Spannung messen mit dem Arduino Uno

Ich betreibe ja aktuell mein kleines selbst gebastelte Auto mit dem Arduino UNO. Der Fahrtenregler bekommt dabei seinen Saft von 3 18650er Akkus mit 3,7 Volt. Soweit war das auch kein Problem.

Gestern war ich jedoch auf Testfahrt und das Ding wollte und wollte und wollte einfach nicht mehr fahren. Der Arduino hingegen machte brav was er sollte, auch über Bluetooth mit mir interagieren. Alles prima. Wieder zuhause stellte sich dann heraus, die Akkus waren für den Regler zu leer. Ich hatte mir also einiges an Zeit vor Ort mit Ursachenforschung verbracht, die unsinnig war. Es war ja alles in Ordnung nur der Akku war leer.

Naheliegend wollte ich also eine Spannungsmessung vor Ort haben. Aber Multimeter mitschleppen ist öde. Also habe ich gebastelt.

Derzeit funktioniert es so. Ich senke die Spannung mit einem Spannungsteiler auf unter 5 Volt. Ich denke das könnte man auch eleganter auf genaue 5 Volt, bzw. geringfügig darunter, senken. Da ich aber noch nicht so toll ausgestattet bin muss es damit jetzt klappen. Von diesem Spannungsteiler gehe ich nun auf einen analogen Pin vom Arduino. Da die Akkus voll waren war der ausgegebene Wert die maximale Spannung. Bei mir war es ein Wert von 810. Die Akkus voll haben eine gemessene Spannung von 12,38 Volt. Entsprechend konnte ich mit

float volt = analogRead(A0) / 810.0 * 12.38;.

ausrechnen, wie viel Spannung von den Akkus kommt. Bei 10,1 Volt meldet der Arduino nun über Bluetooth das die Akkus geladen werden müssen, eine LED leuchtet und der Fahrtenregler wird deaktiviert.

Wenn du 12V für dein Auto benötigst, solltest du vielleicht lieber 4 LiFePo Zellen benutzen. Die haben 3,2V, denn bei den LiPo kannst du nicht die volle Kapazität nutzen, wenn sie schon bei 10,1V wieder geladen werden müssen.

Ich kann die schon weiter entladen. So 3,2 bzw. 3.1 Volt pro Zelle. Aber so leben sie länger, zumindest hat sich das in den letzten Jahren so gezeigt.

Hallo,

will ja nicht unken, schönes Hobby, aber wie lautet die Frage?

Da war keine Frage. Daher auch kein Fragezeichen ;).

Ich hab nur einige Versuche im Netz gestartet um heraus zu finden ob ich mit dem Arduino Spannung messen kann ohne Zusatzhardware und nicht wirklich was gefunden. Ich dachte vielleicht kann jemand mal was damit anfangen wenn er auch nach so etwas sucht.

Ist doch mit die Funktion eines Forums oder?

Ist ja nicht so,

das man hier dazu nichts findet.

https://www.arduino.cc/en/Tutorial/BuiltInExamples#analog

P.S.: Beim LiPo/LiIon steht die Zellenspannung kaum in Relation zur Restkapazität. Das ganze ist um einiges komplizierter und ist mehr oder weniger nur mit fest defenierten Lasten zu Realisieren.

Also ich hatte so wie ich gesucht hatte damit keinen Erfolg. Jetzt dachte ich ich geb es mal weiter, vielleicht hilft es jemand.

ob ich mit dem Arduino Spannung messen kann ohne Zusatzhardware

Nein! Bei 12V(deutlich über 5V) geht der Arduino in Rauch auf.

Du brauchst einen Spannungsteiler Gemeinsamer GND Und du solltest die Referenz auf 1,1V stellen. (beim Mega evtl 2,5V) Die 1,1V Referenz ist meist viel stabiler als die Arduino Stromversorgung.

Habe ich doch so beschrieben ;)