Sommerzeit ja oder nein? – EU-Kommission befragt Bürger online

P_Extruder: "Mir würde es einfach genügen, wenn endlich alle Sonnenuhren wieder ganzjährig richtig gehen." habe ich als Abschluss meines ersten Kommentars gesagt und ahnte nicht, dass ich das erläutern müsste. Mir behagt der Ausdruck "Winterzeit" nicht und inzwischen habe ich gelernt, dass "Normalzeit" politisch belastet ist.

Falls sich doch noch jemand die Mühe macht sinnerfassend zu lesen, dann war dies meine Ansage, für die sogenannte Winterzeit zu stimmen.

Im Übrigen war das in #2 Gesagte und Verlinkte als Hilfestellung gemeint. Ich hatte nämlich wie der dort zitierte "HTML-Fan" auch sehr lange auf die Seite warten müssen.

Ja jetzt geht's auch bei mir, nur dauert es trotzdem EWIG.

quote author=HTML-Fan date=1531072882 link=msg=3799432 ...

You have a problem:

Gruß

Gregor

P_Extruder: Mir würde es einfach genügen, wenn endlich alle Sonnenuhren wieder ganzjährig richtig gehen.

Das Problem bei den Sonnenuhren ist, dass der Zeitpunkt des Höchststandes der Sonne im Laufe eines Jahres um ca. eine halbe Stunde (https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitgleichung) schwankt. Also Sonnenuhren sind alles taugliche Zeitmesser, wenn man halbwegs exakte Zeiten braucht. Der Mittagspunkt um 12 entspricht auch nicht unbedingt unseren Lebensgewohnheiten. Bei 16Std. im Hochsommer von Sonnenaufgang bis -untergang heißt das um 4Uhr geht die Sonne auf und um 20Uhr Abends geht sie schon unter. Die Zeit morgens werden die wenigsten sinnvoll nutzen wollen/können wie die Bauerm im Mittelalter, die schon um 5 auf dem Feld waren und dafür halt um 21Uhr ins Bett gingen.

Hallo,

erstes Ergebnis

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Zeitumstellung-Mehrheit-der-EU-Umfrage-befuerwortet-Abschaffung-4148553.html

Theseus: Das Problem bei den Sonnenuhren ist, dass der Zeitpunkt des Höchststandes der Sonne im Laufe eines Jahres um ca. eine halbe Stunde (https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitgleichung) schwankt. Also Sonnenuhren sind alles taugliche Zeitmesser, wenn man halbwegs exakte Zeiten braucht.

Es sei denn, man hat die passenden Zeiger dafür. Wie z.B. bei der Uni Stuttgart, in der Nähe des Uhren[technischen?] Instituts.

... ganzjährige Sommerzeit ...

Klaaar ... dann ist's auch direkt wärmer ...

Also müssen wir hier wieder eine Sonderwurst braten - Alpha-Zeitzone, aber Bravo-Zeit (geographisch eine Stunde hinter England, aber Uhrzeit +2).

So wie ich die EU kenne (und wahrlich, ich hoffe, ich kenne Nichts), wird sogar ein +3 daraus gemacht ...

MfG

Ohne Zeitzonen geht es nunmal nicht, und im Vorgriff auf eine zukünftig weiter ausgebreitete EU sollten wir nicht auf eine einheitliche lokale Zeit bestehen. Oder willst Du etwa den Brexit als Signal dafür nehmen, daß eine einheitliche EU-Zeit für die wenigen verbliebenen Regionen völlig ausreichend ist? :-]

postmaster-ino: So wie ich die EU kenne (und wahrlich, ich hoffe, ich kenne Nichts), wird sogar ein +3 daraus gemacht ...

Ich biete 3,14 :-)

Gruß

Gregor

DrDiettrich: Ohne Zeitzonen geht es nunmal nicht, und im Vorgriff auf eine zukünftig weiter ausgebreitete EU sollten wir nicht auf eine einheitliche lokale Zeit bestehen.

