograbber. Der RasPi hat zwar einen FBAS-Ausgang aber keinen Eingang.

Gruß aus Berlin
Michael

Du hast schneller gelesen als ich die Aussage korrigiert...

Gruß SG

JMGSE:
Danke Euch allen ich bestelle dann mal die Kamera :frowning:
LG aus Schweden
Jörg

Da wirst Du auf jeden Fall wohl glücklicher mit werden!

EDIT: Wie amithlon es schon schrieb ist es schon möglich Deine Kamera am RPI zu betreiben! Der Sinn der Aktion steht dann aber auf einem anderen Blatt...

Viel Spass dabei...

SG