Wahrscheinlich ist die Zeitumstellung der Kompromiss um vom Osten Schwedens bis zum Westen Spaniens mit einer Zeitzone halbwegs zurechtzukommen.

Verwechseln manche Leute Zeitumstellung mit Zeitzonen? Das sind zwei völlig getrennte Themen.

Doc_Arduino: Verwechseln manche Leute Zeitumstellung mit Zeitzonen? Das sind zwei völlig getrennte Themen.

Wundert dich das? Mich nicht.

Es wird nicht richtig gelesen und am Ende ist man bei einem ganz anderen Thema :(

Gruß

MiReu (gegen Zeitumstellung)

nicht wirklich ;)

Gerüchtehalber haben sich die Portugiesen schon gegen die Beibehaltung einer einheitlichen Winterzeit gewehrt, dann geht die Sonne bei ihnen im Sommer erst um 9:30 auf. Beides hängt also sehr wohl zusammen.

Das wird doch mit der Zeitzone korrigiert. Meinste nicht?

Die Zeitumstellung ist mir, schlichtweg, völlig egal.

Der einzige Nachteil der Umstellung, den ich bemerke, findet sich auf/in meinem Händi.

Stelle ich abends den Wecker, und in der Nacht findet eine Umstellung statt, muss ich erst einen Dialog mit “ok” bestätigen, bevor der Wecker läutet.
Dieses betätigen des “ok” ist naturgemäß etwas schwierig, wenn man(ich) gerade schläft.

Das dürfte aber jetzt kein Nachteil der Umstellung sein, sondern nur eine hässliche Kröte in der Software.

einheitlichen Winterzeit

Eine europaweite einheitliche Winterzeit/Zeitzone halte ich auch für Schwachsinn.
Vom Ural, bis zu den Azoren sind es doch einige Stunden Differenz.

Hallo,

vom Ural bis zu den Azoren wird auch in Zukunft Zeitzonen geben. Das hat jedoch wie schon mehrfach gesagt nichts mit der Zeitumstellung zu tun. Russland hat 2014 die Zeitumstellung abgeschafft. Die Zeitzonen haben sie weiterhin. Wenn jemand nach Amerika fliegt ist der Tagesverlauf ähnlich wie hier nur um die Zeitzone korrigiert.

Doc_Arduino:
Verwechseln manche Leute Zeitumstellung mit Zeitzonen?
Das sind zwei völlig getrennte Themen.

Ich jedenfalls nicht.

Im Westen Spaniens ginge bei dauerhafter Sommerzeit im Winter die Sonne erst nach 10Uhr auf. Dagegen ginge im Osten Polens im Sommer bei dauerhafter Winterzeit die Sonne schon kurz nach 3 auf und würde den Leuten den Schlaf rauben. Zum Ausgleich säßen sie Abends schon um kurz nach 8 im Dunklen. Die Zeitumstellung gleicht diese Extreme etwas aus. Alternative wären verschiedene Zeitzonen für Spanien und Polen.

Hallo,

warum vermischst du jetzt dauerhafte Sommerzeit im Winter und dauerhafte Winterzeit im Sommer? Damit es nach mehr aussieht wie es ist? Man kann es auch zerreden über hunderte Ecken.

Es kam eine Mehrheit für Abschaffung der Zeitumstellung heraus mit einer großen Mehrheit für die dauerhafte Sommerzeit. Deshalb finde ich durchaus legitim, auf die Ränder der Zeitzonen zu verweisen, was die Abschaffung plus dauerhafte Sommer bzw. Winterzeit bedeutet. Die Abschaffung der Zeitumstellung kann wegen dieser Extreme zur Verlegung der Zeitzonengrenzen in Europa führen.

naja gut, dass mildert deine Aussage. ;) Nur müsstest du dann meines erachtens die Zeiten für "EU West und Ostgrenze" einmal für Sommerzeit und Winterzeit getrennt angeben und nicht vermischt. Sonst wird das ein heilloses durcheinander.